Roy Schlagzeug

von SchlagzeugFrage, 28.05.20.

?

Ist das Schlagzeug etwas wert?

  1. ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. nein

    1 Stimme(n)
    100,0%
  1. SchlagzeugFrage

    SchlagzeugFrage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.20
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.05.20   #1
    Guten Tag,

    ich habe im Keller ein altes Roy Schlagzeug gefunden, das von ca. 1980-1990 ist. Laut meinem Vater lag der Neuwert bei ca. 2000 DM.
    Da ich im Internet nichts zu diesem Schlagzeug finde, wende ich mich an euch Experten. Könnt ihr den Wert des Schlagzeugs schätzen?

    LG Vinzenz

    009400d6-6e1f-418d-9bba-1026fe3cd396.jpg 41bec795-fd0d-4f74-90d3-ca7b043cbe0e.jpg 057ba850-b85f-4130-b3c8-0084bd97f1b8.jpg b8f24286-3852-42f3-b4b9-1ecfbf4c5ec1.jpg 01523a2b-c1df-4d43-a2c6-338deca38f15.jpg c03ccc94-34f7-4c3c-af68-8c381dd983e0.jpg
     
  2. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    2.243
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    5.175
    Erstellt: 28.05.20   #2
    Die Marke ist mir unbekannt. Vom optischen her würde ich einmal behaupten, dass es sich auch nicht unbedingt um was "professionelles" handelt. Eher Einstiegsware (Kann mich irren aber das Set macht einfach nicht den Eindruck auf mich). Die Böckchen erinnern auf jeden Fall an die Pearl Hardware in den 70er und 80er jahren. Die Tomarme erinnern mich an ein Olympic (Billig Premier), das ich in der Schülerband in der Realschule seinerzeit gespielt habe. Das wird - wenn überhaupt - zusammen mit den Becken um die 2000 DM gekostet haben - auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann. Die Becken selbst sind ebenfalls nach dem, was ich so gelesen habe, Einstiegsware gewesen und können mit Bronzebecken nicht mithalten - es sei denn man sucht speziell diesen Sound.

    Zum Zustand brauche ich nicht viel zu sagen. Dass die Felle bespielt worden sind sieht man. Die Kesselhardware ist ziemlich matt und das Finish.. Joah. eigentlich nichts, was nicht wieder aufpoliert werden könnte aber der Aufwand wird sich nicht lohnen. Du kannst davon ausgehen, dass du es wahrscheinlich maximal für 100 bis 200 Euro los werden könntest.

    Das Problem an der Sache ist, dass Schlagzeuge jetzt nicht unbedingt teurer seit damals geworden sind. Und der Markt ist mit moderneren und bekannteren Sets überflutet.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    10.493
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.177
    Kekse:
    15.946
    Erstellt: 30.05.20   #3
    @ThaInsane88 hat es schon gesagt: Damit kann man kein großen Sprünge machen.

    Wenn ich mich recht erinnere, ist das eine von unzähligen Tama/Pearl-Kopien, die in den 70er den Markt überschwemmten. Wer sich kein Ludwig, Sonor, Slingerland oder auch höherwertige Tama oder Pearl leisten konnte und dennoch Schlagzeug spielen wollte, kaufte sich eben so etwas.

    Ich orientiere mich an den Becken, die meist bei solchen Einsteigersets mitgeliefert wurden. Oft waren das Bundles, die von den Musikhäusern - preislich passend - zusammengestellt wurden.
    Meinl war damals noch eher ein Anbieter im unteren Sektor. Diese Streamer waren aus Nickelsilber und der Sound - ich sage es mal vorsichtig - "speziell".

    Für das Set neu Felle zu kaufen, dürfte den Wert desselbigen wohl übersteigen. Und selbst dann wird es wohl kaum jemand kaufen.

    Wenn du keine großen Ansprüche stellst, ist das bestenfalls noch ein Übeschlagzeug für den Proberaum. Ein professionelles Musikinstrument sehe ich da auch eher nicht.

    Bei hochwertigen Sets ist die Hardware Kult, bei solchen Einsteigersets meist eher ein Ärgernis. Das hält auch nichts aus.
     
  4. Delbert

    Delbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    Bad Friedrichshall
    Zustimmungen:
    578
    Kekse:
    3.025
    Erstellt: 06.06.20   #4
    Die Bassdrumbeine sind interessant. Das ist auf jedenfall ein Alleinstellungsmerkmal der Marke, obwohl die auf zwei Gummis stehen...:D

    Gruß
    Delbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping