Silent Brass oder Übungsdämpfer ??

von DerSebi, 04.03.07.

  1. DerSebi

    DerSebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Guten Abend!

    Bin in der letzen Woche von einem freistehenden Einfamilienhaus in ein Mehrfamilienhaus gezogen und möchte jetzt dort auch weiter Trompete üben. Da ich meine Nachbarn nicht sofort verärgern will, wollt' ich mir einen Dämpfer zulegen.

    Daher meine Frage:

    Was eignet sich besser, Silent Brass oder ein ganz gewöhnlicher Übungsdämpfer??

    Der Preis spielt eigentlich keine Rolle. Will nur wissen, was von der Qualität/Spielgefühl am besten ist.

    Hab' keinerlei Erfahrungen mit Übungsdämpfern, da ich bis jetzt immer ohne spielen konnte.


    Vielen Dank schonmal im voraus und einen guten Start in die Woche!

    Gruß

    DerSebi
     
  2. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.03.07   #2
    wenn der Preis keine Rolle spielt, würde ich auf jeden Fall zu Silent Brass raten
    Übungsdämpfer verfälschen den Ton nur.
    beim Silent Brass hast du sehr wenig Wiederstand beim Blasen und kannst es dir halt auch über Kopfhörer anhören. dafür, dass es dann nach Außen soooo leise ist, ist der Klang noch akzeptabel und Deine Nachbarn werden sicher nichts davon hören.
     
  3. St.Johannes

    St.Johannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 05.03.07   #3
    Hallo,

    auf jeden Fall einen Silent Brass und zwar aus folgenden Gründen: Der SB ist nachweislich der Dämpfer, der dir die reinste Intonation beim Blasen bietet, denn das ist ein Hauptproblem beim Blasen mit Dämpfer. Auch ist Silent Brass der Dämpfer, der den geringsten Widerstand bietet und somit einem "normalem" Spielgefühl am nächsten kommt. Ganz abgesehen davon ist es ab und zu eine nette Abwechslung, sich einen CD-Player anzuschließen, und etwas wie "Music minus One" aufzulegen und zu glauben, man spielt wie ein Großer. Ganz klar aber bleibt, dass ein Silent Brass, wie ein anderer Dämpfer auch nicht, das normale, freie, laute Spiel ersetzen kann, soll er auch nicht, aber für die die sich beherrschen müssen, gibts nichts Besseres.
     
  4. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.03.07   #4
    oder wenn man Nachts nach Hause kommt und spontan Lust verspürt, gehts auch wunderbar^^
    nur finde ich (ich benutze SB für Posaune) dass er etwas schwer ist...ist etwas unangenehm zu halten auf Dauer
     
  5. DerSebi

    DerSebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #5
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Habe mich dazu entschlossen mir ein Silent-Brass-System zuzulegen.

    Jetzt ergab sich bei den Recherchen im Intenet eine neue Frage:

    Worin besteht der Unterschied bei diesem
    [​IMG]

    und diesem
    [​IMG]
    System?

    Preislich unterscheiden sich die beiden ja nicht besonders stark.

    Worin liegt bei den beiden der Unterschied?

    Nochmals danke,

    Gruß
    DerSebi
     
  6. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.03.07   #6
    Braucht man dieses "Personal Studio" überhaupt dafür?
    Kann man das nicht auch über ien Mischpult/ Mikropreamp laufen lassen?
    (Vorausgesetzt, dass man sowas schon hat. Allerdings ist das Personal Studio mit 75€ auch schon teurer als ein kleiner Preamp- Vorteil des Yamaha-Teils: Batteriebetrieb möglich)

    Bitte aber auch die zweite Frage von derSebi beantworten, nicht dass die jetzt untergeht!
     
  7. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 06.03.07   #7
    Tach auch,

    in meinem Silent Brass System habe ich nur die Verstärker- und die Hallfunktion.
    Das reicht aber auch völlig.
    Ich glaube, in dem anderen Teil von Yamaha sind noch andere Effekte integriert. Meine ich gelesen zu haben, müsste aber auch in der technischen Beschreibung zum Produkt enthalten sein. Einfach mal bei Yamaha schauen.
    Zu Froce: Klar kannst Du den Dämpfer auch ans Mischpult anschließen, dann hast Du aber immer mit 2 Kabeln zu kämpfen, was unter Umständen schon mal zu leichtem Straucheln führen kann.:cool:
    Besser ist da schon der Betrieb mit Akkus im Vorverstärker und Hallgerät am Gürtel.
    Ist halt meine Praxiserfahrung.
    Ich habe allerdings schonmal das Silent Brass System an ein Gitarreneffektgerät angeschlossen.:D
    Dann kriegt Heavy Metal eine ganz andere Bedeutung.
    Wenn ich die Posaune nur ein bischen abdämpfen , aber trotzdem noch relativ offen spielen will, nehme ich einen Bucket Mute.
    Aber am Besten dämpft man die Lautstärke halt mit dem Silent Brass System.
    Bis denn

    Matt
     
  8. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 09.03.07   #8
    Tja, wenn man Kohle hat ...?

    ich habe mir aus Pappkarton eine konische Rolle geklebt, etwas Watte drin und außen drei Streifen Fensterdichtungsgummi aufgeklebt.
    Geht auch und it´s very billig.
    Das Ding ist leicht, kann man im Geschütz lassen, macht keine Beulen, keine Kratzer und man kann sich backstäge kurz einblasen oder im Hotel oder bei Freunden etwas üben.
     
  9. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 12.03.07   #9
    Hey Tantrix,

    wenn Du mal die Kohle hast, kauf doch mal den Bucket Mute von Peter Gane, ist teuer, aber ich steh auf den Sound.
    Bis denn
    Matt
     
Die Seite wird geladen...

mapping