Richtiges Einfügen eines "Playbacks" für ein Cover in Logic

FavouriteDrums
FavouriteDrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.21
Registriert
25.11.20
Beiträge
16
Kekse
0
Hallo alle miteinander,
und zwar würde ich gerne mit dem Schlagzeug ein Song covern und benötige dafür dementsprechend in der DAW eine Spur mit dem Song der zu Covern gilt. Bisher habe ich es immer so gehandhabt, dass ich bei der Aufnahme parallel über AUX "mitgeschnitten" habe. Nun habe ich mir aber heute deswegen die Frage gestellt, wie man es in einem richtigen Studio normalerweise handhabt, wenn jemand von einem Song ein Cover haben wollte und wie dort dann sozusagen die "Playback" Spur eingefügt wird. Und ob Ihr vielleicht ein Tipp habt, wie ich künftig am Besten so eine "Playback-Spur" in mein Projekt einfüge (parallel mitschneiden, Song downloaden und einfügen, etc.) weil ich merke, dass über das Mitschneiden via Klinke ein extremer Verlust der Soundqualität stattfindet und ich deswegen ein wunderbares Grundrauschen und Knacksen auf der Aufnahme hab, was natürlich mehr als schlecht ist...

Würde das deswegen gerne besser machen, weiß aber derzeitig nicht welche Optionen es noch gibt. Habe schon probiert den Sound direkt an meinem Behringer X32 Compact über die eingebaute Soundkarte abzugreifen um ihn dann in Logic zu schicken. Da meckert dann Logic allerdings irgendwie, da ihm das Routing in der Konsole nicht interessiert und deswegen einfach das reine Mikrofonsignal aufnimmt (Wenn ich innerhalb der Konsole in einem Channel unter Config einen anderen Channel zuweise, interessiert das Logic nicht und nimmt wirklich einfach das Signal, das von dem angeschlossenen Mikrofon kommt. Hätte das nämlich funktioniert wäre das Problem schon gelöst...).

Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu viele Themen durcheinander geworfen habe...
Falls jemand eine Idee hat würde ich mich sehr über eine Antwort freuen und bedanke mich jetzt schon mal bei euch:).
 
Eigenschaft
 
Falk
Falk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
08.02.05
Beiträge
337
Kekse
118
Ort
Rheinbach
Wenn Dir das Playback vorliegt, wovon ich mal ausgehe, kannst Du es doch einfach auf in Logic rein ziehen.
Einfach in das Spurfenster ziehen. Oder hab ich an Deiner Frage was nicht verstanden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FavouriteDrums
FavouriteDrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.21
Registriert
25.11.20
Beiträge
16
Kekse
0
Grundsätzlich würde ich das so genau so machen, allerdings habe ich keine Spur parat wenn ich beispielsweise für YouTube ein Cover von Green Day mache.
Also anders gesagt, die Frage ist: Wie nehme ich am Besten diese Songs möglichst verlustfrei auf, damit ich sie covern kann.
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Du kannst den Wave Editor Audacity verwenden, dieser kann (ich kenne nur die Windows Version) den Sound der internen Soundkarte mitschneiden (also auch Youtube), bei Windows heisst das in Audacity Loopback Treiber , der "lauscht an der interen Soundausgabe und startet sogar automatisch bei Signal...
Vorteil, du kannst dann den Mitschnitt bearbeiten, normalisieren, schneiden, was auch immer und als Wave (AIFF) File in passender Auflösung exportieren.
Ansonsten gibt es sicherlich auch für den MAC wie für Windows diverse Videokonverter Programme, die aus einem Youtube Link u.a. ein Audiofile machen.
 
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.044
Kekse
191.681
Ort
Salzburg
Ich mache es für meine Cover&Lern Videos immer so

1) song von CD nach WAV digitalisieren oder als MP3 online kaufen und downloaden
2) in der DAW ein neues Projekt erstellen
3) WAV/MP3 Datei importieren
4) Tempo des Songs herausfinden und so das Projekttempo und Takte exakt dem Originalsong anpassen
5) Marker mit Songstruktur hinterlegen
6) loslegen mit dem eigentlichen Projekt

ich finds unheimlich praktisch wenn das Projekt Tempo exakt mit dem Playback zusammenpasst, so kann man anschliessend sehr einfach seine Takes nachbearbeiten/Korrigeren, Punch Ins machen, usw
auch finde ich die Marker sehr praktisch, gerade zum raushören, weil ich dann selektiv zb ganz schnell den Refrain markieren und diesen Loopen
auch später, wenn ich die Takes aufnehmen, sei es ob audio oder Video, finde ich mit einem Hinweis wo im Song ich mich gerade befinde, ganz praktisch

frohes Schaffen
 
FavouriteDrums
FavouriteDrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.21
Registriert
25.11.20
Beiträge
16
Kekse
0
Vielen Dank für die Antworten:great:. @Ralphgue hat mich aber mit dem Loopback-Thema auf einen recht guten Weg geleitet. Habe mir iShowU Audio Capture runtergeladen und kann die Songs jetzt mit erstklassiger Qualität direkt in meine DAW aufzeichnen, damit ist das Problem erstmal gelöst. Danke nochmal.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben