Servicewüste Köln

von raeton, 15.03.05.

  1. raeton

    raeton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #1
    Hallo! Wollte mal ein wenig Dampf ablassen.

    Und zwar war ich gestern im Music Store Köln, und habe mir dort ein neues Keyboard gekauft. Ich bin noch nie so unfreundlich, uninteressiert und unmöglich behandelt worden wie dort. Bin da hingegangen, weil die mir den besten Preis gemacht haben, aber die haben es wohl nicht nötig, vernünftig mit Ihren Kunden umzugehen.

    Naja, der Typ hatte ganz offensichtlich keine Lust zu reden. Während ich ihn was fragte, hat der sich plötzlich umgedreht und mit nem Kollegen geredet; meine Fragen hat er wenn überhaupt mit 'ja', 'nein', und 'weiß nicht' beantwortet. Am Ende hat er mir irgend einen Zettel gegeben und mich doof stehen lassen. Habe dann einen anderen Verkäufer gefragt, wie es weitergeht.
    Die Wegbeschreibung zum Zentrallager, wo man seine Sachen abholen muß, ist für'n A..., weil auf dem Weg seit 9 Monaten ne Baustelle ist; aber ne neue Wegbeschreibung oder ein Wort über nen anderen Weg wären zuviel Arbeit. Beim Zentrallager angekommen, schauten mir dann 5 Angestellte rauchend von der Laderampe aus zu, wie ich das Ding alleine nicht ins Auto bekam und machten sich offensichtlich darüber lustig... undsoweiterundsofort!

    Fazit: Ich werde dort nicht mehr hingehen/ kaufen und auch jedem abraten, zumal ich früher schon Ärger mit deren Werkstatt hatte (schonmal was von 'KAPUTTREPARIEREN' gehört?!)

    So, jetzt geht's mir besser :rolleyes:

    PS. Vor mir hat einer 5000Euronen dagelassen, und wurde genauso behandelt. Ab wieviel werden die freundlich? oder gar nicht?
     
  2. Gomer

    Gomer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    3.02.06
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #2
    Das sind einfach Verkäufer im falschen Beruf mit ganz viel persönlichen Problemen und einer guten Portion Arroganz.

    Gegenbeispiel: Als ich vor kurzem mein Klavier gekauft hab, da wo ich immer kaufe, war der Verkäufer (mal wieder) total nett und zuvorkommend, so dass ich sofort mit dem auf "Du" war und wir noch lange über Klaviere und sonstwas geredet haben. Auch als ich das immer wieder rausgeschoben hab mit dem Kaufen gabs da keine Probleme. Und das hatte glaube ich nix damit zu tun, dass ich 6000 Euro dagelassen hab. Wenn ich mir 'n Klapperkeyboard für 30 Euro gekauft hätte, wärs das gleiche gewesen. So muss es sein! Da kauf ich mir lieber die Sachen da wo sie vielleicht ein bisschen teurer sind, aber man gut beraten und freundschaftlich behandelt wird. Wenn alle nur noch bei den Widerlingen kaufen, nur weil sie mal zehn Euro billiger sind, dann gibts bald nur noch solche Läden!
     
  3. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 15.03.05   #3
    Richtig so!
    Wenn ich irgendwo schlecht bedient wurde, überleg ich mir, ob ich da nochmal hingehe!
    Denn was hab ich von 30€ weniger, wenn das Produkt dann doch nicht meinen Vorstellungen entspricht!
    Wenn ich allerdings weiß, was ich will, dann freu ich mich über das Geld, fang aber auch nicht an, über die Bedienung zu schimpfen!
    Damit hab ich immer gute Erfahrungen gemacht!
    Greetz
    Oli
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.03.05   #4
    Hi,
    na, da bin ich froh, das ich eh immer mehr Geld ausgebe und zu meinem kleinen Händler gehe, wo ich immer nen Kaffee bekommen würde, wenn ich ihn denn auch trinken würd.
    Egal ob ich für 5000€, 100€ oder gar nichts kaufe.
    mfG
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 15.03.05   #5
    waer ihr schon mal im secondhandladen vom musicstore?
    da war mal nen unfreundlicher arsch.
    der hat doch glatt gesagt über mein e-piano will er nicht mit mir reden.
     
  6. raeton

    raeton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #6
    Ich wußte schon, welches Gerät ich wollte; die hatten mir halt den besten Preis angeboten. Hatte mir gedacht, daß ich es nochmal nach meinen Werkstatt- Erfahrungen versuche.

    Trotzdem: das neue Keyboard ist super, daher ist der Ärger schnell vergessen...
     
  7. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 15.03.05   #7
    Dann ist ja alles in Butter, naja das Keyboard hoffentlich nicht *hehe*
    Nächstes Mal lieber gleich nach Aschaffenburg ;)
    Oli
     
  8. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 15.03.05   #8
    Hi !

    Klare Sache: Es ist ja auch Köln !

    Im ernst. Ich habe mit dem Laden bis jetzt recht gute Erfahrungen gemacht, ein recht junger Verkäufer hat mir von sich aus einen besseren Preis gemacht. Er hätte auch den "alten" Preis nehmen können. Dabei ging es um einen 250-Euro Artikel.

    Aber ich kenne auch allgemein die Kategorie von Verkäufern, die unfreundlich sind und wollen, dass der Kunde kauft und sich sofort verpisst.

    Ebenso schlimm sind diese Quacksalber die eine Riesenladung Scheisse reden und einem nur was aufs Auge drücken wollen. Ich habe mir bei Quelle einen Fernseher angesehen und wurde plötzlich vollgelabert, als hätte ich keine Ahnung von nichts. Der Hammer war auch noch, dass er im Laufe seines Gelabers den Preis ERHÖHT hat - um sage und schreibe 50 Euro ! Dachte wohl, ich merke das nicht.

    Gruß aus Düsseldorf :D

    Tobi
     
  9. raeton

    raeton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #9
    bin mir gar nicht so sicher, ob er verkaufen wollte... Falls er Provision bekommt, gehe ich das ding morgen umtauschen...
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.05   #10
    Errinnert mich an Sound & Drumland in Berlin.
    Vollkommen desinteressiert, relativ hohe Preise, verhandeln geht nicht, haben oft null (wirklich null!!!) Ahnung und sind Arrogant wie sonstwas...
    In Berlin gibt es eigentlich keinen guten Shop...unglaublich!!! :mad:
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.03.05   #11
    Kann ich nur bestätigen, mich sieht der Laden höchstens noch in einem Notfall, und dann auch nur wenn ich genau weis was ich brauche und nur deshalb, weil der Laden quasi um die Ecke ist.
    Und dort auf einen Verkäufer zu treffen der Ahnung von der Materie hat ist fast wie ein Fünfer im Lotto.

    Ich bestelle jetzt lieber hier bei MS, die liefern schnell, haben ähnlich gute Preise und am Telefon einen freundlichen Service.
     
  12. AndyR

    AndyR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 19.03.05   #12
    Mit der Freundlichkeit vieler (aber nicht aller) Music-Store-Mitarbeiter ist es echt nicht weit her - das scheint sich aber auch langsam aber sicher auszuwirken:

    Ich war die Tage mal (wieder) da, u.a. Gitarren-; PA- und Recordingabteilung und habe mich tierisch gewundert, dass fast nur Verkäufer (wenn man die so nennen kann) da rumsaßen aber fast ÜBERHAUPT KEINE KUNDEN. Dass einer von den Jungs (Mädels gibts ja wohl kaum) mal auf die Idee kommt zu fragen, ob er helfen kann, habe ich da fast noch nie erlebt. M.a.W. der Laden war fast menschenleer so um 15.00 Uhr rum. Der Hammer kam aber erst als ich rausging: Da habe ich mitgekriegt, wie der überaus freundlich wirkende Türsteher zum "Mann an der Kasse" meinte:"Heute ist aber richtig voll im Vergleich zu gestern".

    Ich würde mich nicht wundern, wenn sich der Laden in seiner Gigantonomie-Sucht langsam aber sicher übernimmt. Und das mit dem Abholen im Zentrallager ist auch alles andere als kundenfreundlich.



    ABER: DIE KONKURRENZ IN KÖLN IST AUCH NICHT BESSER.


    Nicht zuletzt wegen MS und dem "Sterben" der anderen Musik-Geschäfte in Köln hatte ich mich gefreut, als mit dem Guitar-Center am Melaten-Friedhof (auch in Köln) ein neuer Gitarrenladen so vor ca. 2 Jahren (?) aufgemacht hat. Der Laden hat auf den ersten Blick einen Super-Eindruck gemacht: sehr großes + gutes Sortiment = hochwertige Gitarren, kundenfreundliches Antesten. Allerdings habe ich inzwischen den Eindruck gewonnen, dass die auch mal ganz gerne die Kunden verarschen:

    Beispiele:
    1) Ich habe da einen Tech 21 PSA-1 Preamp gekauft. Nachdem ich gesagt habe, ich kaufe das Teil, war auf einmal Verpackung und Bedienungsanleitung nicht mehr auffindbar. Die Anleitung hatte der Verkäufer im Internet selbst gesehen (die Aussage war schlichtweg gelogen, denn im Internet gibt es sie nicht, nur auf Anforderung per E-Mail in den USA) und er wollte sie mir nachschicken. Ich warte noch heute darauf. Ich bin mir im nachhinein nicht so sicher, ob das Teil wirklich neu war.

    2) Ein Freund hat eine edele Taylor-Western-Gitarre dort vor Weihnachten gekauft. Wieder ein ähnliches Spiel: Diesmal war der Original-Koffer nicht auffindbar. Stattdessen hat mein Freund dann einen super-billigen Ersatzkoffer bekommen.

    3) Im Herbst habe ich dort eine Gebraucht-Gitarre ohne Preisschild gesehen. Zuerst sage er Verkäufer "kostet 1000 EUR", dann nach meinem Versuch zu Handeln 750 EUR, was auch noch zuviel war. Nach Bedenkzeit bin ich eine halbe Woche wieder hingegangen (seelisch darauf eingerichtet, die 750 EUR zu zahlen). Plötzlich sollte das gleiche Teil jetzt aber zuerst 950 EUR und dann - nach meinem Protest - 850 EUR kosten. Da habe ich mir nur noch gedacht: "Ihr könnt mich mal"

    4) Nach dem letzten "Vorfall" hatte ich für mich beschlossen, im Guitar Center nur noch Kleinteile zu kaufen. Als ich da einen Satz Saiten zuletzt gekauft habe, haben die mir 2 x die falsche Stärke gegeben (habe ich - eigene Blödheit- erst zu Hause gemerkt). Nachdem ich dann zum 3. Mal dort hingegangen bin, hat sich herausgestellt, dass sie die richtige Stärke überhaupt nicht hatten. Einmal kann man sich sicherlich vergreifen aber in dem Fall schien es so zu sein, dass die mir bewusst die falschen Saiten "andrehen" wollten. Zuerst habt sich dann auch noch der Verkäufer geweigert, mir das Geld zurückzugeben.

    Ich denke, demnächst bestelle ich nur noch im Internet - und zwar woanders!
     
  13. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 21.03.05   #13
    Auch wenn ich in bezug auf das Verhalten der Verkäufer beim Store in Köln aus eigener Erfahrung zustimmen muß, möchte ich dennoch für den Herrn Sauer mal hier eine Lanze brechen:

    1. ist das mitunter der einzige Laden, bei dem ich das bekomme was ich haben möchte.

    2. ist die Geschichte mit den Versandkosten woanders so eine Sache, besonders dann, wenn die Versandkostenpauschale mehr ausmacht, als der Preis für das Teil, was ich brauche. Dort wird immerhin versandkostenfrei verschickt, auch wenn es nur mal 'ne 6.3 mm Klinke ist.

    3. können die Leute dort sehr kulant sein. Der Store in Köln hat meinen Fehlkauf (Behringer-Mixer, 1,5 Jahre alt, 4 Reparaturen) zurückgenommen und den damaligen (!) Kaufpreis voll erstattet.

    Ich denke daß dies gute Gründe sind, Kunde beim Music-Store zu bleiben.

    Was das Verkäufervolk dort angeht; es ist ähnlich wie beim Arzt. Du mußt genau wissen was Du hast, welche Therapie sinnvoll ist und welche Medikamente Du benötigst - dann bist Du bestens beraten ... :D
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 21.03.05   #14
    Hi,
    also ich war da letztens auch mal wieder um mit meinem Papa zusammen ne neue Konzertgitarre zu kaufen.
    Höherer Preisklasse. Das wußte der Verkäufer aber da noch nich. Der war aber wirklich sehr nett, hat uns gut beraten und schön Zeit gelassen, wenn wir es wollten, stand aber auch sofort wieder da, wenn wir was wissen wollten.

    Aber den Keys, habe ich auch nur schlechte Erfahrungen gemacht, wenn ich da reinkomme, denk ich schon immer, hoffentlich lacht mich da gleich keiner aus oder weiß alles besser.

    mfG
     
  15. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 21.03.05   #15
    Da hab ich ja richtig Glück mit "meinem" Laden. Durchweg Leute mit viel Ahnung, die sowohl bei Anfängerfragen geduldig bleiben als auch über fundiertes Fachwissen verfügen, wenn man mal was genauer wissen will. Außerdem hat man das Gefühl immer willkommen zu sein, auch wenn von vornherein klar ist, dass man heute nichts kauft. Dafür spricht schon der Kaffeeautomat, und auch für etwas Fachsimpeln ist immer Zeit. :great:

    @Gomer: Wo hast du das Klavier gekauft?
     
  16. raeton

    raeton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.05   #16
    OK, ich lege nochmal nach. Mit meinem Music- Store Erlebnis vor ca. 4 Jahren. Ich schreibe aber nur die Kurzfassung, und ich möchte betonen, dass ich mir das nicht ausgedacht habe- ist wirklich so passiert. Also:

    Mein Kurzweil Stage-Piano (ein PC88; ca. ein halbes Jahr alt, in Köln gekauft) hatte eine Taste defekt = Garantiefall, was der Verkäufer auch nach einiger Diskussion einräumenmußte. Also auf in die hauseigene Werkstatt, das Gerät abgeben. Der Mitarbeiter schrieb einen Reparatur- Auftrag, ich hatte vorab die defekte Taste bereits mit nem Klebezettel markiert, alles schien klar. Mein Flightcase ließ ich zum Schutz des Gerätes auf Bitte des Service- Mitarbeiters da, und das wurde auch im Auftrag vermerkt. Er meinte zu mir ‚ein- bis zwei Wochen’, ich sagte, daß ich das Gerät nach vier Wochen für nen Auftritt brauche. Er: ‚kein Problem, wir melden uns’.

    Nach 3 Wochen noch kein Anruf aus Köln, da habe ich nachgefragt. Antwort: ‚Ersatzteil ist bestellt, dauert etwas länger, wir melden uns nächste Woche’. Haben sie nicht!

    2 Wochen später (inzwischen habe ich den Gig mit nem geliehenen Gerät gespielt) habe ich wieder angerufen. ‚Der Zuständige ist nicht da, er hat das Gerät aber aufgeschraubt bei sich stehen’

    1 Woche später (insgesamt schon 6 Wochen rum) frage ich wieder nach. Der Zuständige ist da und sagt: ‚Stimmt, hier steht so ein Kurzweil- Gerät. Ich habe dafür aber keinen Auftrag- was soll denn gemacht werden?’



    Also:

    -bisher nichts gemacht

    -keiner weiß, was gemacht werden soll

    -ich wurde bisher am Telefon nur verarscht



    Ich habe dann alles nochmal erklärt, die Taste genau beschrieben, darum gebeten, daß endlich was passiert usw. Er meinte ‚2 Wochen, wir melden uns’...

    Wieder kein Anruf aus Köln, nach 3 Wochen meine Nachfrage: Ja, das Ersatzteil sei da, aber momentan sei viel zu tun, nächste Woche kann ich das aber abholen.



    Ich bin dann zum abgesprochenen Termin nach Köln gefahren (zugegeben etwas wütend...). Als ich in die Werkstatt komme, steht mein Keyboard hochkant an die Wand gelehnt. Ohne Case und verkratzt. Als ich danach frage, weiß keiner was davon: ‚Da wir keinen Reparatur- Auftrag haben, wissen wir nichts von einem Case. Könnte ja jeder behaupten!’

    Daraufhin habe ich etwas nachdrücklicher meine Meinung gesagt. Nach ca einstündiger Suche tauchte mein Case wieder auf. Verstaubt, ganz hinten unter einem Stapel mit anderen Cases und: MIT EINEM PREISSCHILD FÜR DEN SECOND-HAND SHOP!! Als wir dann das Gerät ins Case stellen wollten, merkte ich, daß ein Gehäuseteil abgebrochen war. Lapidarer Kommentar des Verkäufers: da können wir nichts machen, aber wir geben ihnen ein Ersatzteil mit, das können sie dann selbst anschrauben. Dieses Teil wollte er mir allen Ernstes berechnen!!! Einen schriftlichen Auftragsbeleg, der mir per Post nachgeschickt werden sollte, habe ich bis heute nicht.

    Garantiefälle muß man leider dort abgeben, wo man gekauft hat... nach meinem neuerlichen Erlebnis:

    :evil: NIE MEHR KÖLN!!!!!!:evil:
     
  17. raeton

    raeton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.05   #17
    Noch was zum Thema Kompetenz:

    "Es gibt keine symmetrischen Klinkekabel"
    So, jetzt bin ich still...
     
  18. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 21.03.05   #18
    Das mit dem Kurzweil ist schon ein starkes Stück. Aber wenn du danach den Laden noch einmal betrittst, bist du selbst schuld. Ich hätte da nie wieder was gekauft, selbst wenn alles nur die Hälfte wie woanders gekostet hätte. :rolleyes:
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.03.05   #19
    Oft ist es auch Ausweglosigkeit...kaufe oft in einem Laden, den ich nicht mag, ist aber der einzige zu dem ich es zeitlich schaffe, da ich immer recht beschäftigt bin...
    Wenn man spontan eine Klinke, Midikabel oder einen Flügel braucht...klappt nicht anders...
     
  20. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 21.03.05   #20
    Hallo,

    ich muss hier mal den MusicStore loben.
    Ich hatte dort ein Triton Pro gekauft, bei der Lieferung fehlte das Referenzhandbuch. Angerufen - "Wir schicken sofort eins raus"
    Nach drei Tagen war ein Päckchen mit Handbuch und einem Klinkebabel 6m als "Entschuldigung" bei mir - das ist doch guter Service!

    Grüße,
    Kevin
     
Die Seite wird geladen...

mapping