[Screamen] Trockenes Fry - Keine Power

von RIP.RonnieRadke, 12.07.08.

  1. RIP.RonnieRadke

    RIP.RonnieRadke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #1
    ich übe jetzt schon ein paar wochen lang das trockene fry, ich kapier auch die ganzen einzelnen elemente und kann sie verbinden aber jetzt steck ich gerade ziemlich fest


    also die verzerrung bekomm ich hin, ich geh dann immer aus von einem aaaaa und bringe die verzerrung über das zwerchfell in das a mitrein, das hört sich auch genau an wie der ansatz jedes xbeliebigen shoutvideos auf youtube....wenn ich einen kopfstimmenscream machen will verstell ich meine stimme auf die supermariostimme und mixe dann dort die verzerrung rein...

    jetzt mein problem

    immer kurz bevor es anfangt wirklich voll und gut zu klingen ist meine verzerrung total am limit, das heißt es geht nicht mehr, egal wie ich meine mundwinkel verstelle, und so hört es sich total scheisse an...richtig lasch und teilweise nimmt die verzerrung dann auch ab mitten drunter und es klingt sehr unregelmäßig egal wie stark ich mich konzentriere...

    wie ist das genau hat jeder mensch ein bestimmtes verzerrungspotenzial bzw wie genau kann man die verzerrung selber anheben oder leveln?

    ich hör mich gerade an wie ein verstärker der auf gain 4 ist ich will aber 10...

    es ist auch so sobald ich versuche ein bisschen druck zu geben fängt die verzerrung richtig zu eiern an und der intervall sinkt, es hört sich also wie ein gurgeln an, ich will aber das der intervall zwischen höhen und tiefen steigt, es also, "gesättigter" klingt....

    ich üb schon wie ein wahnsinniger aber es will sich kein erfolg einstellen, vielleicht kann mir ja jemand helfen bitte...;)

    p.s könnte es daran liegen das meine kopfstimme untrainiert ist, würden kopfstimmenübungen helfen?
     
  2. scattered messia

    scattered messia Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    1.11.11
    Beiträge:
    704
    Ort:
    München, Bavaria
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.750
    Erstellt: 12.07.08   #2
    soviel ich weiss, lässt sich das problem recht elegant umgehen, wenn man im sogenannten "rufmodus" anfängt.

    wenn du nach wem rufst, dann modulierst du deinen kehlkopf, deine stimmbändhaltung, und die körperspannung auf eine bestimmet art. diesen "rufmodus" kannst du dauch mit dem trockenen fry kombinieren. einige behaupten sogar, das sei das eigentliche trockene fry.

    damit kriegt man wesentlich mehr power auf die stimme!

    ps: wenn du fragen hast, frag VOID nicht mich. denn ich hab vom trockenen fry nur minimalst ahnung.
     
  3. RIP.RonnieRadke

    RIP.RonnieRadke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.08   #3
    niemand eine idee?:(

    das problem ist, ich tu mir extrem schwer diese verzerrung mit dem rufmodus zu verbinden, da kackt die stimme dann andauernd ab, und es geht auf keinen fall irgendwie ohne druck einfach so raus...

    ich muss vorher rufen und dann kann ich mit bissl glück das noch irgendwie reinbringen, was sich auch noch scheisse anhört :(

    ausserdem gibts tage da geht echt garnix, da kommts einfach nicht....bin richtig deprimiert mittlerweile

    so damit man sich das mal vorstellen kann, hab ichs mal aufgenommen...

    http://www.file-upload.net/download-989689/scream12.wav.html

    kann mir jemand sagen was ich falsch mache ?

    an der stütze sollts nicht liegen, ich singe seid ein paar jahren mittlerweile und meiner meinung auch schon echt passabel..bzw ich könnte diesen ton auch locker doppelt solange halten, also 30-40 sekunden sind kein problem....

    nur is da kein druck und es klingt überhaupt nicht wie screamen und ich hab auch starke probleme mit den lauten......mit O oder U gehts super.....aber A und I sind extrem schwierig und da verliert das dann auch sofort an verzerrung...
     
  4. flaschendeckel

    flaschendeckel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.161
    Erstellt: 20.07.08   #4
    das muss man nfangs üben, das mit dem verzerren rein beim rufen
    außerdem muss man sich aufwärmen, vllcht machst du das nicht
    und es ist ganz normal, dass es an manchen tagen nicht so gut geht, wie an anderen, am anfang

    zu deiner file: klingt gut. jetzt musst du druck aus dem bauch bringen, also nicht im hals quetschen, sondern aus dem bauch drücken. versuch doch mal mit diesem gräusch zu rufen, also immer lauter werden oder immer mehr in richtung rufen gehen. wenns dir abkackt ist das ganz normal, einfach weiterüben. trocknes fry braucht am anfang viel feingefühl
     
Die Seite wird geladen...

mapping