Rg2550 Vs Rg1570

von dh_helix, 17.11.06.

  1. dh_helix

    dh_helix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 17.11.06   #1
    hallo ich habe ein großes problem
    der kauf einer neuen gitarre steht a und ih kann ich och nicht so recht entscheiden aus optischen gründen tendiere ich zur rg2550 die jedoch den mir als solchen erscheinenden nachteil hat, dass sich das elektronikfach unter dem schlagbrett befindet und ich sowieso vorhabe den bridge pickup auszustauschen daich einen X2N einbauen will deshalb tendiere ich auf der anderen seite zur 1570 da diese das elekronikfach auf der rückseite hat und ich aus diesem grund auch später aktive pickups nachrüstenkönnte da ich mich aufgrund der ersichtlichen fakten nicht so recht zwischen den beiden entscheiden kann hab ich noch eine frage die relativ unwesentlich is mich aber doch interessiert ich hatte noch nie die gelegenheit das elektronikfach einer ibanez mit schlagbrett zu begut achten könnte irgedwer mal ein photo posten wie dieses elektronikfach aussieht bei den rg modellen ohne schlagbrett ist mir der aufbau relativ bekannt da ich selbst noch eine rg170dx besitze vieln dank
     
  2. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 18.11.06   #2
    Also 3 Sachen:

    1. Es gibt auch eine RG2570, welche kein Schlagbrett hat. Ansonsten Baugleich mit der 2550.
    2. Ob E-Fach unter Schlagbrett oder von hinten zugänglich ist völlig latte. Denn wie oft änderst du da was? Weiterhin haben beide mehr als genug Platz für Battarien etc., ich glaube sogar die mit Schlagrett hat mehr Platz!.
    3. Die PUs der RG2550 sind imho sau gut, passen perfekt zur Gitarre. Ich denke nicht, dass man sie gegen EMGs tauschen sollte. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Wenn du aber unbedingt tauschen willst, würde ich das Geld für RG2550 sparen und die RG1570 nehmen, da die sich nur in den PUs unterscheiden.
     
  3. VanDale

    VanDale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    24.11.10
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #3
    also "schicker" ist die 2550! :great:

    und die pus sind erste sahne!! könnte aber ein wenig zu wenig bass druck haben! noch dazu weil es eine strat ist! aber nun gut das ist halt geschmackssache!!

    IBANEZ RULES!!

    mfg VanDale
     
  4. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 18.11.06   #4
    Ich denke kaum, dass man mit nem EMG, vor allem mit dem 81, mehr Druck im Bass bekommt. Da sind die Dimarzio IBZ in den RGs schon gut ausgestattet.
    Du hast natürlich nicht die Basswiedergabe einer Les Paul Custom mit Mahagonidecke, dafür aber eine schnellere, artikuliertere Ansprache. Außerdem darf man nicht vergessen: Es ist eine Gitarre und kein Bass! Und ob Druck oder nicht Druck entscheiden maßgeblich Amp und Box.
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 18.11.06   #5
    die 2550 ist eine echt tolle stock-gitarre (meint:unmodifiziert) für's geld,zieh ich jeder 400er esp ltd vor!
     
  6. dh_helix

    dh_helix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 18.11.06   #6
    ich will ja auch nicht unbedingt emgs einbauen (finde die eigentlich nicht so toll) in der bridge position sowieso nur einen DiMarzio X2N aber ich ab mal drüber nachgdacht irgendwann mal nen sustainer reinzupacken
    aber wenn das elektronikfach der 2550 evtl größer ist als das der 1570 dann fehlt doch theoretisch mehr holz oder? die andere version der 2550 ohne schlagbrett ist nicht so mein fall da ich silberne gitarren nicht mag
     
  7. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 18.11.06   #7
    Naja im Endeffekt kann ich nur sagen, bleibt das Anspielen übrig...ich kann dir jedoch aus meiner Erfahrung versichern, dass die Gitarre sich gut anhört und noch dazu, was für mich ebenfalls sehr wichtig war, stimmstabil vom feinsten ist...das fehlende Holz, worauf du aufmerksam machst, merke ich im Vergleich zu meiner Les Paul aber nicht, habe aber auch noch nicht unter das Pickguard geschaut...ansonsten wenn du die PUs so oder so wechseln willst, dann loht sich der Kauf der RG1570, obwohl wie erwähnt die RG2550 schicker ist ;)

    Ich kann dir jedoch nur sagen ICH bin sehr zufrieden...
     
  8. AzraelTnT

    AzraelTnT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.09
    Zuletzt hier:
    13.02.14
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    271
    Erstellt: 25.07.09   #8
    Hey Leute, würde das ganze hier gern nochmal aufgreifen (um kein neues Thema aufzumachen), mein Problem ist jedoch ein etwas anderes, als das von dh_helix.

    Bei mir sind es im Moment nämlich zwei Dinge, bei denen ich überlegen will, welche der beiden Gitarren ich mir anschaffen möchte... Das eine ist ganz banal, eher albern, nämlich die Inlays... ich mag die Sharktooth- Inlays abslout nicht, und hätte gern Dotinlays, weil man die mit Decals auch noch modifizieren kann (ich mach hier gerade meine ersten soweit echt guten Erfahrungen).

    Das andere ist der Sound... ich hab die 2550 bei PPC angespielt und mich absolut verliebt... nur frag ich mich jetzt, wenn die beiden Modelle an sich baugleich sind, kann ich vielleicht ein wenig Geld sparen (was echt dringend notwendig wäre, EIGENTLICH) und doch 1570 greifen, oder spür man die Soundeinbußen da preisentsprechend deutlich? Wäre dankbar für eure Einschätzung, hab so schnell nämlich erstmal keine Gelegenheit, wieder was anzutesten...


    Besten Dank für eure Ratschläge
     
  9. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 30.07.09   #9
    Hab deinen anderen Thread auch gesehen, aber warum suchst du eine Gitarre, die der RG2550 entspricht, aber kaufst nicht sie selbst?
    Im Endeffekt, wenn dir die Gitarre doch so gefällt, dann könntest du das Tremolo einfach feststellen und hättest damit keine Probleme mehr.

    Ansonsten würde ich dir zur RGA121/321 raten. Wenn du noch diese Splitsounds haben wollen solltest, dann könntest du auch den Schalter gegen einen 5-Way-Switch tauschen und schauen, ob die PUs splitbar sind, oder sie sonst so umbauen. Dann hättest du ne Spitzengitarre, zwar ohne Singlecoil, aber auch mit Splitsounds, die natürlich keinen richtigen Singlecoil ersetzen können.
    Allerdings ist die RGA-Reihe auch aus Mahagoni im Gegensatz zur Linde der RG-Serie...
    Könnte also dennoch anders klingen.

    Sonst wie gesagt, blockier das Tremolo und kauf trotzdem die RG2550.
    Zur "professionellen" Blockage gibts ja auch das Tremol-No :great:
     
  10. supreme chaos

    supreme chaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.09
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Die dunklen Berge nördlich von Frankfurt... ;) Auc
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    348
    Erstellt: 30.07.09   #10
    mh,vielleicht täusch ich mich ja aber besteht der eigentliche unterschied zwischen der 1570 & der 2550 nicht im tremolo?

    ich meine 1570: edge pro

    und die 2550: edge zero

    sowie den pick ups?

    1570: V7 / S1 / V8

    2550: DiMarzio® IBZ-N / DiMarzio® IBZ-S / DiMarzio® IBZ-B

    ansonsten sind sie beide uneingeschräkt zu empfehlen!
    ich find übrigens den pick up tausch bei gitarren mit pickguard angenehmer...! ;)

    mfg.
    alex.
     
  11. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 31.07.09   #11
    Ne der Unterschied ist erst ab dem neuen Modelljahr im Tremolo, weil die RG15xx Serie nicht weitergebaut wurde, gibts die noch mit dem alten Edge Pro und die RG25xx mit dem neuen Edge Zero...

    Ansonsten besteht der eigentliche Unterschied in den PUs wie du schon richtig schreibst. :)
    Wenn man vor hat, die eh zu tauschen, dann kann man auch ruhig die 15xx-er Serie nehmen :)
     
  12. fabe_sd

    fabe_sd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    975
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    2.921
    Erstellt: 31.07.09   #12
    Naja ganz so isses nich: erstens gibts das EZ seit 2008 und zweitens war es wohl eher ne bewusste Entscheidung das EZ nicht in der 1000er Serie zu verbauen, um die 2000er Serie eben höher zu positionieren und das Edge Pro bewusst im Programm zu lassen, für Leute, denen das EZ nicht gefällt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping