Rode nt55 oder nt5 für asmr videos?

Hooray
Hooray
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
30.03.06
Beiträge
867
Kekse
1.731
Ort
Bammental
Bitte mal nach 28:25 vorspulen - wenn ich sowas sehe, bekomme ich die Motten…
naja, ich hatte bisher das Video noch gar nicht angesehen, erst auf diesen Trigger hin. Und was ich sehe, lässt mich dann doch eher sagen: da hätten die Thomann-Mikros sicher auch für ausgereicht. Das ist ja völlig jenseits der Spezifikation von Kleinmembräner....
Aber auch interessant zu hören, wie diese spezielle Art des Nahbesprechungseffektes sich anhört ;-)
 
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.02.11
Beiträge
313
Kekse
1.992
Und? Bist Du jetzt ganz ruhig und ausgeglichen? ...... (;

Schliesslich geht es auch um die Wirkung. Eventuell hängt die von besonderer Mikro Stellung ab?
Nee - eigentlich nicht! Und es ist mit Sicherheit gar nicht so einfach, die gewünschte Wirkung zu erzeugen - darum ging es mir natürlich in meinem Test auch nicht (nur um Gain und Mikrowahl). Aber interessant ist es schon... :LOL:
 
J
Jiani
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.12.21
Beiträge
11
Kekse
0
puh! So viele gute Posts 😬😬😃 und viel wissen, was ich da mitnehme :/) danke auch für das Testvideo! Ich muss mich nun mit einigen neuen Vokabeln auseinandersetzen und auch verstehen, wie es von amp zu Mikro und andersherum funktioniert . Bin ja noch komplett neu im Mikrofon Business 😬😬😬
 
J
Jiani
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.12.21
Beiträge
11
Kekse
0
Danke !
Nun muss ich echt überlegen, wie ich die beiden Mikros an das amp anschließe.

also ich habe mir Mikrofonkabel gekauft 2 Stück. Jeweils ein Kabel kommt an ein Mikro.
Dann schließe ich beide an das Scarlet Amp an. Mit Gain wird wohl die Aufnahmestärke bestimmt, weswegen es wichtig ist ein Kopfhörer an das Amp anzuschließen damit ich direkt meine Mikros hören kann um zu wissen wie die Qualität ist .

Das Amp per USB an den Pc. Dann Audacity für die Aufnahme benutzen .
Muss ich denn noch nachbearbeiten später?
Mir stellt sich die Frage, welches Mikro für rechts oder links bestimmt ist. Hah ich denke sehr kompliziert .
Wenn ich aufnehme, möchte ich gerne auch fest wissen dass der Ton von rechts oder links kommt und man das auch im Kopfhörer hören kann. Wäre doof wenn ich rechts in einem Video einen Apfel schneide nahe dem rechten Mikro und später beim Film kommt der Sound von Links.

p.s Ich möchte solche Aufnahmen machen für ein kleines Projekt was ich dem Opa schicke 😬👋
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen

wird üblicherweise Audio Interface genannt. Das sollte man übernehmen, wenn man wert darauf legt, dass man verstanden wird von den Leuten, die sich schon länger damit beschäftigen.

Dann Audacity für die Aufnahme benutzen

Ach ne. Nicht schon wieder. Soviel ich weiss ist bei dem Interface auch irgend eine Audio Software dabei. Die solltest Du nehmen.

Wenn ich aufnehme, möchte ich gerne auch fest wissen dass der Ton von rechts oder links kommt und man das auch im Kopfhörer hören kann.

Das wird in der Audio Software eingestellt. Rein kommen zwei Spuren Mono. Also alles in der Mitte. Die werden dann mit den Panoramareglern der Audio Software da hingelegt, wo man sie haben will.
 
J
Jiani
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.12.21
Beiträge
11
Kekse
0
Danke danke ich werde es alles versuchen und mir notieren. Wird bestimmt nicht einfach werden . Wäre es denn schlimm audacity zu nutzen anstatt die andere Software ?

Heute kam MillSO Audio Adapter 6.35mm Klinkenstecker auf 3.5mm Klinken Buchse Kopfhörerverlängerung mit 24K Vergoldete Kontakte für Kopfhörer, Lautsprecher, Gitarre, Bassverstärker und HiFi Anlage - 20cm https://www.amazon.de/dp/B08YYBJSTM/ref=cm_sw_r_cp_api_glt_i_TT0JR69N33AP14YGJR9Kan aber leider passt es nicht in meine Preamp :-( zu dünn . Wollte Kopfhörer anschließen .
 
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.02.11
Beiträge
313
Kekse
1.992
Heute kam MillSO Audio Adapter 6.35mm Klinkenstecker auf 3.5mm Klinken Buchse Kopfhörerverlängerung mit 24K Vergoldete Kontakte für Kopfhörer, Lautsprecher, Gitarre, Bassverstärker und HiFi Anlage - 20cm https://www.amazon.de/dp/B08YYBJSTM/ref=cm_sw_r_cp_api_glt_i_TT0JR69N33AP14YGJR9Kan aber leider passt es nicht in meine Preamp :-( zu dünn . Wollte Kopfhörer anschließen .
Mir ist irgendwie nicht ganz klar, was das Problem ist: Du hast an Deinem Scarlett Interface eine 1/4“ = 6,35 mm Kopfhörerbuchse. Wenn Dein Kopfhörer so einen großen Klinkenstecker hat, gehst Du da direkt rein. Wenn Dein Kopfhörer einen 3,5 mm Miniklinkenstecker hat, dann ist der Adapter der richtige. Was also passt da bei Dir nicht?
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Logik als solche ist irgendwie komplett aus der Mode gekommen. Wenn es nicht passt, folgt daraus doch zwingend, dass der Kopfhörer 6.35mm Anschluss hat. Er will ein Verlängerungskabel, weil er sonst nicht hinkommt mit vor dem Brett sitzen mit Kopfhörer.
 
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.02.11
Beiträge
313
Kekse
1.992
Falls das mit der Logik auf mich bezogen war:
Die Information vom TE war, das der Adapter nicht in das Interface passt - das kann ich nicht nachvollziehen, denn dort ist ja ein 6,35 mm Anschluss dran.
Von einer Verlängerungsstrippe war beim TE bisher noch keine Rede…

Ich glaube, ich klinke mich hier langsam mal aus…
 
Zuletzt bearbeitet:
J
Jiani
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.12.21
Beiträge
11
Kekse
0
Alles wunderbar 😉 ich versuche gerade denselben Sound hinzubekommen wie OSdrum in seinem Video .

habe gerade den Hersteller gefragt ob er mir den Download Link zur Software schicken könnte für mein Scarlett . Habe bisher nur audacity benutzt als Test heute . Ich muss mich da echt zurecht finden.

also fassen wir zusammen

1.mikros an die amp
2. mit dem gain spielen und dabei Kopfhörer aufhaben damit wir den Live Ton hören können.
3. im Programm einstellen wo links und rechts sein soll
4. Vielleicht digitalen Gain ( nicht zu viel sonst übersteuert man)
Das wars .

Ich habe ja zwei Mikrofonanschlüsse:
Unter jedem gibt es ein Line Inst. Ist das sehr wichtig ?
Genauso wie die 48V und darunter das On/off und daneben den Riesen Regler wo steht ( Monitor)


Liebe grüsse
DIe Jianni
 

Anhänge

  • 7DDD46CB-F113-4F68-BDB1-64B9AC68D7D3.jpeg
    7DDD46CB-F113-4F68-BDB1-64B9AC68D7D3.jpeg
    121 KB · Aufrufe: 37
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.02.11
Beiträge
313
Kekse
1.992
  1. Mikros in die XLR-Eingänge des Interface
  2. 48V Phantomspeisung anschalten
  3. Gain kannst Du getrost auf Anschlag drehen
  4. Finger weg von Instr/Line, brauchst Du nicht bzw. verhindert dass das Signal über die XLRs reinkommt.
  5. Wenn Du beim Aufnehmen gleich etwas hören willst: Taster Monitor anschalten
  6. ASIO-Treiber auf dem Rechner installieren
  7. In der Aufnahme-Software die Eingänge 1&2 auswählen und Record-Ready schalten
  8. Aufnahme starten im Programm
  9. Holzgeräusche machen
  10. Stopp in der DAW drücken
  11. Abspielen der Aufnahme
  12. Zurück auf 8. bis zufrieden
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
J
Jiani
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.12.21
Beiträge
11
Kekse
0
Danke dir sehr ! Ich werde alles nach deiner Anleitung ausprobieren 😃😃😃😃😃😃😃🌽🌽🌽🌽 sobald ich meinen Rechner wieder habe 👋💭😄
 
JoJoAction
JoJoAction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.23
Registriert
08.03.04
Beiträge
855
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Hallo. Spannendes Thema. Ich wusste bisher auch nicht, dass es sowas gibt.

Hier noch eine kostenlose Alternative zu Audacity:
https://shop.presonus.com/Studio-One-5-Prime
Zu Studio One gibt es sehr viele Hilfen im Internet in Form von Videos und Texten.

Du kannst dann entweder eine Stereo-Spur anlegen (Eingang 1 ist dann links und Eingang 2 rechts) oder zwei Mono-Spuren. Wenn du 2 Monospuren nimmst, musst du im Mixer selbst das Paning übernehmen, d.h. du stellst ein, zu wie viel % das Signal auf welcher Seite zu hören ist. Das hat den Vorteil, dass man auch zb. 80l und 80r machen kann, was manchmal angenehmer und echter klingt als ein komplett auseinandergezogenen Stereobild. Das hängt aber auch alles wiederum mit der Mikrofonpositionierung zusammen.
 
J
Jiani
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.12.21
Beiträge
11
Kekse
0
Guten Abend und Vielen Lieben dank für die Hilfestellung!

Da ich an meinem kleinem Laptop arbeite, habe ich mir schnell Audacity geladen und herumprobiert. (Sobald mein PC wieder da ist, würde ich gerne die anderen Programme nutzen).

Habe auf Stereo gelassen. Bin mir nicht GANZ so sicher, ob der Linke Eingang wirklich Linke Ohr und rechter Eingang rechtes Ohr ist. Müsste aber so sein oder?

Bei Audacity habe ich 2 (Stereo) Aufnahmekanäle ausgewählt. Könnte auch Monoaufnahmekanal einstellen.

Habe MME ausgewählt (Standart, wenn man das Programm öffnet).

Ich habe bei der Scarlett AMP das GAIN auf Maximum geschaltet und Monitor auch auf Maximum.

Leider bin ich mir nie sicher, ob ich überhaupt richtig aufnehme. Ich höre bei maximalen Gain wirklich ALLES. Ich dachte immer das ein Raum 0 DB haben kann, aber wie oben auch von anderen gesagt, hat ein Raum IMMER etwas DB.

Ich habe mir Akkustikplatten bestellt und werde ein rechteck bauen, damit ich dimmen kann.

Kopfhörer sind nun auch an der AMP, damit ich den Livesound hören kann. Wie man es schafft, wirklich nur den Sound zu hören, um das Objekt um was es geht, finde ich sehr schwer.

Per Kopfhörer höre ich leider manchmal ein wenig rauschen, wenn das GAIN auf Maximum ist. Selbst die tickende Uhr höre ich von der sehr weit entfernten Küche.

Monitor ist auf Anschlag.

Also ich habe nun auch von euch gelernt, dass ich mit den GAINS der Mikros hantieren muss, je nachdem WAS ich aufnehme.

Nun hier ein Beispiel: Eben aufgenommen mit vollem GAIN auf beiden Seiten. Nur bin ich mir nicht sicher, ob man LINKS und RECHTS hören kann. Die Mikros sind ca eine Männerschulter voneinander entfernt auf dem PC Tisch und in der Mitte der Mikros ist eine Tastatur. Ungefähr den Abstand haben die beiden Mikros zueinander.


Liebe Grüße



Jiani
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Hier z.b ein kleines Surround exampel. Wenn man per PC Boxen hört, hört man viel weniger Rauschen u.s.w, als wenn man Kopfhörer benutzt.

Würde gerne vor der Aufnahme wissen wollen, dass es sowohl per PC Boxen, als auch Kopfhörer sich sehr gut anhört. Wenn ihr euch mal die Surrounddatei anhört, was ist daran schlecht?


Muss ich überhaupt digital nachbearbeiten?
 

Anhänge

  • Tüte Qualität.rar
    4,7 MB · Aufrufe: 28
  • Surround Test.rar
    2,1 MB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Nur bin ich mir nicht sicher, ob man LINKS und RECHTS hören kann.

Kann man. Das ist Stereo. Ohne Bild kann man natürlich nicht sagen, ob L/R auch stimmt.

Hier z.b ein kleines Surround exampel.

Hm? Surround? Dafür braucht man eine Surround Abhöre. Habe ich nicht. Ich habe auch keinen Surround Kopfhörer. Das Surround Beispiel ist aber auch einfach nur eine simple Stereo Datei. Von der Qualität jetzt nicht besser oder schlechter als das, was Du gemacht hast.
 
JoJoAction
JoJoAction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.23
Registriert
08.03.04
Beiträge
855
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Die Aufnahmequalität ist mit Sicherheit in Ordnung. Mich würde das nur niemals beruhigen. Das klingt zu nah. Ich würde in dem Fall z.B. einen größeren Abstand zur Klangquelle ausprobieren.
Was links und rechts ist, kannst du ja testen, indem du eine Aufnahme machst und zunächst das linke Mikro antippst, dann das rechte. Dann hörst du ja, in welcher Reihenfolge es ankommt. Du musst allerdings bei solchen Tests immer darauf achten, dass der Rest auch richtig verkabelt ist, also die Lautsprecher entsprechend richtig herum angeschlossen sind oder du den Kopfhörer richtig herum auf dem Kopf trägst ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben