Snares mit 42-Spiralen-Teppich

von WattsNr2, 11.05.07.

  1. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 11.05.07   #1
    Hallo:o

    in eBay bietet drumstation-maintal zur Zeit diverse Gretsch-Snares an (es soll sich um Messe- Exemplare handeln). Bildschöne Teile, sicher, aber jenseits der 1000 €-Grenze:( . Was mir auffiel: Die haben alle einen 42er Teppich...
    Bei Drumcenter Köln gibt´s eine Dunnet- Snare, auch über 1000 € und auch mit 42er Teppich.
    Da fragt man sich, ob die wegen des breiten Teppichs so teuer sind:D
    Aber im Ernst: Hat sich schon einmal jemand damit beschäftigt? Ich meine, was haben 42 Spiralen, was 20 eben nicht haben (außer, dass zusätzlich 22 weitere rascheln...)?
    Natürlich könnte ich mir selbst so einen Teppich besorgen, um die Unterschiede kennenzulernen, aber ich denke, dass ein Forum von solchen Fragen lebt, oder?
    Also bitte keine Antworten wie: "Fahre in den nächsten Laden und teste":screwy:

    Gruß T.
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 11.05.07   #2
    Das wird bei http://www.puresoundpercussion.com/snarebeds.htm etwas erklärt. Zusammen mit den Infos der Tuning Bible würde ich also sagen: Mit mehr Spiralen (=breiter) wird der Teppich-Sound lauter (und metallischer) und trockener (im Sinne von schnellerem Decay). Gleichzeitig steigt das Risiko, dass der Teppich mitraschelt durch Fremdanregung.
     
  3. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 11.05.07   #3
    ein befreundeter schlagzeuger hat auf seiner "horst link"-sig-snare nen 42er teppich drauf.
    meine (subjektive) meinung: der sound wurde voluminöser und die ansprache extrem sensibel...ist schwer zu erklären.
    er hatte einen "puresound" teppich drauf,der ja sowieso durch eine ausgezeichnete qualität besticht,ebenso wie der preis dafür! ;)
     
  4. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 11.05.07   #4
    Hallo Thomas, ich will jetzt nicht sagen daß der breite Teppich ein Hype ist, bis 35 Snares habe ich auch schon experimentiert - den Unterschied hat Puncher auch schon in etwa beschrieben.

    Meine Erfahrungen gehen aber in eine andere Richtung, ich bevorzuge schon seit Jahren Teppiche mit 20-24 Snares und variiere lieber mit dem Reso-Fell, da sind die Unterschiede deutlicher, wobei sich das REMO Diplomat-Reso clear als das "Universalfell" rausgestellt hat.
    Bzw. umgekehrt, ein Diplomat-Reso plus breitem Teppich ist ein ständiges Ärgernis, weil eigentlich immer irgendwelche Frequenzen "passen" und der Teppich mitschwingt.

    Dann noch die mechanische Komponente, der breiter Teppich muß halt auch über die gesamte Breite sauber und plan gearbeitet sein, was das ganze nicht unbedingt preiswert macht.
     
  5. WattsNr2

    WattsNr2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 12.05.07   #5
    OK, danke für eure Erfahrungsberichte..

    Kann man vielleicht sagen, dass dünne, resonante Kessel -verbunden mit leisem Spiel- durchaus von so breiten Teppichen profitieren (vorausgesetzt, das Snarebett ist breit genug...), während ein dicker Metallkessel, der richtig "bearbeitet" wird, besser nur mit einem 16er Teppich -als Beispiel- bestückt werden soll?
    So jedenfalls mein Eindruck, nachdem ich kürzlich auf einer Slingerland Messing- Snare (14x6,5) mit E1416 Puresound- Teppich bestückt, gespielt habe...

    LG
    T.
     
  6. hannosch

    hannosch Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    115
    Erstellt: 13.05.07   #6
    ich glaube eher nicht, daß leises Spielen und breite Teppiche gut harmonieren, der Teppich muß ja auch angeregt werden - in der Praxis sieht es ja eher so aus, daß auf "akkustischen" Snares (im Jazzbereich gerne resonante Holz-Snares) normale Teppiche bis max. 25 Snares drauf sind und die "Prügler" die breiten Teppiche spielen, bei denen sind die Nebengeräusche auch nicht wichtig, die spielen eh über PA und schalten ein Gate dazwischen. Ob dann ein Holzkessel oder ein Metallkessel noch so große Unterschiede bring - bezogen auf den Teppich...?!

    Mein persönliches Fazit, eine gute Snare, brauchbare Felle + Teppich, sorgfältige Stimmung, klingt akkustisch besser mit einem "normalen" Teppich, also um ca. 20 Snares.
     
Die Seite wird geladen...

mapping