Rückgabe aber Macke im Holz - wie groß ist die Wertminderung?

von jultr-uuao, 28.07.07.

  1. jultr-uuao

    jultr-uuao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 28.07.07   #1
    Und wieder geht es um den Problem-Double-Buck...

    Gestern vor einer Woche im Laden Corvette Double Buck gekauft. Inzwischen festgestellt, dass er's nicht ist (es wäre die einfache Corvette mit aktiver Elektronik gewesen). Nach AGB kein Rückgaberecht (Sound & Drumland), die überwiegende Empfehlung zielt jedoch auf anrufen, zurückbringen und mit Kulanz rechnen. Soweit alles ok.
    Dann: eine kleine Macke. Neben der Buchse fürs Instrumentenkabel ist er mir unsanft gegen eine Holzbox gerutscht und hat dort nun eine Macke im Holz (Ölfinish, kein dicker Klarlack). Ist nicht länger als der Durchmesser der Öffnung besagter Buchse für den Cinchstecker, aber Macke ist wohl Macke.

    Ich nehme an, dass ich ihn zumindest nicht zum Kaufpreis zurückbringen kann. Mit was für einer Wertminderung sollte ich denn rechnen? Ist es günstiger, es bei eBay zu versuchen? Oder gibt es gar eine extrem risikoarme Methode, der Macke Beine zu machen? Ich will sie nicht irgendwie vertuschen, aber vielleicht kann man sie ja doch irgendwie "ausbügeln"??
    SuFu sagt: Fachmann ranlassen. Leider habe ich nicht mehr die Zeit dazu (später als 14 Tage will ich nicht mehr auf Kulanz hoffen), außerdem bräuchte ich vermutlich auch das Ölfinish in der Farbe damit es auch ordentlich... schätze mal das rentiert sich dann nicht unbedingt.

    Danke für euren Rat!
     
  2. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 28.07.07   #2
    Genau das solltest du machen. Sprich offen und ehrlich mit denen, versuche nicht, da mit Heimwerkermitteln die Macke zu verschlimmbessern. Kulanz ist hier dein Freund.
    Wenn du dann den anderen Warwick nehmen willst, wirde der Händler dir schon was abziehen, kann aber nicht die Welt sein. Willst du allerdings nur dein Geld zurück, dann stelle dich lieber drauf ein, dass

    - er den Bass wg. der Macke garnicht mehr nimmt
    - der Abzug für die Beschädigung höher ausfallen wird als bei Eintausch

    Der Abzug? Der Laden kann den Bass nur noch als Demomodell verkaufen, das bringt schätzungsweise 10-20% Minderung, je nach Schwere.
     
  3. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 28.07.07   #3
    Haben die dir im Laden deinen Bass als Double Buck angedreht? Wenn ja dann geh erstmal hin und halt denen den Betrug und deinen Anwalt vor die Nase :eek::mad:
    Sowas geht ja mal nicht.:evil:

    Und Rückgabe ist 2Wochen möglich ohne Angabe von Gründen. Der kleine Schaden bringt dasnn wirklich nur eine verminderung des Preises mit sich.
     
  4. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 28.07.07   #4
    Das habe ich nicht so verstanden. Hört sich für mich so an, als "wäre" es der andere gewesen - also eher ein Wunsch...
     
  5. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 28.07.07   #5
    Dies gilt aber nur wenn der Artikel bestellt wurde. Wenn man etwas im Laden kauft, geht man davon aus das man das Produkt sich angeschaut hat und man sich sicher ist was man gekauft hat. Von daher wird bei Ladenkauf immer eine "Begründung verlangt".
     
  6. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 28.07.07   #6
    Na klar, erst mal auf den Tresen scheißen und dann auf Kulanz hoffen. Kopfschüttel:screwy:
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.07.07   #7
    das ist auch ein test für die oft nicht funktionierende mehrfachzitierfunktion, nicht böse sein, falls es nach papagei klingt ;)
    korrekt. die 2 Wochen rückgaberecht beziehen sich nur auf versandhandel => fernabsatzgesetz. und die begründung beim ladengeschäft wäre insbes. mangelhafte ware.
    bei allem jugendlichem ungestüm (oder vollkaskogestütztem altersstarrsinn) ;) - das wissen wir alle nicht. und der beweis wäre vor gericht m.e. nur sicher zu führen, wenn auf der rechnung $$ stünde ... aber soweit werden es alle seiten wohl nicht kommen lassen. also erst´mal ball flach halten ;) .
     
  8. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.07.07   #8
    Ich würde erstmal mit Kulanz versuchen und denen auch sagen das du dir einen anderen Bass mitnehmen würdest (machst du doch, oder?).
    Ansonsten lass dir sagen was sie dir geben würde, wenns dir nicht reicht verscherbel ihn bei ebay oder sonst wo, kannst ja dann auch mit Garantie verkaufen...
     
  9. jultr-uuao

    jultr-uuao Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 28.07.07   #9
    Den Bass hab ich wissentlich als $$ gekauft, ich wollte Richtung Corvette was anspielen, hatten sie aber nicht da und in der spontanen Euphorie hat mich der $$ gewaltig überzeugt. Da stimmt schon alles.:great:
    Ich würde den neuen Bass auch dort kaufen, aber zumindest vor einer Woche hatten sie eben keine Corvette da, außerdem soll es auch noch eine aktive Eelektronik sein (wie hier: https://www.thomann.de/de/warwick_corvette_std_swamp_ash.htm), was sie Sache nicht grade einfacher macht.
    Der Laden ist für jede Anreise ein 26 Euronen Bahnticket entfernt, deshalb möchte ich auch nicht unbedingt zwischendurch mal wieder hin, wenn er einen entsprechenden Bass bestellen könnte und würde. Wenn sie mir das Instrument zuschicken würden wärs natürlich was anderes...

    Ich danke euch und werde es auf dem ehrlichen weg mit Freundlichkeit versuchen, vielleicht können sie den "richtigen" Bass ja auch rankriegen und wenn es gar nichts ist, kann ich ihn ja wirklich wieder mitnehmen und es anderorts versuchen.
     
  10. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.07.07   #10
    Hoffe auf Kulanz, aber rechne nicht damit...wenn das ding einwandfrei wäre - ok...aber mit der macke hast du halt ein ganz schönes ding gerissen... wenn man sich nicht ganz sicher ist, obs der wirklich sein soll, behandelt man den bass besser wie ein rohes Ei...Macke is halt ganz schlecht
     
Die Seite wird geladen...

mapping