Seitenhöhe beim Warwick Corvette §§ 5-Saiter

  • Ersteller data_fan
  • Erstellt am
data_fan

data_fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.16
Registriert
12.06.07
Beiträge
62
Kekse
0
Hi!

Habe bei meinem Bass, den ich im November letztes Jahr angeschafft habe, mal neue Saiten draufgespannt. Typ 45er Blacklabel ebenfalls von Warwick!

Mir kommt es allerdings jetzt so vor, als ob die Saitenhöhe sich dadurch verändert hat.

Insbesondere, beim letzten Bund und bei nicht gedrückter H-Saite. Also ich habe mal Spaßes halber ein Zollstock drangehalten - das waren ungefähr 5-6 mm zwischen H-Saite und letztes Bundstäbchen.

Ist es bei euch auch so? Vielleicht hat einer damit Erfahrung - vor allem beim Slappen - wegen der Höhe!

Bei einer im ersten und letzten Bund gedrückten Saite, ist der Saitenabstand nach der Faustregel im 7. Bund allerdings i.O (ca. 1 mm).

Für Tipps wäre ich echt dankbar!!!

Gruß
Chris
 
Journeyman

Journeyman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.19
Registriert
06.01.05
Beiträge
1.164
Kekse
4.934
Ort
Heusweiler
Andere Saiten - Andere Spannung.
wenn man den Trussrod nicht einstellt, ist es dann kein Wunder, wenn die Saitenlage eine andere ist.
 
Scottydoesntknow

Scottydoesntknow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Registriert
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
Andere Saiten - Andere Spannung.
wenn man den Trussrod nicht einstellt, ist es dann kein Wunder, wenn die Saitenlage eine andere ist.

was aber nich passieren sollte, wenn die selbe Marke und auch Stärke wie vorher verwendet wird, oder?
 
data_fan

data_fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.16
Registriert
12.06.07
Beiträge
62
Kekse
0
Also, ich habe exakt die selben Saiten drauf gemacht!
 
data_fan

data_fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.16
Registriert
12.06.07
Beiträge
62
Kekse
0
Nachtrag:

Ich habe mein Bass auch an der Wand hängen - aber das dürfte allerdings keine Rolle spielen!?!?
 
Journeyman

Journeyman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.19
Registriert
06.01.05
Beiträge
1.164
Kekse
4.934
Ort
Heusweiler
nö, dürfte es nicht.

wasde versuchen kannst, ist, die saiten an der Bridge über den Saitenraitern etwas zu "knicken". vielleicht liegen sie da nicht 100% korrekt drinne.
andere einflüsse sind temperatur, luftfeuchtigkeit, sonneneinstrahlung etc. etc.

Bässe sind aus Holz, das macht sie "Wetterfühlig".
Ist bei meiner alten Gitarre ziemlich fatal. Da war immer im Winter/Sommer einmal komplettes Neu-Setup nötig.
 
d'Averc

d'Averc

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
die bl haben doch die gleiche stärke?
... wasde versuchen kannst, ist, die saiten an der Bridge über den Saitenraitern etwas zu "knicken". vielleicht liegen sie da nicht 100% korrekt drinne.....
was soll er da knicken, wenn die saiten bereits mit aller macht in ihrer bettung zerren?
und in den letzten tagen gab es doch zumindest in mitteleuropa keine brachialen temperatur oder luftfeuchtigkeitsänderungen ;)
da ist m.e. was anderes krumm. was an der nut verfummelt?
wenn der $$ wie ´ne gitarre klingt, isser übrigens eine oktave zu hoch gestimmt :D ;)
 
data_fan

data_fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.16
Registriert
12.06.07
Beiträge
62
Kekse
0
Ne - am Sattel habe ich nichts verstellt. Der Sattel besteht ja aus zwei Teilen - als ich die Saiten gewechselt habe, konnte man das obere Teil ja abnehmen, weil es nicht festverunden ist - und an den Justierschrauben habe ich nichts verändert. Genau so habe ich nichts an der Bridge verändert.

Vielleicht täusche ich mich ja auch.....
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben