Saubere Spielweise

von MR, 07.08.05.

  1. MR

    MR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 07.08.05   #1
    Hi!

    Also ich spiele jetzt seit 3 Jahren Gitarre und Stagniere, da ich nie einen Lehrer hatte, mit meinem können.
    Mein größtes Problem ist meine unsaubere Spielweise wenn ich z.B. versuche schnelle Soli zu spielen oder relativ komplizierte Licks (Letztes beispiel : das Intro von Taylor von Jack Johnson)
    Mit welcher Übung bzw. Lied kann ich eine sauberere Spielweise üben?
     
  2. kingcools

    kingcools Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 07.08.05   #2
    hmm üb einfach die standart übungen. also

    usw.
    D
    A----------1-2-3-4-
    E 1-2-3-4

    usw. immer solange mit einer geschwindigkeit bis es sauber klingt, dann werd schneller. Sollte eigentlich gut klappen und was bringen
     
  3. MR

    MR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 07.08.05   #3
    Das hab ich schon probiert und die Übung klappt auch, aber wenn ich z.B. in nem schnellen solo Bende bringe ich immer die darüber liegende Seite zum klingen wenn ich den Bend release, das hört sich dann immer wie ein pull-off an obwohl das gar nich beabsichtigt ist und dann klingt alles nach Murks...

     
  4. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 07.08.05   #4
    Guck dir die Solos die du spielen willst gut an. Teile die Solos in Parts ein, die du dann üben kannst, bis sie sauber sitzen. Wichtig ist, das du mit Metronom übst und langsamer spielst als das Original. Such dir ein Tempo, das du gut spielen kannst, und übe die Parts bis du sie 100 %ig kannst und steigere erst dann das Tempo in kleinen Schritten. Wichtig ist auch, auf die Phrasierungen von Tönen zu achten, diese müssen genau sitzen sonst klingts nicht gut. Also z.B. bei Bendings auch bis zum gewünschten Ton ziehen und nicht vorher aufhören zu ziehen uns solche Dinge halt.
     
  5. Omni

    Omni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    6.04.11
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 08.08.05   #5
    was ich in letzter Zeit oft mache ist: Sich selbst Aufnehmen, z.B. bei einem bestimmten Lick und dann langsamer abspielen . Mit dem mediaplayer 9 geht das. Jetzt kann man ganz genau hören was unsauber ist und daran arbeiten. :great:
     
  6. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 08.08.05   #6
    Mein bester Tipp wäre sehr aufs dämpfen mit der rechten oder ggf mit der linken Hand achten!.
    Es sollten nach Möglichkeit keine Saiten ungedämpft sein, die nicht mehr klingen oder grade angespielt werden, es sei denn du bist dir wirklich sicher, dass es kein Feedback und/oder Störgeräusche dadurch gibt (bspw stösst du mit deiner Schlaghand dagegen oder rutschst weng ab wenn du den Bend loslassen willst). Das ist absolut wichtig, sonst klingt eigentlich jedes Solo sehr schlampig und irgendwie... ungekonnt.
     
  7. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 09.08.05   #7
    hi !


    hatte das problem auch und ich habe das fast nur durch fingerübungen hingekriegt !
    musste mal im netzt gugen da gibts viele verschiedene !



    Greetz darki !
     
  8. have_no_idea

    have_no_idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 16.08.05   #8
    stimmt, dämpfen iss wichtig.... is mir gestern bei meiner ersten bandprobe aufgefallen, denn die rückkopplung war übel ^^. Werd jetzt auch viel mehr aufs dämpfen achten :)

    wenn ich versuche schnell zu spielen ist es auch oft so das ich dann einen ton ausversehen 2 mal spiele oder so ne art hammer on und glecih danach die saite anschlage. das hört sich zwar voll schnell an dann iss aber falsch ^^ naja, übung macht den meister
     
  9. IMWeasel

    IMWeasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 16.08.05   #9
    Nicht vergessen hin und wieder clean zu spielen.
    Und wie gesagt laaaangsaaaam,du mußt halt jeden
    einzelnen Ton kontrollieren können und ihm Ausdruck verleihen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping