Schlagzeug auf Gitarrenspur hier ein Trick

von Chess, 22.12.06.

  1. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.12.06   #1
    Hallo,

    Bei dem Livemitschnitt, den ich gerade bearbeite, ist auf der einen Gitarrenspur echt fast mehr Schlagzeug zu hören als Gitarre, keine Ahnung, was der Tonmann da am Mikro verzapft hat.
    Jetzt stellte sich mir die Frage wie bekomme ich das Schlaugzeug etwas raus, ohne dass die Gitarre komisch klingt.
    Achtung jetzt kommt folgender genialer Trick.
    (Bitte beachten funzt nur mit verzerrten Gitarren)

    1.
    Erst hab ich die Frequenzen der Gitarre rausgesucht, die nicht so vom Schlagzeug betroffen waren, hierbei sollte man sich mühe geben und nicht einfach nur die Höhen rausnehmen (die aber Hauptsächlich betroffen sind). Diese lässt man als einzelne Spur.

    2.
    Auf einer nächsten Spur nimmt man wieder das Ursprungssignal und sucht die Frequenzen die man vorhin rausgefiltert hat. Darüber legt man eine Ampsimulation, in meinem Fall der gute alte JCM 900 den es als Freeware gibt. Man würde sich wundern wie dadurch das Schlagzeug verschwindet, da es ja mitverzerrt wird. Allerdings klingt es so natürlich ziemlich undifferentiert und matchig.

    3.
    Jetzt mischt man noch die beiden Spuren zusammen und bei bedarf noch einmal die Originalspur dazu.

    So hat man immer noch einen einigermaßen differentierten Sound und das Schlagzeug ist deutlich weniger.

    Dachte nur vieleicht interessiert es euch falls ihr mal ein ähnliches Problem habt. Kennt noch jemand nen tip?
     
  2. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Hallo,

    folgendes könnte funktionieren:

    Man nehme die Schlagzeugspur in einen Waveeditor, mache aus der Stereospur mono. Invertiert das Signal. Jetzt erstellt man aus der Gitarrenspur u. der invertierten Schlagzeugspur eine Stereospur. Diese muss man dann wiederum in eine Monspur konvertieren-Fertig. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die Gitarre in Mono vorliegt.

    Durch das Invertieren des Schlagzeug löschen sich die -in dem Fall- störenden Frequenzen aus.

    Wichtig wäre hier nur, dass auf der vorhandenen Schlagzeugspur keine (od. kaum) Gitarre mit drauf wäre. Weil in diesem Fall würde das Gitarrensignal auch negativ beeinträchtigt werden. Wichtig ist auch, dass man keine EQ-bearbeitete Schlagzeugspur nimmt, so das der natürliche Frequenzgang erhalten bleibt. Ich denke mal im Idealfall sollte sich dafür nur die Overhead-Spur eigenen (insofern die Drums als Multitrack vorliegen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping