Society - kompletter Text

von reggaemaxi, 24.11.08.

  1. reggaemaxi

    reggaemaxi Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #1
    Hallo!

    Diesmal hab ich euch einen kompletten Text zu bieten.. auch wenn er sicher zig grammatische Fehler hat.. ich poste ihn einfach mal

    Society:

    the world´s fucked up right now,
    and the bad voices are much too loud.
    no one can be like he wants,
    society fucks you if you don´t
    be like the others be like them,
    play with everyone this stupid game.

    REF:
    |: fuck society
    you are too cruel
    fuck society,
    I don´t want to be like you :|

    war is the only word we know,
    peace was a long, long time ago.
    racism spreaded on and on
    just don´t do anything for the sake of whom,
    because when nobody likes them anymore
    we´ll disposs them, i´m sure

    REF:
    |: fuck society
    you are too cruel
    fuck society,
    I don´t want to be like you :|


    cheers,
    max
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    13.270
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 26.11.08   #2
    Ich schau mal drüber:

    Society:

    the world´s fucked up right now,
    and the bad voices are much too loud.
    no one can be like he wants,
    eher can be what he wants - aber das ist auch nicht so optimal, eigentlich - geht aber
    society fucks you if you don´t
    be like the others be like them,
    play with everyone this stupid game.
    with everyone weg oder umstellen: play this stupid game with everyone - finde ich aber irgendwie auch nicht soooo prickelnd ... so was wie: (come on/they say) join in this stupid game?

    REF:
    |: fuck society
    you are too cruel
    fuck society,
    I don´t want to be like you :|

    war is the only word we know,
    das we ist in sofern ein Bruch als es Dich mit einschließt - wenn Du Dich gegenüber der Gesellschaft fühlst, wäre they oder you konsequenter
    peace was a long, long time ago.
    racism spreaded on and on
    spreading - das deutet an, dass es war und weiter andauert
    just don´t do anything for the sake of whom,
    because when nobody likes them anymore
    we´ll disposs them, i´m sure
    die letzten drei Zeilen finde ich ein bißchen verzwickelt: Tu einfach nichts um jemandes Willen (bzw. für das Wohl von jemandem) / weil wenn niemand sie weiter mag / (dann) verbannen wir sie, wie ich weiß ... Sag mal auf Deutsch, was Du genau meinst oder mach mal ne neue englische Fassung ...

    REF:
    |: fuck society
    you are too cruel
    fuck society,
    I don´t want to be like you :|


    Also die Aussage ist deutlich und kommt rüber - insgesamt finde ich es ein bißchen holzschnittartig ...

    Punksong?

    x-Riff
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.925
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.512
    Erstellt: 26.11.08   #3
    Ich würde der Aussage sogar komplett Zeile für Zeile widersprechen.

    Zumindest hier im Norden Deutschlands, wo ich wohne, ist das alles nicht so. Die meisten sind so, wie sie sein wollen, Rassisten gibt es wenige und die meisten kennen noch mehr Worte außer "Krieg".

    Ich weiß - die alten Spitzfindigkeiten. Du wolltest sicher nur irgendeinen Text mit einer krassen, deutlichen Botschaft schreiben, die sicher auf irgendeinen Ort in dieser Welt zutrifft. Aber das gleich im ersten Satz auf die ganze Welt zu beziehen, finde ich recht gewagt. Denn die ganze Welt ist sicher nicht so, wie von Dir beschrieben.

    Deshalb finde ich, dass - wenn man gesellschaftskritische Texte schreibt - es ein bißchen genauer sein sollte. Wer sind "they", wie sind "the others", die einem sagen, wie man zu sein hat und wie ist man, wenn man anders ist und wo soll sich diese beschriebene Gesellschaftsform überhaupt abspielen. Und auf welche Weise zwingen einem die anderen ihren Willen auf.

    ..
     
Die Seite wird geladen...

mapping