Sampling+Effekte

von Seranis, 06.11.08.

  1. Seranis

    Seranis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.08   #1
    Hallo liebe Mitmusiker, ich wusste nicht in welche Sparte das am besten passt, also ging es erst mal hier rein...

    Folgender Sachverhalt: Ich bekam ein Angebot bei einer Metalband als "DJ" einzusteigen, da ich wieder lust auf eine Band hab und eine affinität für Geräusche und gut eingesetzte Effekte möchte ich dieses wahr nehmen.
    Leider entzieht sich mir hier die Kenntnis eines sinnvollen Setups, weswegen ich um ein paar Anregungen/Tipps bitte, ich bestize von meinen anderen Projekten noch: eine Endstufe, 2 Pa Boxen, einen Laptop.

    Meine Aufgabe: Intro/Outro einspielen, Sampling, mit Effekten rumschmeissen (sinnig), ev. Live die Effekte für den Sänger verwalten etc. (echo und dergleichen) wie man es von zb. Chimaira, Slipknot, Amerikan Head Charge, Mushroomhead kennt



    Ich suche also eine möglichkeit (die auf dem Laptop) gespeicherte(n) Samples auf Knopfdruck abzurufen, audiodateien live zu verfremden, mixen/mischen und das alles in echtzeit ob mit Keyboard, Touchpad o.ä., ich weiss nicht wie da die möglichkeiten aussehen... ich hoffe man kann nachvollziehen wo in etwa meine gedanken gehen

    danke für eure zeit erst mal.
     
  2. jonas krull

    jonas krull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    652
    Kekse:
    708
    Erstellt: 06.11.08   #2
    Hi

    Son ähnliches "Problem" hab ich auch.
    Sampling auf der Bühne... (bin aber selber noch Sänger)

    Also ich bin gerade auf das Korg Pad Kontrol gestossen.
    Das sind halt pads und regler plus x-y pad mit dem man alle möglichen parameter eines
    programms aufm lappi steuern kann.
    direkt dabei sind z.B.
    ableton live 6 lite
    nen drumcomp
    nen synth etc

    funzt als midi schnittstelle zum pc (midi I/O dabei)

    joa.. ich werd mir wohl son ding jetzt holen...
    man muss sich halt noch in die software reinfuxen

    such ma bei youtube nach dem teil.
    könnte was dafür sein... bisher eine der besten lösungen die ich gefunden habe.

    ansonsten geht z.B. auch ein Masterkeybord, da sich die auch Midi bedienen und so auch jede Taste
    in nem entsprechendem programm frei belgebar ist.

    aber pads find ich pers. schhöner, intuitiver, kleiner...

    viel glück noch

    der dekan

    P.S.
    an effekt vom sänger hab ich jetzt noch nicht gedacht... aber ich glaube das wird schwierig, da die meistens im FOH "sitzen"
    und du dann lange kabelwege bräuchtest (es sei denn du sitzt daneben^^aber das is ja nen bisl uncool^^)
     
  3. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 06.11.08   #3
    Zwei Tricks: Multicore oder Sub-Mixer auf der Bühne. Je nachdem, was an Effekten gebraucht wird.
     
  4. jonas krull

    jonas krull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    652
    Kekse:
    708
    Erstellt: 06.11.08   #4
    cool^^

    ich hab mir das jetzt gekauft

    gibts in der bucht auch gebraucht.... versuchs doch mal.

    grüße

    der dekan
     
  5. Seranis

    Seranis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.08   #5
    Das Korg gefällt mir auf anhieb sehr gut, überzeugt auch vom Preis her, scheint ideal zu sein solange noch eine Sache geklärt werden kann die ich noch nicht wirklich raus bekommen/gehört habe: sind die pats frei belegbar, auch mit eigenen abgespeicherten audiodateien? Weiss das einer? Müsste ja eigendlich gehen oder?
     
  6. jonas krull

    jonas krull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    652
    Kekse:
    708
    Erstellt: 06.11.08   #6
    ja sind frei belgebar.
    und zwar kannst du bei ableton samples reinladen und dann dein eigenes
    mapping erstellen
    auch so, dass du die samples direkt anwählst und abspielst.
    (soweit ich weiss^^)

    bei youtube gibts auch nen paar schöne erklärungen.

    greetz der dekan
     
  7. jonas krull

    jonas krull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    652
    Kekse:
    708
    Erstellt: 07.11.08   #7
    achso nochmal zu den efffekten.

    kann man dann das pad über den aux einschleifen und dann die effekte aus dem Laptop direkt auf die vocals anwenden?

    wie sieht das mit latenzen aus?

    gruß

    der dekan
     
Die Seite wird geladen...

mapping