Schnarren nach Umstieg von 45/105er auf 40/100er Saitensatz

von Xtremo, 08.03.06.

  1. Xtremo

    Xtremo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 08.03.06   #1
    Halli Hallo!
    Ich habe vor ein paar Stunden 'Warwick Red Line Strings' der Stärke 40|60|80|100 auf meinen 'Yamaha RBX 374' gezogen. Seit dem schnarren alle vier Saiten in etwa vom 1. bis zum 12. Bund. Bisher (habe den Bass seit ca. einem Jahr) hab' ich bei einem Saitenwechsel immer die Standarddicke (45/105) genommen.

    Ziehe ich wieder die alten Saiten auf, ist das Problem wieder weg... Allerdings klingen mir die dickeren Saiten (besonders die E-Saite) beim Plektrumspiel zu undefiniert. (Habe natürlich schon mehrere Saitentypen ausprobiert)

    Ich selbst denke, dass das Problem von geringerer Spannung, die auf den Hals ausgeübt wird, kommt... Weiß aber nicht genau, wie ich das beheben kann. Damals schnarrten nur D- und G-Saite (45/105), was ich mit einer Änderung an der Halskrümmung beheben konnte.

    Ich hoffe jemand kann mir behilflich sein. ;)
     
  2. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 08.03.06   #2
    Du wirst Halskrümmung und Seitenhöhe einstellen müssen! Das ist vollkommen normal! Weißt du wie das geht?

    Ansonsten hier
    oder hier
     
Die Seite wird geladen...

mapping