Schmerzen nach Kehlkopfentzündung

C
Cervozz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.18
Registriert
26.09.18
Beiträge
1
Kekse
0
Hey, mein Name ist Sascha und ich habe folgendes Problem..

Ich Shoute jetzt seit ca. einem Jahr in einer Band.
Anfangs war alles super. Ich hatte bei meinem Gutturalen Gesang, sei es Shouten, Growlen oder Screamen keine Probleme.
Mir wurde gesagt, dass meine Technik wohl false Chords seien aber zum Thema.

Durch eine unglückliche Mischung aus Rauchen und Schreien zog ich mir vor ca. 3 Monaten eine Kehlkopfentzündung zu. Ich habe meine Stimme ausgeruht, aufs Rauchen verzichtet etc.
Jetzt meinte mein HNO Arzt meine Stimmbänder wären wieder Belastbar und ich könnte wieder anfangen zu schreien.

Habe mich also auf zum Proberaum gemacht. Ordentlich warm gesungen und dann angefangen.

Das Problem ist ich komme echt nicht ansatzweise an meine Leistung von Vorher und es fängt schnell an zu schmerzen, was vorher nie der Fall war.
Hat jemand was ähnliches Durchgemacht, Tipps oder Hinweise für mich ?

hier kann man mal meine Stimme hören falls man daraus was schließen kann ( Evtl. falsche technik etc )

Beste Grüße,
Sascha
 
Eigenschaft
 
khaaoos
khaaoos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.07.19
Registriert
11.11.15
Beiträge
256
Kekse
954
hm. ich bin kein vocalist, aber bei 'false chords' erscheint mir der status der stimmbänder als nicht unbedingt maßgeblich, was die belastungsmöglichkeiten beim growlen angeht.
wenn es schmerzt, würde ich jedenfalls nicht einfach weitermachen sondern lieber nochmal zum arzt, ggf auch zu nem anderen...
 
C
Cold Prep
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.19
Registriert
18.11.11
Beiträge
4.175
Kekse
5.755
Ort
daheim
ein Profisportler brauch auch wieder bis er nach 3 Monaten wieder anfängt mit dem Training
Die Schmerzen kommen vielleicht daher das du nach der Pause zuviel von dir verlanvst oder es iswirklich was nicht in Ordnung.
Nochma Doc fragen was er meint
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Wenn du so lange raus warst, dann ist es eigentlich normal, wenn du erstmal nicht mehr auf das Level kommst. Ich habe das manchmal schon nach ein paar Wochen. Langsam angehen lassen, nicht zu viel machen und wenn es weh tut, aufhören.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Vali
Vali
Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
06.02.06
Beiträge
5.472
Kekse
50.346
Ort
München
Hi! Nachdem du so lange pausiert hast, haben sich die Muskeln die du zum Shouten brauchst zurückgebildet. Bist halt einfach nicht mehr im Training. Wer rastet rostet. Also Gang zurückschalten, üben, üben, üben und stetig wieder aufbauen. Dann solltest du nach einigen Wochen wieder auf dem alten Level sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Andae
Andae
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.22
Registriert
10.06.17
Beiträge
47
Kekse
757
Wie bereits vorgehend von anderen erwähnt, musst du erst Mal wieder die Muskeln aufbauen.
Mit Anpannung und Entspannung erreichst du viel. Vocal Fry leer ohne Ton machen, entspannt und lockert den Kehlkopf. Das würde ich immer wieder zwischendurch machen. Statt auch nur zu Shouten, ist es immer von Vorteil, wenn auch die Kopf-, Brust und - Mittelstimme trainiert werden ohne Shouts. Am wichtigsten ist die Kopfstimme. Mach dir vielleicht 1-2 Einheiten am Tag, wo du 10-15 Minuten Übungen machst und dann der Stimme wieder Entspannung schenkst. Wenn du einen Knochenbruch erlebt hast, kannst du nachher auch nicht gleich wieder einen Stein hochheben, da musst du erst wochenlang tägliches Krafttraining machen, bevor die Muskeln wieder aufgebaut sind. Stimme ist halt auch eine Muskelarbeit (100e von Zungenmuskeln, Stimmlippenmuskulatur, Zwerchfell, Gesichtsmuskeln,.... alles spielt mit ;) Also relaxen und mit Geduld deine Stimme wieder fit machen! :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben