Saxophonalben für Gitarristen

von timesofsplendor, 17.08.07.

  1. timesofsplendor

    timesofsplendor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hallo.
    man möge es mir bitte nachsehen, dass ich diesen Account benutze, aber ich möchte mich nicht für ein Thema extra anmelden.

    Wie der Titel schon verrät, suche ich Alben mit Saxophon bzw. Saxophonisten, bei denen ich mir einiges für mein Gitarrenspiel abgucken kann, insbesondere was das Phrasing angeht.
    Gerade bei Musikern, die auf ihre Lunge angewiesen sind, kann man ja Interessantes aufschnappen.
    Ich suche eher melodische Sachen, das Solo von Beckenstein(?) in "Another Day" von Dream Theater halte ich z.B. für sehr toll; "Baker Street" natürlich auch. Der Saxeinsatz auf der "Live and dangerous" von Thin Lizzy ebenso.

    Was muss ich in dieser Richtung unbedingt gehört haben?
    Was muss ich generell gehört haben, was das Saxophonspiel angeht?

    Danke schon mal in Voraus

    Troza
     
  2. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 18.08.07   #2
    hi!

    ich würd mal sagen es kommt darauf an, ob du eher jazzige sachen suchst oder eben "modernere" sachen, richtung funk rock pop und so.

    was phrasierung angeht, also eher jazzige, bist du bei sonny rollins nich verkehrt, aber da kannst du dir bei vielen jazzern was abgucken. modernere saxophonisten kenn ich nich so viele, michael brecker lohnt sich aber auf jeden fall...aber ich denke die anderen user hier werden dir weiterhelfen können.


    gruß Philippe
     
  3. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 19.08.07   #3
    wenn du funk-saxer suchst, dann musst du maceo parker gehört haben. wenns jazz sein soll, dann darf charlie parker natürlich nicht fehlen, der auch eine ganz eigene art hatte, zu phrasieren. man muss jedoch auf bebop stehen, das ist nicht die einfachste musik.
    ansonsten musst du halt nach sax-einlagen bei rockbands suchen... tina turner hat zb auch immer nen guten saxer dabei, und wenns nur für das "simply the best"-solo ist ;-)
     
  4. timesofsplendor

    timesofsplendor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Hallo.
    Erstmal vielen Dank für die Tips.
    Charlie Parker kommt schon mal gut.
    Das Solo in Simply the Best geht auch in die Richtung, die ich suche.
    Nur hätte ich gerne eine CD, auf der dem Sax mehr Raum eingeräumt wird.
    Was mich auch interessiert, sind kleinere "Jazzcombos".
    So was in der Richtung:
    http://www.youtube.com/watch?v=wkvCDCOGzGc

    Oder (haltet euch fest) etwas in folgender Art:
    Bei der Zeichentrickserie "The Real Ghostbusters" gab es eine Folge,
    in der eine (Geister- :-) ) Jazzband vorkam.
    Die Folge heißt "Play Them Rag-Time Boos".
    Das war auch schön anzuhören.
    Im Übrigen bin ich auch der Trompete oder anderen Blasinstrumenten nicht abgeneigt.
    Also: Falls ihr Empfehlungen in dieser Richtung habt: Immer her damit :-)

    Grüße
    Troza
     
Die Seite wird geladen...

mapping