Sind es bei house/hiphop die subbässe die so drücken?

von c.h.a.o.t, 22.06.08.

  1. c.h.a.o.t

    c.h.a.o.t Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #1
    Hi,

    ich bin eigentlich gitarrist und spiele erst seit kurzem bass.
    beim rumexperimentieren habe ich leider keine gescheiten einstellungen gefunden um diese fetten bässe hinzubekommen, wie man sie im club hört, oder beispielsweise hier:

    http://youtube.com/watch?v=liAvsu-3wFU (Coolio ft. Snoop - Gangst walk)

    ich weiss solche soundfragen sind echt nervig, aber es geht hier ja schon etwas allgemeiner zu - eher ne frage zum EQ :)

    falls von interesse ich spiele über software (Interface=Line6 tonport)

    vielen dank für eure hilfe!
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 22.06.08   #2
    Meine persönliche Einschätzung: Dadurch, dass die Basstöne immer zeitgleich mit der Bassdrum kommen, klingt das ganze natürlich seeehr mächtig. (Nicht dass das aussergewöhnlich wäre)
     
  3. c.h.a.o.t

    c.h.a.o.t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #3
    hey danke für deine antwort.
    tatsächlich macht das sehr viel aus, was den punch angeht.
    würdest du also sagen alles was man dafür braucht is das tonepoti zuzudrehen, so dass die höhen ausgeblendet werden.

    habs mir grad nochmal angehört im chorous hört man bass auch mal ohne BD da klingt er auch nich schlecht.

    ich mutmaße mal und ihr könnt mich ja dann korrigieren.
    - der bass könnte gedoppelt sein, macht zumindest bei e-gitarre viel aus.
    - die EQ einstllungen nehmen die höhen stark raus und haben tiefenmitten und tiefenbass voll aufgedreht
    - fingerstyle, kein pick
    - nochwas, könnte es sein dass irgendein "dynamischer autofilter" (sowas wie ein autowah) drauf ist und der anschlag weggeblendt wird?
    mehr fällt mir nicht ein, aber wie gesagt ich hab schon bisschen an den reglern rumprobiert aber nichts orgdentliches gefuden... wenn dann klang es zu sehr gefiltert und leer.
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 22.06.08   #4
    Schonmal überlegt dass das auch ein Synthie sein könnte? Da hast du natürlich ganz andere Möglichkeiten im Bezug auf den Frequenzgang
     
  5. c.h.a.o.t

    c.h.a.o.t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #5
    synth schließe ich aus, weil ein slide drin ist.
    kenn ich so nicht von synth..
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Ist für mich ein "echter" Bass. (bzw ein programmierter Bass simulator, aber dann wirklich gut).

    Aber wenn der Bass alleine spielt, fällt auf das der attak der Bassdrum da das ausschlaggebene ist.
    Viel Kompresser, sauber abgedämpft... n cihts wirklcih aussergewöhnliches.
    Da eben keine Gitarren oder sonst was "mittiges" dabei ist, fällt der Bass natürlich viel mehr auf, und wirkt auch viel definierter (auch weil er in den mitten freie bahn hat).
    Wär jetzt im vergleich mal cool wenn uns ein mischer hier nen rocksong geben könnte, und mal die Gitarren ganz raus ;)
     
  7. c.h.a.o.t

    c.h.a.o.t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #7
    danke. ich probier jetzt nochmal etwas rum..
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.06.08   #8
    Was eben auffällt ist, das die wirklich noch viel "subbässe" drin haben, was bei youtube quali garnicht so rüberkommt, aber eben für die macker mit ihren riesen subwoofern im auto ist...

    Zudem (oder deswegen) sind Hiphop und house produktionen auch einfach mit extrem viel bass produziert. Wieder der Rock vergleich: drehste da den bass soweit auf, ist der effekt ähnlich klingt nur scheisse :D
     
  9. c.h.a.o.t

    c.h.a.o.t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #9
    ^^ ok. haste schon recht
    ich bin grad ne demo am recorden... ^^
     
  10. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 22.06.08   #10
    bei hip hop ist echt oft die drum spur die, die den eindruck erwecken lässt, der bass wäre fett, ohne dass er das im besonderen maße ist.

    Es werden recht Häufig mehrere Basedrum Samples und mehrer Snare Samples angesteuert, damit es fett klingt. Die Basedrum ist dabei total dick im subbassbereich. Der bass ist dann meist recht höhenlos und knurrlos, spielt aber eigentlich nicht die tragende Rolle, als Schubinstrument - wenn, dann wird meist n bass-synth genommen. Der Bass nimmt dann eher ne Harmonische funktion ein und liefert ne Melodie
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.06.08   #11
    Einfach mal als blödes beispiel,
    ich hab unser aktuelles lied mal aus spaß etwas elektronisch vertont (um mich mit dem programm vertrauter zu machen).

    Hier merkt man ganz klar den einsatz von der Bassdrum.
    Die fällt nciht als instrument auf, weil man denkt sie gehöre zum bass.
    aber im prerefrain fehlt die ganz, und da kommt der unterschied dann raus.
    Wenn das lied mal als rockversion hören will, kann sich gerne melden :D

    Hier der Song in "Elektroversion": http://www.phyria.com/katech2.MP3 (bis zum refrain ^^)
     
  12. c.h.a.o.t

    c.h.a.o.t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #12
    cool :)
    danke für die antworten und das sample.
    ich hab auch eins zu oben genanntem song gemacht.
    sagt ihr mir was dem bass jetzt noch fehlt.
    (ich hab einen filter auf ~80Hz und compressor drin)

    @rockinman: hab hier übrigens die bd gedoppelt :)

    http://www.die-oralapostel.de/gangsta.mp3
     
Die Seite wird geladen...

mapping