Software zum Transponieren von Playbacks

von reiserso, 15.08.06.

  1. reiserso

    reiserso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 15.08.06   #1
    Hi ,meine Frage steht schon in der Überschrift. Wisst Ihr, ob es eine Software (idealerweise Freeware) gibt, mit der man sich seine Playbacks (Audio -Cd) runter oder hoch transponieren kann ?
    Habe gehört ,dass es sowas gibt, bin aber hier oder bei Google nicht fündig geworden.
     
  2. Bingoman

    Bingoman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.08.06   #2
    Audacity ist genau das was du suchst denk ich. Dort kann man genau Einstellen wieviel das Stück tiefer oder höher transponiert werden soll. Ist Freeware.

    Audacity: Free Audio Editor and Recorder
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 17.08.06   #3
    Wenn Aidacity das kann. wäres natürlich super, weil für umme ist.

    Soundforge kann es auf jeden Fall, auch ohne langsamer zu werden - zum Üben reicht es... aber die Ergebnisse klingen nicht wirklich gut...
     
  4. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    530
    Erstellt: 17.08.06   #4
    Ihr könntet alternativ Guitar Pro nehmen, das klingt ganz brauchbar wenn man die Plugins hat. Is halt eigentlich für Tabs gedacht...ich mach das manchmal, wenn Stücke viel zu hoch sind...
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 17.08.06   #5
    Samplitude kanns in Grenzen von +/- 12 Halbtönen. Die Soundqualität ist einstellbar und das Ergebnis abhängig vom Musiksignal (einfache Geräusche bis komplexe Musik).
    Meist reicht die Quali aber aus.
     
  6. kleiner_Krachmacher

    kleiner_Krachmacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 17.08.06   #6
    Hi!
    ich nehme Winamp mit dem Plugin "Pacemaker"
     
  7. reiserso

    reiserso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.08.06   #7
    Hi, vielen Dank für die tipps. :great: Habe s gerade mit audacity probiert. Geht ganz einfach, das ergebnis ist zwar etwas unscharf, bin aber erstmal froh, dass es funktioniert.

    Falls es jemanden interessiert (habe es allerdings nur 2 malprobiert ,nur instrumental)

    1.) Audacity runterladen und installieren

    2.) Direkt von Audio-CD transponiert das Programm nicht. Man muss es erstmal als Wave-Datei abspeichern

    3.) Menüleiste Effekte anklicken, dann Tonhöhe, dann die entsprechende Halbtöne rauf oder runter einstellen, ok und fertig ist der Braten
     
Die Seite wird geladen...

mapping