[Tutorial] Fry mit False Chord mischen

  • Ersteller ILoveEatingTaost
  • Erstellt am
I
ILoveEatingTaost
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.16
Registriert
19.04.12
Beiträge
526
Kekse
68
Fry in Kombination mit False Chord - Tutorial


Nach ewig langem quälen meiner Tastatur mit schlechtem Deutsch ist jetzt endlich die erste Version dieses Tutorials fertig. Es ist noch nicht perfekt, aber zum Glück gibt es ja einen Edit-Button. Verbesserungsvorschläge werden also gerne angenommen und ergänzt ;)
Außerdem ist die Qualität der Hörbeispiele nicht das gelbe vom Ei, ich hoffe aber, dass es ausreicht, um die Technik zu verstehen. Ansonsten bin ich auch offen für bessere Aufnahmen.


Vorab noch ein kleiner Warnhinweis, denn die Kombination von Fry und False Chord ist nicht unbedingt die sanfteste Technik, die man sich vorstellen kann und sollte mit Vorsicht genossen werden. Für eure Stimmbänder seid ihr selbst verantwortlich.
Besonders wenn man diese Technik neu erlernt, muss man recht viel Druck verwenden, um die False Chords zum mitschwingen zu animieren.Die Grundlage bildet eigentlich nur ein kräftiger Fry Growl (Growls deshalb, weil es mit ihnen leichter zu erlernen ist, da der Hals weniger verkrampft ist, als bei hohen Screams). Allerdings braucht man für eben diesen Growl viel Druck und genau das ist das Problem als Anfänger in der Fry Technik.
Aber auch als Fortgeschrittener Fry Screamer sollte man seine Grenzen kennen, Pausen einlegen, viel Trinken und es nicht übertreiben. Und um es nochmal klar zu stellen: auf Dauer sollte Fry mit False Chord nicht weh tun, falls doch läuft bei euch etwas nicht ganz richtig.:gruebel:


Vorraussetzungen:
- Wie oben bereits erwähnt, muss man auf jeden Fall die Fry Technik gut beherrschen, da es im Grunde eine Erweiterung dieser ist. Wer Fryalso letztens erst erlernt hat, der sollte vielleicht doch vorerst die Finger hiervon lassen.
- Bauchatmung ist ebenfalls wichtig, da es im nachfolgenden Teil viel um Druck gehen wird. Da ihr ja zumindest die Fry Technik beherrschen solltet, müsstet ihr auch die Atmung drauf haben, ansonsten schaut euch im Forum nochmal danach um.
- Die False Chord Technik dagegen muss nicht unbedingt beherrscht werden, da ich in diesem Tutorial die Fry Technik als Grundlage nehme. Es kann allerdings nicht schaden, wenn man weiß, wie man seine False Chords zum Schwingen bringt bzw. wie es sich anfühlt.wenn ihr hier einen Grundton drauf habt, dann ist das sicherlich hilfreich.






Bevor es jetzt mit den einzelnen Punkten losgeht vorab noch das Trennen zwei wichtiger Begriffe:
- Anspannung: gemeint ist die Stärke der Verzerrung des Fry Screams; umso mehr man den Hals zusammenquetscht,umso kratziger/körniger wird der Klang. Mit zunehmender Anspannung entsteht aber auch ein unangenehmes Gefühl im Hals und der Scream/Growl wird irgendwann abgewürgt:

https://soundcloud.com/iloveeatingtoast/abgew-rgter-scream

-Druck: bezieht sich auf die Bauchatmung; mehr Druck = mehr Luft wird zur gleichen Zeit ausgeatmet → Ton wird lauter






Und so geht's:

1)Als aller erstes natürlich das Aufwärmen. Besonders hierbei sollte man sich nämlich vorher gut aufgewärmt haben und auch schon ein oder mehrere Lieder mit der Fry Technik mitgegrowlt haben. Wenn ihr auch die False Chord Technik beherrscht, dann wärmt auch diese auf. Mit einer kalten Stimme ist das ganze nämlich viel schwieriger und auch wenn man die Technik bereits beherrscht, wird man den Unterschied zwischen kalter und warmer Stimme bei dieser Technik deutlich merken.


2) Der tiefe Shout ist der nächste wichtige Punkt. Haltet einen "o"-oder "u"-Ton mit der Fry Technik, nehmt etwas von der Anspannung weg und fügt eure eigene Stimme hinzu. Versucht die Verzerrung durchs Fry so weit wie möglich weg zu bekommen (beim Hörbeispiel kann man die False Chords schon erahnen, ich krieg sie nicht mehr richtig weg dabei:redface:):

https://soundcloud.com/iloveeatingtoast/growl-shout

Das ganze dann bitte auch ein bisschen Üben, denn der tiefe Shout ist der Grundton der Fry mit False Chord Kombination. Und das Trinken zwischendurch nicht vergessen.


3)Jetzt fehlt eigentlich nur eines und zwar der Druck,damit die False Chords anfangen mitzuschwingen. Und den geben wir in iesem Punkt mit der Bauchatmung hinzu, allerdings immer nur kurz,entspannt und mit Trinkpausen zwischendurch. Dieses mal nehmen wir außerdem nur einen kurzen "o"-Ton in welchem möglichst viel, aber natürlich auch nicht zuviel Druck verwendet wird:

https://soundcloud.com/iloveeatingtoast/kurze-shouts

Hierfür kann eine passende Stelle in einem Lied, dass euch gefällt,helfen. Geht mit der Musik mit und konzentriert euch nicht zu sehr auf das Finden einer neuen Technik. Besonders am Anfang merkt man die False Chords nicht besonders stark mitschwingen, irgendetwas erzwingen sollte man deshalb aber trotzdem nicht.
Einer meiner persönliche Favoriten zum Üben ist folgender Teil aus This is Exile von Whitechapel:)

https://soundcloud.com/iloveeatingtoast/whitechapel-this-is-exile


4) Wenn ihr den Ton habt, dann versucht ihn etwas in die Länge zuziehen wie Beispielsweise das "hey" am Ende des vorletzten Hörbeispiels, growlt ganze Lieder mit und lernt, mehr Kontrolle über den Ton zu haben,direkt in einen solchen Growl einzusteigen, ihn mit weniger Druck zu erzeugen etc. oder anders gesagt: üben.;)



Hier noch ein paar letzte Tipps:
- Bleibt entspannt
- Übertreibt es auf keinen Fall
- Wie beim Erlernen der Fry Technik sollte man sich auch hier nicht auf den Hals konzentrieren, - verkrampfen etc.
- Außerdem sollte einem bewusst sein, dass es seine Zeit dauert, man am Anfang nicht unbedingt die False Chords raushört und es eher nach einem nur leicht "brutaler" klingenden Fry Growl klingt. Habt Geduld und bleibt am Üben
- Übt nicht, wenn ihr krank seid (Halsschmerzen, Erkältung...)




Viel Glück beim Üben, ich hoffe dem ein oder anderen hats ein bisschen geholfen.
Falls es irgendwo einfach nicht klappen will, dann kann man mich auch gerne bei Skype adden oder in dem Thread seine Fragen stellen.
Bis denne:great:
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 12 Benutzer
HaveHeart92
HaveHeart92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.13
Registriert
07.08.12
Beiträge
120
Kekse
64
Super Tutorial Julian!!!
Hammer ober über geil! :great:
 
Hessian
Hessian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.14
Registriert
12.06.13
Beiträge
213
Kekse
0
Hey danke für das Tutorial :). Mich würde mal interessieren ob man auch die False Chords zum mitschwingen bewegen kann wenn man in einer Situation wo natürlicherweise die False Chords mitschwingen einen Fry Shout macht also z.B wenn etwas schweres hebt versuchen nen Grundfry zu machen oder so etwas.Ich denke das könnte funktionieren oder was denkt ihr?
 
mrstarkiller
mrstarkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.15
Registriert
29.04.12
Beiträge
134
Kekse
0
Heyho sehr gutes Tutorial :great:
Ich wünschte ich hätte das damals gehabt, als ich versucht hab Fry mit FC zu mischen xD
 
I
ILoveEatingTaost
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.16
Registriert
19.04.12
Beiträge
526
Kekse
68
Hey danke für das Tutorial :). Mich würde mal interessieren ob man auch die False Chords zum mitschwingen bewegen kann wenn man in einer Situation wo natürlicherweise die False Chords mitschwingen einen Fry Shout macht also z.B wenn etwas schweres hebt versuchen nen Grundfry zu machen oder so etwas.Ich denke das könnte funktionieren oder was denkt ihr?

Wahrscheinlich hast dus schon ausprobiert, aber falls nicht, dann sei vorsichtig dabei. Ich kann mir gut vorstellen, dass das unangenehm im Hals wird ;)
 
J
John_kokujin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.18
Registriert
15.05.18
Beiträge
3
Kekse
0
Koennte man das wieder updaten? :))
Leider sind die audiofiles nimmer online :((
 
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Da der User schon seit über zwei Jahren nicht mehr hier war, wohl eher schwer. Außer es findet sich jemand anderes dafür. Ich kann es leider nicht :D
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben