Ringo-Schlagzeug

von Ringo68, 30.11.05.

  1. Ringo68

    Ringo68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    13.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.05   #1
    Hi! Vielleicht kann mir da jemand von Euch helfen: Ich spiele seit kurzem in einer Beatles-Cover-Band ... das war schon immer ein lange gehegter Wunsch von mir - endlich hat´s geklappt! Es kam wie es kommen musste - soll alles möglichst Original sein - natürlich auch die "Ludwig-black-oyster-pearl-Drums" - war ja klar! Eingermaßen ernüchtert hab ich jetzt festgestellt, dass alle die sowas (oder auch nachgemachtes ähnliches) irgendwo zum Kauf anbieten irgendwie größenwahnsinnig sind bzw. schnell reich werden wollen. So ein Ding (BD, ST, T) ohne weitere hardware + snare geschweige denn Becken kostet gebraucht bei den gängigen Vertickern (ebay usw.) locker mal 2000 Öcken.

    Jetzt meine Frage: Hat zufällig jemand was brauchbares zu Hause stehen, der evtl. bereit wäre, dies gegen angemessenen "Normalreis" abzugeben? Es müsste auch nicht unbedingt Ludwig sein - sollte aber austattungsmäßig und optikmäßig in etwa an dieses "black-oyster-Outfit" der Ringo-Drums rankommen ...

    Oder kann mir jemand Tips, geben wie man das anderweitig hinbekommen könnte - welche Drums-Hersteller hatten evtl. ähnliche Folien- oder Lack-Outfits, die man ebenso hernehmen könnte damit´s Beatles-Ähnlich rüberkommt? Vielleicht ist ja hier im Forum noch der eine oder andere Ringo ab und zu da, der mir verraten würde, wie er das Problem des einigermaßen authentischen Outfit´s evtl. selbst gemeistert hat ohne dass er einen Kredit aufnehmen musste ... bin für alle Tips/Anregungen dankbar!!

    Viele Grüße - vielen Dank!

    Einer von den ganzen Ringo´s
     
  2. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 30.11.05   #2
    Hi Ringo,

    Guckst du hier:
    [​IMG]

    Das Set wurde doch von Ludwig wieder neu aufgelegt.
    Kostenpunkt MIT Snare (aber latürnich ohne Becken und Hardware) 1799,-€

    Unter anderem hier--> www.trommelladen.de

    Über die zum Teil gesalzenen Preise auf dem Gebraucht und Vintage-Markt braucht man sich nicht aufzuregen.
    Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage.
     
  3. mupfi

    mupfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Taka-Tuka-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #3
    meiner meinung nach sehen die pearl retros doch so ähnlich aus?? (EXR) :confused:
    Oder sollte ich mich da völlig irren? Da kommt die farbe "strata black" dem doch schon sehr nahe..:great: guckst du hier: ->> http://www.pearleurope.com/pearleurope.asp
    Preislich mit 800 euronen bedeutend unter dem ludwigset!

    kollegiale grüßerle :D
     
  4. Blubberfabi

    Blubberfabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.12.05   #4
    Hi,
    ich kann dir echt von dem Ludwig Replika, welches jetzt wieder gebaut wird, nur abraten. Habe es mal gespielt. Grausam, zumal es, aus China oder sowas kommt... Ist echt nich der bringer....
    Tama bietet ein Drum mit einem sehr sehr ähnlichem Finish an. Ich weiß jetzt nicht genau die Bezeichnung und en Preis, aber das Teil klingt sehr sehr gut.
    Gruß
    Fabi
     
  5. Ringo68

    Ringo68 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    13.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #5
    Hi - Danke Euch für die Tips!

    Ich hatte schon vermutet, dass der "neue" Ludwig-Nachbau (außer vielleicht optisch)nicht so das gelbe ist, obwohl er sauteuer ist ... aber das Finish von dem neuen Pearl-Teil ist echt ziemlich ähnlich und abgesehen von der anderen hardware ist das zumindest preislich echt als Alternative überlegenswert, und klingen ist eh relativ - da kann man mit Pearl/Tama sicher so einiges probieren und bewegen - Danke! Den anderen Tip mit dem Tama-Finish werd ich dann ebenfalls gleich mal checken ... muss ja nicht unbedingt ein echtes Ludwig-Kracherl sein ... hauptsache es ist auf der Bühne optisch einigermaßen ähnlich

    Viele Grüße!!!

    Ringo
     
  6. Blubberfabi

    Blubberfabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 04.12.05   #6
    Aber wenn du einen typischen Ringo Snare Sound suchst, solltest du wohl doch mal nach eine r alten Ludwig Supersensitive suchen. Die haut alles weg. Hammer geil. Hab mir vor ein paar Jahren mal eine zugelegt. Ich liebe dieses Ding!!!
    Gruß
    Fabi
     
  7. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 04.12.05   #7
    @ Blubberfabi

    So ein Schwachsinn, das Black Oyster was Wayne für 1799 € vorgeschlagen hat ist nicht China das ist Original USA Ludwig.
    Ludwig Accent ist fernost.
    Ich kenne auch kein Tama welches die Black Oyster Folie anbietet !!!

    @ Ringo68
    Bei der suche von alten Ludwig Schlagzeugen darfst du nichts überstürzen !
    Informier dich gut !
    Es gibt viele schwarze Schafe in der Szene die ein Ludwig dir andrehen aber ausser Badge und Böckchen das alles nichts mit Ludwig zu tun hat.
    Du kannst dir natürlich das Reissue holen (Wie gesagt USA !!!), aber glaube mir, nichts wird dich so umwerfen wie ein altes Ludwig Set aus den 60er, 70ern.
    Black Oyster zu finden wird natürlich schwierig sein, da für viele Leute das das Ludwig Set schlecht hin ist !
    Kannst ja auch nach anderen von Ludwig suchen.
    Aber achte auf die Trommelgrößen !!!
    wenn dir einer ne 15x13 als Ludwig verticken will, lass sofort die Finger davon !!! (jetzt bezogen darauf, das das Set aus den 60ern oder 70ern kommen soll)
    Wenn du mehr Fragen hast, PM an mich, ich könnte dir, sofern du wirkliches Interesse hast, gerne jemanden nennen der sich damit richtig auskennt !

    gruß Till
     
  8. Ringo68

    Ringo68 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    13.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.05   #8
    Hi Hippiejim und Blubberfabi!

    Mercy für die Infos. Bei meinen ganzen bisherigen Recherchen nach "Ringo"-Material hab ich schon gemerkt, dass man da aufpassen muss wie ein Hund. Wenn es sich bei dem Set für 1800 Euro um ein Ludwig-Original-USA handelt, dann ist der Preis wahrscheinlich sogar einigermaßen angemessen - wenn auch brutal hoch für ein Set mit 3 Trommeln ... man zahlt halt den Namen und den ganzen Kult einfach mit - da wird man nichts ändern können. Für die Snare (wenn´s auch Original sein soll) zahlt man dann ca. das gleiche nochmal - zumindest für die Black-Oyster-Original-USA in 14 x 5, was ich bisher so gesehen habe - ca. 1500 - 2000 Öcken ... boah! Hippiejim - könntest Du mir evtl. den Ludwig-Experten wirklich kurz verraten damit ich mit dem evtl. mal reden könnte, ob der was vernünftiges wüsste oder die Ohren danach aufhält, falls sich zufällig was ergibt? Original USA-Ludwig wäre natürlich schon absolut super - allerdings sollte es für mich dann auch erschwinglich sein, solange ich mit der Beatles-Revival-Truppe noch nicht zum Millionär geworden bin ...dauert wohl noch 1 bis 2 Jahre ...:-)))))

    Der "echte" Ringo hat damals übrigens (bis 1968) das Black-Oyster-Kit in den Größen 22 x 14 BD, 13 x 9 Tom, 16 x 16 ST und 14 x 5 Holz-Snare getrommelt. Nach 1968 hatte er dann auf ein "Maple Natur-Set" mit zwei Toms gewechselt - mir allerdings nicht bekannt, welche Snare dann. Zur Snare vor 1968 ist zu sagen (siehe Reply von Blubber-Fabi) dass es sich dabei halt um eine zum Set und zur Musik passende Holz-Snare handelte. Die Super-Sensitive die du erwähnst ist sicher eine Ludwig-Alternative - ganz Ringo-Original wird´s damit aber sicherlich auch nicht. Ich habe eine von den "jüngeren" Super-Sensitives mit dem blue-olive Round-Badge (das mit den abgerundeteen Ecken - Baujahr also ca. 1976 bis 1984). Die ist zwar potthässlich (wurde gesandstrahlt und neu verchromt weil fast der komplette Chrom ab war), sie klingt aber absolut super. Ich werde sie zunächst dann auch sicher für das Beatles-Projekt einsetzen bis sich dann evtl tatsächlich etwas anderes in Richtung einer black-oyster Holz-Snare ergeben sollte. Meines Erachtens ist die Super-Sensitive wirklich eine Top-Allround-Snare - für fast alles einsetzbar, wie ich es in den letzten Jahren auch mache - allerdings ist sie dann doch mehr original John Bonham und für Rock allgemein als für den "frühen" Ringo .. das ist aber meine ganz persönliche Meinung. Für Beatles denke ich, wäre eine Maple-Holz-Snare tatsächlich besser - umso besser natürlich, wenn sie dann auch noch in black-oyster wäre.

    Vielen Dank - viele Grüße!

    Ringo
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 07.12.05   #9
    fahr doch mal nach kelsterbach zu drums-direkt von rainer stang, der rühmt sich für seine vintage drums (www.drums-direkt.de) kannst ihn auch anrufen und anfragen der hat ziemlich viele Sets da
     
  10. simonthepsycho

    simonthepsycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wertingen (bei AUgsburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.12.05   #10
    ei drums-direkt steht gerade ein sonor für 500, das kommt dem ludwig optisch ziemlich nahe, find ich
     
  11. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
  12. Drumwolf

    Drumwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.08
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Wilder Süden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.12.05   #12
    Edit: Hab nicht richtig gelesen, Herr Schlegel hatte schon auf Herrn Vogelmann hingewiesen.
     
  13. CyrilSneerDrummr

    CyrilSneerDrummr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.12.05   #13
Die Seite wird geladen...

mapping