Snare aus Lego selbst gebaut

M
marrat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.24
Registriert
31.12.05
Beiträge
143
Kekse
2.574
Ort
Hof
Der Kessel (komplett aus Lego) von meiner Frau als Geburtstagsgeschenk selbst gebaut (nach einer Anleitung von demjenigen, dessen Lego-Snare 66Samus letztens in seinem YouTube-Kanal gezeigt hat), ich hab dann die Hardware dran geschraubt. Nichts gebohrt, nichts geklebt. Die Löcher für die Hardware sind beim Bau selbst gelassen worden.

Natürlich gibt's auch eine Sound-Demo, mit 3 unterschiedlichen Tonspuren:

- Kameraton vom iPhone 13 Mini, mit dem meine Frau gefilmt hat

- Normales Mic-Setup (t.bone SC-140 Overheads, MB-75 Close Mics, BD-500 Grenzfläche, SC-1100 Raummikro) ohne Bearbeitung, kein EQ, kein Kompressor, etc...

- EAD10, mit leichter Kompression und leichtem Hall



View: https://youtu.be/zmRFkpG54fs
 

Anhänge

  • IMG_9463.jpg
    IMG_9463.jpg
    227,6 KB · Aufrufe: 149
  • IMG_9471.JPG
    IMG_9471.JPG
    248,8 KB · Aufrufe: 119
  • IMG_9475.JPG
    IMG_9475.JPG
    236,2 KB · Aufrufe: 117
  • IMG_9476.JPG
    IMG_9476.JPG
    199,5 KB · Aufrufe: 122
  • IMG_9478.JPG
    IMG_9478.JPG
    189,4 KB · Aufrufe: 123
  • Gefällt mir
  • Wow
  • Interessant
Reaktionen: 22 Benutzer
Hehe, ja klasse!
 
Geil. Ich finde es super cool und es hört sich sogar gut an.
 
Und schon bin ich angefixt! Als großer Lego Fan brauche ich so etwas natürlich :) wird aber farblich etwas anders werden, da muss ich noch etwas Planung reinstecken ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Auf Reddit im r/drums Subreddit gibt es die passende Anleitung dazu. Die hat meine Frau dann entsprechend als Basis genutzt, nur dass ich gerne einen einfarbigen Kessel wollte: https://old.reddit.com/r/drums/comments/1b8asp7/after_much_time_figuring_out_software_i_have/

Also Ehre, wem Ehre gebührt (in diesem Fall dem User mit dem Namen switocz dort, von dem die Anleitung kommt).

Außerdem haben wir die Löcher für die Snare-Abhebung etwas anders gesetzt, damit ich meine Tama-Abhebung, die ich noch rumliegen hatte, wiederverwenden konnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ja, die Anleitung hatte ich schon gefunden. Das ist aber ja sicherlich mit Studio (https://www.bricklink.com/v3/studio/main.page) entworfen und da würde ich gerne erstmal mit den Farben spielen um zu sehen was mir gefällt. Ich habe switocz schon angeschrieben ob ich die Datei dazu haben kann, ansonsten muss ich es mir rudimentär in Studio nachbauen (ohne Löcher etc.) um die Farben zu testen und dann mit der richtigen Anleitung bauen wenn ich alles habe :)
Außerdem plane ich unten ebenfalls die Gratung mit den Slope-Teilen zu bauen, denke das sollte dem Klang helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wow, sehr cool! Wie lange baut man an sowas?
 
Effektive Bauzeit lag bei gut 4 Stunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Kleines Update von meiner Seite, ich hab mich dafür entschieden die Möglichkeiten mit lego zu bauen voll auszunutzen und eine Regenbogensnare zu bauen. Am Wochenende kamen die Teile und gestern abend hab ich begonnen:
1000051081.jpg

Leider kam eine Teileart in der falschen Farbe, daher sind noch ein paar Löcher zu viel vorhanden, außerdem hab ich durch die zwei schwarzen Streifen genaue Vorstellungen davon wo die Snareabhebung sitzen soll, daher muss ich bei der Anleitung etwas mehr denken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Anhänge

  • 20240613_202624.jpg
    20240613_202624.jpg
    308,4 KB · Aufrufe: 34
  • 20240613_202641.jpg
    20240613_202641.jpg
    158,7 KB · Aufrufe: 36
  • 20240613_202646.jpg
    20240613_202646.jpg
    221,6 KB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Weiteres Update:
Die Böckchen sitzen bei diesem Modell nicht mittig (sieht man auch im ersten Beitrag hier im Thema). Ich hatte das nicht auf dem Schirm und habe vielleicht mit etwas wenig Luft gerechnet, jedenfalls sind meine Schrauben unten zu kurz...:facepalm1:
Ich habe jetzt eine Reihe entfernt (Lego sei Dank) und werde sie dann einfach etwas weniger tief haben. Allerdings muss (will!:D) ich aus Gründen der Symmetrie alle Löcher noch etwas in eine Richtung verschieben (Abhebung und Buttend sollten auf beiden Seiten mittig zu den schwarzen Streifen sitzen) und die Löcher von Abhebung/Buttend dazu auch noch eine Reihe nach oben, sonst bin ich zu nah am Fell. Kommt also noch etwas Arbeit auf mich zu, aber das macht ja zum Glück auch Spaß :)
 

Anhänge

  • 20240613_224508.jpg
    20240613_224508.jpg
    327 KB · Aufrufe: 34
  • 20240613_224358.jpg
    20240613_224358.jpg
    129,8 KB · Aufrufe: 35
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bei mir war es genau umgedreht, ich hatte erst Schrauben bestellt, die zu lang waren (52mm). Da war dann beim Reindrehen in die Böckchen irgendwann Schluss, bevor das Fell überhaupt ordentlich Spannung hatte. Habe dann nochmal Schrauben in 42mm Länge nachgeordert, die super passen.
 
Das wundert mich. Ich hab oben 42 mm, die passen super, aber unten sind sie zu kurz. Naja egal, ich bin mit meiner Lösung sehr zufrieden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben