Setaufbau

von kiNk, 11.07.07.

  1. kiNk

    kiNk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.07.07   #1
    Hallo lieb Leute ;)

    Ich hab ein Problem. Ein ganz grundlegendes Problem, das alle anderen Probleme uebersteigt (ihr denkt jetzt sicher :screwy::screwy:,aber is so)

    Ich kriegs einfach nicht auf die Reihe, einen Setaufbau mit vier Toms, einer Snare, einer Dofuma, 4 Becken, Bd und HH zu basteln, bei dem ich alles locker erreichen kann.
    Ich kriegs einfach nicht hin >_<.

    Momentan hab ich die tomtoms konventionell ueber der Bassdrum, sitze relativ tief.


    Koenntet ihr mir euren Setaufbau erlaeutern/erklaeren, evtl auch zeigen, mit Bildern und mir die Vor- und auch die Nachteile nennen?

    Ich werd mir dann was abschaun weil allein krieg ich die Bude nicht mehr hin, so schlimm es auch klingen mag :rolleyes:


    schonmal danke im Voraus

    liebe Gruesse

    kiNk
     
  2. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 11.07.07   #2
    Ich schaetze du hast 10 12 Haengetoms und 14 16 Standtoms?
    Probier doch mal ganz konventionell 10 12 ueber der Bass, 14 rechts neben dir und unkonventionell 16 links neben die Hihat.
     
  3. Eh weis nich

    Eh weis nich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #3
    hallo kink,
    kannes sein das vielleicht deine toms zu lang oder das tomhaltesystem schlecht ist so das es sich nicht tief genug einstellen lässt?
    ich hatte mal das problem bei einem alten set da konnte man die toms nur weit auseinander stellen.
    ansonsten stell doch einfach mal den sitz höher .

    eh weis nich
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 11.07.07   #4
    bau dir zunächst erstmal nur bd, snare, dofuma und hihat so dass du alles gut bedienen kannst
    dann die hängetoms so, dass du gut rankommst und dann stellst du die/das standtom(s) dabei.
    erst dann würde ich die becken aufhängen, mögliche schwierigkeiten könnte es noch bei der positionierung des rides geben, da ggf. nochmal die toms etwas verrücken (so hab ich das zumindest momentan gelöst, bild im anhang)


    ein weiteres problem, wie oben angesprochen, könnte sein, dass du einen zu hohen aufbau aufgrund bd durchmesser und tomlänge hast. diesem kannst du meist nur mit höher sitzen oder hängetoms neben die bd verfrachten (direkt vor die snare) lösen

    in etwa so
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  5. splasssh

    splasssh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 11.07.07   #5
    Hi,
    eine grosse Rolle finde ich, spielt auch die Richtung in der man sitzt. Mir hat man anfangs gesagt, dass ich mich viel zu sehr zur Hihat hindrehe und darum zu langsam an den Standtom rankomme, weil ich mich zu weit drehen muss. Vielleicht einfach mal schauen, ob du die Hihat noch gut spielen kannst, wenn du dich etwas mehr nach rechts drehst.
    Ein weiterer wichtiger Punkt denke ich, ist das Lockerbleiben. Mir ist aufgefallen, dass man oft verkrampft ist, wenn man versucht schnell zu sein. Es ist sehr wichtig, nicht nur die Arme sondern den ganzen Körper locker zu halten. Und wenn du locker bist, kannst du dich auch geschmeidiger bewegen und somit vielleicht die verschiedenen Teile deines Sets leichter erreichen.
    Ebenfalls wichtig zum Lockerbleiben, ist das ruhige Atmen, was die meisten Drummer im Fill-Stress oft vergessen. (bin selbst nicht besser :rolleyes:)
    Probiers mal aus. Vielleicht verbessert sich ja was. :great:
     
  6. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 11.07.07   #6
    Je nach dem, welche Tomgrößen (-tiefen) Du hast, könntest Du auch versuchen, drei Toms über der BD und nur eins rechts neben Dir zu platzieren. Ich habe 8, 10, 12 vor mir und 14 und 16 neben mir, wobei das 16er schon granzwertig ist, da ich mich ein wenig verdrehen muss, aber das wird sich wohl nur vermeiden lassen, wenn die bewußt, wie Mr. Bungle vorgeschlagen hat, auf die andere Seite gestellt wird.
    Wenn Du jetzt noch die vielleicht aus der Historie übernommene Eigenschaft (der meisten Drummer), das Ride sehr tief zu hängen, aufgibts, bekommst Du alle Freiheitsgrade. Bei mir hängt somit das Ride oberhalb der Toms zwischen 12er und 14er.

    ...kram...such... aahhhh! Gefunden:

    Pict0138.jpg
    aktueller Aufbau von vorne gesehen, oder:

    Pict0120.jpg
    nicht ganz aktueller Aufbau von hinten wg. Ride Position

    Hilft das ein wenig?

    BumTac
     
  7. kiNk

    kiNk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.07.07   #7
    Hi,

    danke fuer die Antworten :great:

    aber mein Problem liegt auf ner anderen Ebene (mein Anfangspost war auch nicht sehr ulfangreich, sorry)

    ich sitze, wie empfohlen, parallel zur Bassdrum, habe also nichts irgendwie verdreht, sodass ich nicht an die trommeln komme.
    Das Tiefsitzen ist eigentlich auch kein Problem, hoeher sitzen kann ich nicht und hab mich dran gewoehnt.

    Meine Buerde ist die Platzierung der kleinen Racktoms und die des Ridebeckens.
    Ich habe schon viele verschiedene Sachen versucht, wie zB diesen Thomas Lang aufbau, aber da hatte ich wiederrum probleme mit der Hihat, die war dann zu weit weg.
    Bei dem konventionellen Aufbau war das Ridebecken nicht mehr gut zu erreichen bzw die Glocke des Rb.

    Was verkrampft sein betrifft, arbeite ich stark dran und es ist nicht so dass es mich daran hindern wuerde, eine trommel zu treffen.

    Mir waer einfach wichtig, dass ihr mir sagt, was ihr an eurem Aufbau gut und auch schlecht findet, so hol ich mir das beste aus allem raus ;)
    bzw hol mir ideen wie ich das in den Griff bekomm, denn diese Sache blockiert mich teilweise auch und das will ich nicht mehr .

    danke aber fuer die bereits geposteten Antworten :great:


    liebe Gruesse ;)

    kiNk
     
  8. splasssh

    splasssh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 11.07.07   #8
    Also ich denke, ein Aufbau der dir eventuell noch weiterhelfen könnte ist der von Steve Smith. Er benutzt auch einen ähnlichen Setaufbau. Sieh ihn dir doch mal an. Schaden kann es ja nicht ;)
     
  9. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 11.07.07   #9
    Sonst zeig uns doch mal ein aktuelles Foto von deinem Set.
    Vielleicht gibts dann Verbesserungsvorschläge.

    Ist einfacher...
     
  10. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 11.07.07   #10
    Ich kenne deine Problematiken,
    gelöst habe ich sie ähnlich wie
    mrBungle es vorgeschlagen hat.

    Kleines Tom über/leicht neben die Bassdrum
    Die zwei Mittleren rechts neben die Snare
    Großes Tom links neben die Snare.
    Ride schön erreichbar über der Bass.

    Ich spiel wenn ich vier Toms habe immer
    in dieser konstellation mit 2 Toms über der Bass
    komme ich einfach nicht zurecht.

    Mal austesten
    Bild zur Verdeutlichung

    [​IMG]
     
  11. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 11.07.07   #11
    Da is aber was falsch rum... :confused::eek::rolleyes:;)
     
  12. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.07.07   #12
    Ich halte den Vorschlag der geschätzen DrummerinMR für sehr gut!

    Teil für Teil!

    ...denn wenn Du neue Teile zu Deinem Set dazustellst geht's ja wieder von vorne los!

    Mir geht's gerade ähnlich, aber mit vier Hängetoms (12-15") und zwei Standtoms (16 u. 18").
    Wenn ich wirklich alles aufbaue, wird's ungemütlich vom Sitzen her, aber solange ich überall 'rankomme, kann ich mich daran gewöhnen (oder besser gesagt, muss es).
    Ich merke aber schon jetzt, dass ich mich an die neue Sitzposition gewöhne und daurch auch wieder lockerer werde.

    Du sagst, Du sitzt tief, höher sitzen ginge nicht.
    Weshalb?
    Wenn's nicht gerade körperliche Einschränkungen sind, die das bestimmen, versuch's doch mal höher. Vielleicht ergeben sich daraus neue Möglichkeiten für Deinen Aufbau.


    'N Bildchen wäre in der Tat hilfreich!
     
  13. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 12.07.07   #13
    Ich hab 8", 10", 12", 14" Toms und wollte das zusammen mit einer alten Jazz-Position der Ride kombinieren (also überhalb der Bassdrum). Ist eigentlich ähnlich wie DrummerinMRs Lösung.

    Mein momentaner Setaufbau ist hier zu sehen:

    [​IMG]

    8" und 10" sind oberhalb der Snare rechts und links. Dadurch rutscht die HiHat etwas zur Seite, aber mir passt das noch. Die Ride ist dort, wo sonst oft die zweite Tom über der Bassdrum ist, und sehr niedrig (gleiche Höhe wie 10" Tom). Die 12" ist halb dadrunter, mit recht wenig Abstand, so dass ich gerade noch mein Bein zwischen Tom und Snare bekomme. Die 14" ist dann unterhalb der 12", und ein bißchen weiter außen, so dass es mit der Armlänge gut passt.
     
  14. socialkills

    socialkills Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    161
    Ort:
    AUSTRIA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 12.07.07   #14
    meinst steht zur zeit so...
    [​IMG]
    komm damit am besten zurecht!
     
  15. kiNk

    kiNk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.07.07   #15
    Hi

    also ich hab das Problem jetzt eeendlich in den Griff bekommen. Ich hab mir Zeit genommen, verschiedenes zu versuchen, sprich diesen 3-tom-Aufbau mit der 10er vor mir und 14 und 16 neben mir.

    Das hat aber nicht so doll geklappt, ich brauch meine zwei Racktoms :rolleyes: .

    Also hab ich das Ding so Thomas Lang maessig aufgebaut.
    Dabei ging aber einiges an Hihat verloren :(, die ich doch so gerne ausgiebig spiele, in Grooves etc...

    also; Thomas Lang und 3-Tom-Aufbau: ausgeschieden :twisted: ;)

    Dann blieb ja nur noch mein altern Aufbau, der urkonventionelle .

    Ich hab mich dann gute anderthalb Stunden mit meinem Tomhalter auseinandergesetzt und schliesslich die Einstellung gefunden, die mich restlos gluecklich macht.

    Fuer den Rest hab ich begonnen, aus vielen verschiedenen, hier im Forum aufgefuehrten Sets, ganz besonders BumTac, DrummerinMR, Drummer_Ziesi, duke:drum, sanderdrummer und zu guterletzt Hiroshima Aufbauten, meine Kiste hinzustellen.
    An dieser stelle auch nochmals ein RIEESENDANKESCHOEN an die grad aufgefuehrten und auch an alle, die mir durch Posts geholfen haben.:great:;):D

    Nachdem der Setaufbau dann stand, habe ich begonnen, meine Sitzhoehe zu ueberdenken.
    Ich sass so tief wegen der Beinarbeit. Aber dann schraubte ich immer etwas hoeher und merkte, dass es auch in wesentlich Tom-erreichbarerer Hoehe moeglich ist, der Beinarbeit gerecht zu werden.:rolleyes:

    Jo, und jetzt stimmt alles und ich muss mir aaabsolut keine Gedanken mehr darueber machen, wie ich was wohl erreichen koennte.
    Die "Blockade" ist endlich weg und dank eurer Hilfe Fliesst es wieder :D:great::)


    in dem Sinne,

    dankeschoen und fluessige Gruesse, ;)

    kiNk
     
  16. splasssh

    splasssh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 13.07.07   #16
    Na das ist ja ne gute Nachricht.
    Auf den Erfolg könnte man je mal ein gutes belgisches Bierchen trinken gehn :D (sry for OT)
    Wenn du Gelegenheit hast kannst du ja mal ein Bild hier reinstellen. Vielleicht hilft es ja manchen von uns weiter, wenn wir vor ähnlichen Problemen stehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping