"something's got a hold on me" - Cover

von omnimusicus, 26.05.20.

  1. omnimusicus

    omnimusicus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    13.483
    Erstellt: 26.05.20   #1
    Hallo die Hörpröbler,

    auch ich habe aktuell mehr Zeit, um alleine zu üben und ich probiere diverse Songs aus, um zu ermitteln, was ich mit meiner Stimme machen kann.
    In einer festen Band singe ich zwar gerade nicht, aber in einer Rock-Coverband war ich ein paar Jahre als Sänger und Gitarrist unterwegs.
    Nun kann ich singen, wofür ich keine Band finde. Da ich diverse Instrumente spiele, bin ich mir dann selbst die Band. Wie praktisch ... ;-)

    Ausprobiert habe ich nun einen alten Song, den Etta James 1962 gesungen hat.
    Dieser Song verfolgt mich nun schon fast 40 Jahre, hautpsächlich in der Fassung von David Lindley, der mit den bunten Polyester-Klamotten.
    Christina Aguilera hat das Ding gecovert, Vaya con Dios - und jetzt halt ich :-D
    Wenn schon nicht so gut, dann wenigstens mit mehr Tuba.

    https://soundcloud.com/omnimusicus/somethings-got-a-hold-on-me

    Eigentlich hatte ich das für mein Jazzquartett vorgeschlagen, bei dem ich Tuba spiele. Dort hindert mich die Hupe natürlich am Singen und die Jungs wollten den Song nicht. Dann jetzt halt mit mir alleine. Die Aufnahme war als Test gedacht, ist auch teils etwas provisorisch, aber jetzt finde ich es doch gut genug, um es hochzuladen.
    Zufrieden bin ich mit dem Gesang noch nicht, aber da bin ich eh nie zufrieden. Meine Hauptarbeit besteht beim Singen immer noch, mich mit meiner Stimme abzufinden.
    Was mich aber nicht daran hindert, mich vor Publikum zu stellen ;-)

    Weil ich eine nicht ganz so typische Besetzung gewählt hatte, zeige ich es mal hier.
    David Lindley zu Ehren habe ich meine klapprige Danelectro-Gitarre eingesetzt, der spielt auch gerne so Billigzeug ;-)

    Gerne dürft Ihr kommentieren oder es als Antrieb nehmen, mal was anderes zu singen als normal.
    Ich werde auch weiterwerkeln. Ein Reggae ist fast fertig, aber da mag ich meine Stimme grade überhaupt nicht, da muß ich nochmal drüber.
    Was Düsteres ist auch unterwegs, es gibt so viel, was man machen kann ...

    Grüße vom Omnimusicus
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    1.503
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 26.05.20   #2
    Ey, klasse, macht mich an (Der Titel sowieso), aber deine Interpretation ist echt spannend, (toll, die Tuba, und die Posaune ?)
    Deine Stimme passt saugut, schöne Version, bitte mehr in dem Stil... und die Aufnahme (technisch) finde ich auch sehr gelungen.
    Keep on swinging...
     
  3. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    1.886
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    5.653
    Erstellt: 28.05.20   #3
    Ich kann mich nur anschließen: Sehr schön!

    Und noch ein "WOW" für's alles separat Einsingen und Einspielen und dann Mischen!
     
  4. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    473
    Kekse:
    1.632
    Erstellt: 30.05.20   #4
    Macht richtig Laune. Erwische mich übel beim mitschnippen. Habe mich auch mal weiter durch deinen Account gehört und bin dann drauf gekommen, dass von dir auch das Calling You war, was mich vor Monaten schon mal recht begeisterte. Wenn ich dann lese "Meine Hauptarbeit besteht beim Singen immer noch, mich mit meiner Stimme abzufinden", geht mir ja die Hutschnur hoch. Also ehrlich.
     
  5. omnimusicus

    omnimusicus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    13.483
    Erstellt: 31.05.20   #5
    Danke für die Blumen soweit ! :hat:

    Speziell dieser Track fiel mir auch relativ leicht.
    Es war zwar schon etwas (Vor-)Arbeit, aber beim Aufnehmen selbst ging es dann recht schnell.
    Ich versuche auch, viel in einem Rutsch aufzunehmen und eher auf den Flow zu achten. Wenn der paßt, kann ich z.B. kleine Intonationsunschärfen eher verschmerzen. Phrasierungen und auch Atempausen müssen mir vorher klar sein, dann lasse ich es auch gerne mal drauf ankommen. Manchmal sind ja die Abweichungen zum Geplanten nachher genau das Spannende ...
    :m_trombone:
    Ich nutze diese Tracks auch für mehrere Sachen gleichzeitig: Arrangieren üben, Aufnahmeequipment austesten, Mischen und Mastern ...
    Und nebenbei halt auch Singen üben.
    Für mich interessant derzeit: Meine Stimme ist generell eher höher und weicher. Die hohen, lauteren Sachen liegen mir anscheinend besser, ab einer Lage, die schon etwas anstrengender ist. Meine unangestrengte "Komfortzone" ist für mich offensichtlich nicht der "Wohlfühlbereich" ;-)

    Weitere Nummern in dieser Richtung wie "something" sind gerade nicht geplant, aber auch nicht völlig ausgeschlossen.
    Wenn wer will, kann ich einen Link zu meinem Quartett schicken. Da tut's manchmal ähnlich, nur anders ... Da singe ich ja nicht.

    Ich probiere noch ein paar andere Sachen, die ich nicht so kann. Den oben erwähnten Reggae stelle ich wohl auch mal hier rein.

    Grüße am Sonntagabend
     
Die Seite wird geladen...

mapping