(Semi-) Hollow bis 600 € zum Spaß haben ;)

  • Ersteller Master Auron
  • Erstellt am

Master Auron
Master Auron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
03.09.03
Beiträge
95
Kekse
0
Liebes Forum,

in meiner Gitarren-Sammlung fehlt bislang noch eine 'hohle' ;)

Der Hintergrund: Meine altgediente Yamaha-Dreadnought ist über den Status "zum Schrabbeln und Spaßhaben noch gut genug" hinaus.

Als Ersatz hätte ich gerne eine E-Gitarre, die auch unplugged noch hörbar ist und am Amp eine gute Figur macht. Vorzugsweise im Blues, Fingerpicking und Strumming.

Ich schwanke nach meiner bisherigen Recherche zwischen der Gretsch Streamliner/Electromatic-Serie und Epiphone Casinos, bin aber für alles offen.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag!
 
Eigenschaft
 
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.800
Kekse
10.096
Ort
Hessen
Habe eine Gretchen Electromatic 5420. Die hatte ich seinerzeit mit einer Epi 335 verglichen und die Gretsch gefiel mir besser. Wenn du um die 600 ausgeben willst kannst du dich auch bei den Streamliner Modellen umsehen.
 
Blues-Opa
Blues-Opa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.532
Kekse
6.216
Ort
Fränkische Pampa
Ja, bei den Gretschen sind immer wieder recht gute dabei.
Und die gute alte "Dot" macht teilweise immer noch eine gute Figur - ich hatte bis vor kurzem eine etwas ältere Epiphone Dot hier, gebraucht in gutem Zustand nur etwa 300€, hat Spaß gemacht.
 
Anfängerfehler!
Anfängerfehler!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
18.10.20
Beiträge
957
Kekse
18.547
Ort
Mönchengladbach
Darf es auch semihollow sein? Die Sire Gitarren sind im Budget und die 335er aus der Serie ist echt toll. Enorm viel Gitarre für 600 Euro und in Sachen Verarbeitung eine ganz andere Liga als die Epiphones, die ich in der Hand hatte.
 
R
rw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
10.06.07
Beiträge
5.420
Kekse
10.417
Unplugged hörbar? (Gebrauchte) Godin 5th Avenue.
 
Master Auron
Master Auron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
03.09.03
Beiträge
95
Kekse
0
Darf es auch semihollow sein? Die Sire Gitarren sind im Budget und die 335er aus der Serie ist echt toll. Enorm viel Gitarre für 600 Euro und in Sachen Verarbeitung eine ganz andere Liga als die Epiphones, die ich in der Hand hatte.
Klar, du meinst die Larry Carlton Modelle?
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
11.05.09
Beiträge
495
Kekse
6.232
+1 für die 5420er Gretsch!!! Gebraucht zu dem Preis evtl sogar mit nachgerüsteten TV Jones PUs zu ergattern! Das ist dann ein Keeper!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Anfängerfehler!
Anfängerfehler!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
18.10.20
Beiträge
957
Kekse
18.547
Ort
Mönchengladbach
Klar, du meinst die Larry Carlton Modelle?
Ja genau, konkret zB dieses hier. Die sind von der Verarbeitung her eher auf Gibson als auf Epiphone-Niveau. Hatte lange selbst die S7 und war sehr zufrieden damit. Die H7 gefiel mir beim Anspielen ähnlich gut wie meine Gibson 335er.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Q
QuixX
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.22
Registriert
15.06.11
Beiträge
447
Kekse
1.036
Ich habe die Epiphone Dot (ES335) und eine Gretsch electromatic.

Die Epiphone find ich besser.

Vermutlich wegen des Kartells ist die Gretsch jetzt deutlich billiger geworden (Grrrr).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blues-Opa
Blues-Opa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.532
Kekse
6.216
Ort
Fränkische Pampa
Die Epiphone Dot habe ich ja oben auch schon erwähnt. Irgendwie scheinen mir die manchmal etwas unterschätzt zu sein ... meine war auch sehr ok.
Es ist aber auch so, dass ich bei meiner eigenen Suche festgestellt hatte dass es da wohl klanglich starke Qualitätsschwankungen gibt, möglicherweise auch baujahrabhängig. Da wäre es wohl gut wenn man selber testen könnte.
 
frankpaush
frankpaush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
02.08.07
Beiträge
7.851
Kekse
60.091
Ort
Hannover
Casino und Sorrento sind da meine Lieblinge. (Epiphone) Bei Casinos hat man eine Riesenauswahl, bei Sorrentos eher ein kleine, da sind für mich die Peerless-Modelle die mit dm nettesten Preis/Leistungsverhältnis.
Epiphone Casino Peerless 1998 Unsung 2005.jpgEpiphone Sorrento 1996 Peerless.jpg
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.843
Kekse
9.095
Ort
Auf der Höhe
Die sind von der Verarbeitung her eher auf Gibson als auf Epiphone-Niveau.
Also schlechter als Epiphone? :D
War wohl nicht das, was du gemeint hast. :evil:

----------------------------------

Worauf du auch mal nen Blick werfen könntest:
Harley Benton Aeolus Bengal Flame

Kost' nur 400, ist aber von den Ausstattungsmerkmalen besser als alles, was sonst hier aufgeführt ist. Wenn es dann noch vom Feeling und Klang her passt ...
Geht allerdings auch weiter Richtung E Gitarre als z.B. ne "hohle" Casino.

Verarbeitungsqualität ist bei HB nicht immer bestens, aber wenn es leicht behebbare Sachen sind wie in diesem Video, kann man ja vielleicht sogar noch nen Nachlass raushandeln und selber ein bissel Hand anlegen
 
Zuletzt bearbeitet:
frankpaush
frankpaush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
02.08.07
Beiträge
7.851
Kekse
60.091
Ort
Hannover
besser als alles, was sonst hier aufgeführt ist.
mh. Ich würde es trotzdem nicht gegen eine Epi-Peerless tauschen :D ...vielleicht deshalb,weil es ziemlich anders ist, was ich da geboten bekomme ... wenn ich wirklich sparen möchte und vor Nachbearbeitung keine Angst habe:
War früher Pasadena, heut steht da irgendeine andere Marke drauf
Pasadena Semi BK 2010 SD SH-1, P-Rail.jpg
 
Master Auron
Master Auron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
03.09.03
Beiträge
95
Kekse
0
Danke für die vielen Vorschläge. Leider ist momentan nicht die beste Zeit zum Gitarre testen. Die Casinos sind nicht einfach so verfügbar. Irgendwie reizen mich die Worn Modelle, auch vom Look her. Und die Gretsch Electromatic 56xx ist auch sehr nice. Die müsste ich mal persönlich vergleichen. Warum keine Es335? Keine Ahnung, vielleicht täusche ich mich da durch rein Videos schauen kolossal. Aber die sind mir näher an einer klassischen E-Gitarre, fast schon Les-Paul-artig irgendwie. Da kommt mir eine Casino oder eine Gretsch mehr wie eine Alternative, also eben mal was anderes vor. Vielleicht kann mich da jemand in meinen Vorurteilen bekräftigen :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
frankpaush
frankpaush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
02.08.07
Beiträge
7.851
Kekse
60.091
Ort
Hannover
Vielleicht kann mich da jemand in meinen Vorurteilen bekräftigen :D
.. nein, das würde ich wohl eher nicht tun :) Ok, trocken gespielt ist eine ES335 schon sehr anders als eine Paula, ansonsten geht sie aber in der selben Familie durch, auch wenn sie anders reagiert und klingt. Casinos sind in der Regel noch sehr viel leichter und reagieren dermaßen blitzschnell auf jeden Hauch der Anschlagshand, dass sie schon eine Klasse für sich bilden ... MitGretschen kann ich mich nicht wirklich anfreunden, zumindest nicht mit asiatischen, die zumindest in der Zeit, als ich die mal mit Ami-Gretsches vergleichen konnte sehr anders geklungen haben, außerdem denke ich, wird da der Hals die Entscheidung treffen, Casino/Sorrento sind da sehr speziell und schlank, das mag nicht jeder ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blues-Opa
Blues-Opa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.532
Kekse
6.216
Ort
Fränkische Pampa
.. außerdem denke ich, wird da der Hals die Entscheidung treffen, Casino/Sorrento sind da sehr speziell und schlank, das mag nicht jeder ...
Stimmt leider ...
Klanglich finde ich die Casinos klasse, aber der Hals ... zumal ich eh lieber etwas breitere Hälse mag ...
Echt schade.
 
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.800
Kekse
10.096
Ort
Hessen
Mir ging es ebenso, als ich die 5420 kaufte hatte ich auch sehr gute Epi Joe Bonamassa, und nocheine Gretsch mit Sustainblock im Test. Die beiden Letztgenannten kamen schon dicht an die Paula von mir heran. Deswegen machte die 5420 das Rennen, auch wegen der gesicherten Brücke, da gehen die Schrauben in das Holz, und sie ist auch nicht besonders empfindlich gegen Feedback, kommt wohl auch wegen des fünffach laminierten Ahornbodys.
 
frankpaush
frankpaush
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
02.08.07
Beiträge
7.851
Kekse
60.091
Ort
Hannover
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.800
Kekse
10.096
Ort
Hessen
@Frankpausch, habe die Gretsch G5420 am Marshall Tsl 60 oder am Boogie Dc5, die sind Beide laut, wenn ich nicht direkt vor der Box rumkasper, ist auch ziemlich Ruhe und spiele die Gitarre auch gern im Overdrive a"la Cowgirl in the Sand in der elektronischen Version . Zu Hause geht die Gitarre wie alle Anderen über den Engl Fireball 25. Für den TE die klappt auch rein acustisch wegen des dicken Bodys, Klänge wie eine Martin oder Gibson Acoustic darf man halt nicht erwarten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben