Röhrenempfehlung (V1) für ENGL Screamer Top

von das-nitro, 09.06.07.

  1. das-nitro

    das-nitro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wendland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Hi!

    Ich spiele ein ENGL Screamer Top über eine Tom Scholz Powersoak in eine Acoustic 468 (4x12) Box mit einer 72er Fender Japan Custom Telecaster.

    Unser Musikstil ist Deutschrock-Pop und ich bin die Rhytmusgeige:D

    Ich stelle meinen Sound bevorzugt etwas dumpfer ein um mit dem Bass zusammen einen guten "Teppich" für unseren Leadgitarrero (Fender Tele-ENGL Thunder (1.Serie), Marshall limited Edition Box (lila)) zu schaffen.

    Allerdings bin ich mit dem Zerrsound meines Topps nicht sehr zufrieden, sie klingt mir zu "krisselig-metalig". Die Powersoak kitzelt sehr schön das glasige aus dem Amp heraus und klingt im Cleankanal einfach fantastisch!

    Ich wünsche mir einen warmen, tragenden Lead-Sound der auch bei Riffing über mehrere Saiten (also keine verminderten Akkorde) schön Transparent klingt und wollte (bevor ich mit Bodenpedalen zu experimentieren anfange) es zuerst mit den Vorstufenröhren versuchen!

    Soweit ich mitbekommen habe, ist dien erste V-Röhre V1 maßgeblich am Zerrsound beteiligt.

    Könnt ihr mir eine gute empfehlen?

    Schonmal Danke im Vorraus:great:

    nitro
     
  2. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 09.06.07   #2
    Wenn du einen warmen Sound suchst, dann solltest du mal die JJ-ECC83 ausprobieren.

    Gruß
    Snippy
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 09.06.07   #3
    Alle Röhren in deinem Amp sind mit Vn bezeichnet, da V für Valve steht, was Elektronenröhre heißt. Desweiteren sind fast ALLE Röhren am Zerrsound beteiligt, am wenigsten IMHO aber die erste, die nicht zwingend V1 heißen muss, aber meist doch V1 heißt, da diese linear arbeitet.

    ECC83 oder auf amerikanisch 12AX7.

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping