Schulz Drumsticks - Qualität?

von banjogit, 06.03.12.

  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 06.03.12   #1
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    10.056
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.914
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 07.03.12   #2
    Diese zwar nicht, aber es gibt unzählige Anbieter, die diese billigen Ahornsticks verkaufen.

    Hab da auch gedacht, da kannst du nix falsch machen, bei dem Preis. Leider doch. Die zwölf Paar hielten halb so lange wie ein (!!!) Paar Vic Firth- oder Vater-Sticks.
    Als Brennholz definitiv zu teuer, zumal sie nicht einmal gut brennen. ;)
     
  3. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    2.036
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    229
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 07.03.12   #3
    Ich komme mit so einer Packung jetzt bereits seit über einem halben Jahr aus (Hab echt schon ewig keine Sticks mehr bestellen müssen).

    Es ist halt auch eine Frage der Technik und der Häufigkeit des Spielens. Ich hab den Eindruck, dass diese Sticks denen von Vic Firth halt in nicht viel nachstehen. Klar ist irgendwo gespart worden aber ich hab Billig-Sticks bisher noch nicht bereut.

    Fakt ist: Du wirst hier im Board etliche Erfahrungsberichte dazu lesen können, wie solche Sticks halt bei jedem halten oder auch nicht.
    Letzten Endes musst du doch selbst entscheiden, was du damit anfängst.
     
  4. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 07.03.12   #4
    Ich hatte mir auch mal so ein Packen davon bestellt und empfand die Ahornsticks als ziemlich leicht. Auf Grund meiner Spielweise hielten die auch nicht lange. Aber das tun andere Ahornsticks auch nicht. Die Hickory sind in Ordnung.
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    10.056
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.914
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 07.03.12   #5
    Für Drumsticks in Ahorn nicht das beste Material.

    Besser sind Weissbuche oder eben Hickory.

    günstige und gute Hickory- bzw. Weissbuchesticks gibt es bei Starwood. http://www.drumstick.eu/
     
Die Seite wird geladen...

mapping