Routing von Octaver, Clean/Verzerrt trennen

von Steve, 26.05.08.

  1. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 26.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mir vor kurzem ein Danelectro Chili Dog Octaver gekauft. Nun will ich diesen mit Verzerrung in meiner Band einsetzen.
    Das Problem ist das der Octaver, wenn er mit meinen Zerrpedal in Reihe geschalten ist, sehr nach Synthi klingt.
    Da ich meine Ampzerre nicht nutze ,sondern ein Pedal vor dem Amp, fällt Einschleifen im Effektweg des Amp schon mal weg weil ja darüber ebenfalls schon das verzerrte Signal läuft.

    Ich will also das verzerrte Signal direkt in den Amp und ein cleanes Signal soll über den Octaver und dann in den Amp laufen. Damit erreicht man ein richtig fetten Ton (schon getestet im Einschleifweg meines Statesman). Wenn das verzerrte Signal oktaviert wird kommt eher ein Techno Sound raus.

    Gitarre ->Tube Factor -> Fender Hot Rod DeVille 410 (zwei Eingänge)
    |_______>Octaver--------^


    Mögliches Zubehör um das zu realisieren:
    The Black Switch (Info)
    Allerdings bin ich skeptisch ob es damit funktioniert.

    Wie könnte ich das bewerkstelligen? Die Kosten sollten überschaubar bleiben.
    Danke fürs Gedanken machen.

    Grüße
    Alex
     
  2. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 26.05.08   #2
    pack den Octaver doch einfach vor das Zerrpedal, dann kommt das cleane Signal auch zuerst in den Octaver und wird danach verzerrt.

    Gruß
    JC
     
  3. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 26.05.08   #3
    Klingt das dann gleich wie wenn ich denn Octaver in den Effektweg packe?
    Ich dachte dass das Signal über den Effektweg dem verzerrten Kanal beigemischt wird?
     
  4. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 27.05.08   #4
    Hiho

    Ich geh mal davon aus, dass du den Octaver clean halten willst und nicht durch den Verzerrer jagen.

    Also etwas in der Richtung : Y Gitarre zu den Effekten, Y von den Effekten zum Amp.

    Versuch es über 2 Y-Kabel. Wenn das nicht geht (Brummen,Rauschen etc.), wirst du div. Switches/Looper/Iso-Boxen dazwischen setzen dürfen. Etwas in Richtung

    https://www.thomann.de/de/lehle_dloop_sgos.htm

    Günstig wird sowas aber i.d.R. nicht.

    Gruß Grato
     
  5. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #5
    Ja genau so will ich es, denn wenn die beiden tiefen Oktaven auch verzerrt werden klingt es sehr matschig und verliert den gesamten Druck.

    Wäre das dann sowas: http://www.musik-service.de/Cordial-Insertkabel-CFY-3-VPP-prx395679774de.aspx ?
    Dann müsste ja der Stereostecker in den Octaver der arbeitet doch aber nur Mono? Oder verstehe ich deinen Ansatz nicht?
    So stelle ich mir das vor:
    [​IMG]

    Grüße
    Alex
     

    Anhänge:

  6. HasnFuaz

    HasnFuaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 27.05.08   #6
  7. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 27.05.08   #7
    Das geht auch mitm Boss LS-2. Dann kann man den Anteil des oktavierten Signals so zumischen, wie's einem gefällt.
     
  8. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 27.05.08   #8
    Hiho

    Wie gesagt : Versuch es erstmal mit den Y-Kabeln. Keine Garantie das es geht, aber versuchen würde ich es, da es die Kostengünstigste Variante ist.

    Wenn das partu nicht geht, wirst du wohl oder übel auf einen Looper o.ä. (siehe oben) zurückgreifen müssen (um die 70€) oder dir ein Multieffekt zulegen, was dir internes Effektrouting erlaubt. Aber dann wirds um einiges teurer (G-Force um die 1000€ :D).

    Aber darum würde ich mich erst kümmern, wenn die light Lösung nicht funktioniert.

    Gruß Grato
     
  9. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #9
    Also funktioniert das so wie ich das oben in der Skizze dargestellt habe?
     
  10. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 27.05.08   #10
    Hiho

    Jetzt verwirrst du mich :

    Dabei geht das Signal von der Gitarre in den Octaver, von da aus in die Zerre und clean in einen zweiten Eingang ?

    Hier das Bild wie ich es meine, da brauchst du dann nur ein Y-Kabel, oder halt eine Box, die dir das Gitarrensignal splittet. Hab zu spät gesehen, dass dein Amp 2 Inputs hat *ascheaufmeinhaupt*

    [​IMG]

    Gruß Grato
     
  11. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #11
    Ähh, stimmt. Sorry. Das oktavierte Signal muss natürlich direkt in den Amp.
    So:[​IMG]
     
  12. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 27.05.08   #12
    Hihi

    Jetzt haben wir gleiche Schaubilder gemalt, aber meins ist bunter :D

    Aber genauso sollte es passen.

    Gruß Grato
     
  13. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #13
    Sehr schönes Bild. Danke!
    Aber wie ist das mit dem Stereostecker? An der Gitarre ist doch nur eine Mono-Klinkenbuchse?
     
  14. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 27.05.08   #14
  15. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #15
    Ich denke ich schau mich mal in einem E-Laden nach 1x Monoklinke auf 2x Monoklinke um. Denn Solche Adapter sind mir im Liveeinsatz zu heikel.
    Danke für die Beratung und ja dein Bild ist toller ^^
     
  16. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 27.05.08   #16
    Hiho

    Gern geschehen, ist aber, nur nochmal zur Verdeutlichung, nur ein erster Test. Ich kann dir nicht sagen, ob das zu einem Brummen oder ähnlichem führt. Aber es ist billiger als sich direkt für 60-70€ ein zusätzliches Gerät zu kaufen.

    Gruß Grato
     
  17. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #17
    Ich lass mich überraschen. Ein Versuch ist es wert.
     
  18. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 27.05.08   #18
    Leute, wie oft soll ich es noch sagen: So etwas geht mit Y-Kabeln nicht! Das passive splitten ist schon aua genug, aber das passive zusammenführen gibt solche saumäßigen Brummorgien... Gerade Grato hatte ich das auch schon einmal gesagt.

    Zur eigentlichen Frage: Wahrscheinlich ist der Boss LS-2 tasächlich die günstigste Lösung dafür.
     
  19. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.08   #19
    Schade.
    Alternativ könnte ich doch auch den Tube Factor in den Effektweg und den Octaver normal vor den Amp?
     
  20. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 27.05.08   #20
    Zerrer würde ich nie in den Effektweg packen. Abgesehen davon würde er dir da auch nicht das bringen was du willst. Ich fasse zusammen: du willst Das normale Signal verzerrt und die Octaven unverzerrt? Dann musst du das Signal splitten (nicht per Y-Kabel), in beide Geräte parallel (Octaver so einstellen, dass das Originalsignal auf 0 steht) und nach ihnen wieder zusammenführen (nicht per Y-Kabel). Das ginge auch per beliebigem Stereogerät und einem kleinen Mixer, damit kommst du aber wahrscheinlich preislich über den LS-2. Die Frage ist, ob es den Aufwand wert ist. Hast du den Octaver sowohl vor als auch nach der Verzerrung probiert und beides gefällt dir nicht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping