Songtipps von Iron Maiden etc. und Buch von Stetina

  • Ersteller Jacqueline
  • Erstellt am
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Hi Leutz,

möchte wieder langsam mit dem Üben nach Auslandsaufenthalt beginnen. Höre in letzter Zeit gerne so kultigen 80er Metal wie Judas Priest und Iron Maiden. Auch das Total Rock Guitar von Troy Stetina, der ja auch eher so die 80er Welle fährt, würde ich gerne mal durchspielen.

- Hat jemand Tipps, welche Songs von den Bands oben für den Einstieg nicht zu schwer sind ohne dass einem gleich die Hand abfällt?

- Kennt jemand die Metal Bücher von Stetina? Wenn ich das Total Rock fertig habe (schon seit langem), kann mir einer den zweiten Band des Metal-Buchs von ihm empfehlen oder ist das zu basic?

Vielen lieben Dank
Jacci
 
Kingx4one

Kingx4one

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Mitglied seit
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Tachchen Jaqueline!

Also von Maiden sind the Trooper und Fear of the Dark für den Einstieg machbar. Von Priest wären Breaking the Law und The Hellion recht leicht. Man muss schon ein wenig können, speziell die Soli sind nicht ohne, aber mit etwas Übung klappt das;)

An Büchern könnt ich dir Rock Guitar Secrets empfehlen! Ist gut aufgebaut und man kann dem Autor folgen. Ne CD ist auch mit dabei.
 
Blue Gator

Blue Gator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Hi Leutz,

möchte wieder langsam mit dem Üben nach Auslandsaufenthalt beginnen. Höre in letzter Zeit gerne so kultigen 80er Metal wie Judas Priest und Iron Maiden. Auch das Total Rock Guitar von Troy Stetina, der ja auch eher so die 80er Welle fährt, würde ich gerne mal durchspielen.

- Hat jemand Tipps, welche Songs von den Bands oben für den Einstieg nicht zu schwer sind ohne dass einem gleich die Hand abfällt?

Bei Judas Priest hast du eigentlich recht freie Auswahl. Die Soli haben es teilweise in sich, aber die Rhythmusparts sind meistens nicht sooo schwer.
Kannst Dir da eigentlich je nach Laune die ganzen "Klassiker" mal anschauen: Metal Gods, Heading out to the Highway, Living after Midnight, Breaking the Law, Private Property, Love Bites etc.. Das ist alles nicht soo schwer. Wenn Du ein bisschen Tempo in der Schlaghand hast, gehen auch so Sachen wie Ram it down oder Freewheel Burning.
Maiden ist für mein Gefühl etwas anspruchsvoller. Gute Einstiegsnummern wären evtl. Aces High, The Trooper, Run to the Hills, Number of the Beast.
Wenn Dir die Richtung gefällt, kannst Du auch mal bei Saxon gucken: Denim and Leather, 747 - Strangers in the Night, 20.000 ft., Strong Arm of the Law, Rock the Nations....

- Kennt jemand die Metal Bücher von Stetina? Wenn ich das Total Rock fertig habe (schon seit langem), kann mir einer den zweiten Band des Metal-Buchs von ihm empfehlen oder ist das zu basic?

Also ich find's nicht "basic". Wenn Du schon ein wenig Erfahrung hast, dürfte das passen. Generell kann ich die Bücher von Stetina nur empfehlen. Ich habe selber auch die beiden "Heavy Metal Lead Guitar" Bände sowie "Speed Mechanics for Lead Guitar". Gerade letzteres ist wirklich ein klasse Buch.
Stilistisch passt Stetina übrigens perfekt zu Deinen Vorlieben. Wenn er von "Metal" redet, meint er eigentlich genau die Klassiker der 80er und frühen 90er.
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha303

Micha303

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.15
Mitglied seit
09.09.05
Beiträge
359
Kekse
319
Ort
Essen
Was auch machbar sein dürfte wären All Guns Blazing oder Nightcrawler vom Painkiller Album.
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Voll lieben Dank für eure antworten !!!!! :great:
Ich werde all eure Tipps mir anscheuen und vielleicht mal in ein paar Wochen Feedback geben ;)

@Blue Gator und jeden der Stetina kennt und mag
Aber der erste Band von "Heavy Metal Lead Guitar" sollte mir nicht so viel bringen, wenn man etwas Gitarre kann, also in meinem Fall jetzt mit längerer Pause so 1,5 Jahre gespielt? Fängt der stark für Anfänger an? Ist der zweite Band dagegen sehr anspruchsvoll? Tendiere zum zweiten, weil kann ja schon etwas..."Speed Mechanics for Lead Guitar" ist doch eigentlich nur zum schnell werden oder? Weil ich erstmal als Anfänger überhaupt einen guten Einstieg über Riffs und Solotechniken bekommen möchte und dann erst schneller werden (das kommt noch mit der zeit).

@Kingx4one
Rock Guitar Secrets habe ich und ehrlich: ich finde es nicht gut. Voll das Durcheinander, hoher Schwierigkeitsgrad. Hörbeispiele und Licks total langweilig und nicht mein Stil. Bin kein Peter Fischer-Fan...Dennoch danke für den Tip!
 
S

Sinimini

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.11
Mitglied seit
04.01.08
Beiträge
86
Kekse
26
Also ich habe die Ryhthmus und die Lead Serie von Troy Stetina und finde eigentlich jedes Buch gelungen. Der erste Band der Ryhthmus Serie ist sehr für Anfänger geeignet da die Lieder wirklich nich besonder Schwer sind. Den zweiten finde ich persönlich nicht so gut weil mir da einfach zuwenig Metal drinne ist. Das ist mehr so ein durcheinander der härteren Gangart. Der erste Band der Lead Serie ist beinhaltet schon recht happige Soli gegen Ende aber ist empfehlenswert und den zweiten Band sollte man garnicht erst angucken wenn man den ersten nicht komplett gespielt hatt ...

Mfg Sini
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
31.12.07
Beiträge
4.538
Kekse
11.884
Ort
Köln
Es gibt da zwei Sonderhefte von "guitar" vom PPVMedien-Verlag: Schöol of Metal Teil 1 und 2 (im Webshop gibt's anscheinend nur noch Teil 2, ich habe aber Teil 1 noch im Musikalienhandel gesehen.)

Die sind schon alleine wegen den sehr unterhaltsamen Einleitungen zu den einzelnen Genres lesenswert und kosten auch nicht die Welt. Da sind allerdings keine kompletten Songs drin, sondern meistens einzelne Riffs "im Stil von ....". Und es wird natürlich nicht nur klassischer Heavy Metal abgehandelt sondern auch Death/Black/Speed/Trash/Power/Prog usw. Aber da der 80er Hair-Metal und NWOBM nunmal die Grundlage für dafür bildet, passt das schon.


Chris
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Den zweiten finde ich persönlich nicht so gut weil mir da einfach zuwenig Metal drinne ist. Das ist mehr so ein durcheinander der härteren Gangart. Der erste Band der Lead Serie ist beinhaltet schon recht happige Soli gegen Ende aber ist empfehlenswert und den zweiten Band sollte man garnicht erst angucken wenn man den ersten nicht komplett gespielt hatt...

Hi, bist du so lieb und sagst noch mal was genauer zu:

was für so musik ist denn im zweiten der Rhythmus drinne (härtere Gangart?)? Und wie findest du die Schwierigkeit des ersten Lead-Bandes? Wie ich schrieb: ich spiele schon ein Weilchen, bin aber noch Anfängerin. Weiß also nicht ob das nicht zu easy für mich ist. Wie findest du den zweiten von der Schwierigkeit?

Danke und liebe Grüße
Jacci
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Kann noch jemand was genaues über "Speed Mechanics for Lead Guitar" so sagen? Also so Schwierigkeit und was bringt es einem bei (nur Schnelligkeit oder auch Technik?) Ist es nur ein Solo nach dem anderen?
 
Blue Gator

Blue Gator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Kann noch jemand was genaues über "Speed Mechanics for Lead Guitar" so sagen? Also so Schwierigkeit und was bringt es einem bei (nur Schnelligkeit oder auch Technik?) Ist es nur ein Solo nach dem anderen?

Schnelligkeit ohne Technik geht nicht. :D Das Buch ist klar aufs Solospiel ausgelegt, enthält aber weniger komplette Soli, sondern eher Übungen und Tipps, wie man insgesamt schneller wird. Also ein bisschen auch ein "Buch über das richtige Üben". Das Niveau ist schon "fortgeschritten". Bis man die Sachen da drin wirklich auf hohes Tempo kriegt, hat man schon was zu tun.
Stilistisch geht das Ganze eher in Richtung Randy Rhoads, Malmsteen, Steve Vai, George Lynch und Co. - halt diese "Guitar Heroes" der 80er. Dazu eine Transkription des "Hummelflugs".

Wenn Du Dir unsicher bist, ob die Troy Stetina Sachen so ganz das Richtige sind, wäre das schon genannte "Rock Guitar Secrets" von Peter Fischer eine Alternative. Da hast du von jedem etwas - Skalen, Arpeggios, Sweep Picking, Tapping, Speed Building.... Ist außerdem ein geniales "Nachschlagewerk".
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Wenn Du Dir unsicher bist, ob die Troy Stetina Sachen so ganz das Richtige sind, wäre das schon genannte "Rock Guitar Secrets" von Peter Fischer eine Alternative. Da hast du von jedem etwas - Skalen, Arpeggios, Sweep Picking, Tapping, Speed Building.... Ist außerdem ein geniales "Nachschlagewerk".

Hallo,

nee, ich habe ja wie geschrieben ein buch von ihm (siehe erstes Post) und mag seine Art voll!!! Und wie ebenfalls geschrieben :p:D, mag die "Genialität" von dem Peter Fischer überhaupt mal gar nicht. Habe das Buch von ihm und bin voll unzufrieden!
Also ist das "Speed Mechanics for Lead Guitar" lernen, wie man Solos schnell spielen kann?

Alles liebe
Jacci
 
septic

septic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.15
Mitglied seit
23.03.05
Beiträge
198
Kekse
257
Ort
Oelde
Ist schon ziemlich auf Speed getrimmt, erweitert den Gitarrenhorizont aber schon derbe!
Wer Rock-Metal Leads spielen will und ncht unbedingt erst seit ´ner Woche spielt, hat schon viel Spass mit dem Buch. btw: ich liebe diese Teil ! :)
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Hey Leutz,

noch einmal wegen Speed Mechanics for Lead Guitar:

Hier zwei Links, die Übungen aus dem Buch darstellen:

http://www.youtube.com/watch?v=2c-EgdaS1nY&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=DkNCAMddOPA&feature=related

Der erste Link klingt voll schön. Mag ich voll...
Der zweite ist beeindruckend, wie der das da spielt, aber mir zuhektisch. Nun die Zauberfrage: was ist in dem Buch mehr drinne: eher ganz schnell oder auch viel harmonisch so wie das erste?
Wenn jemand mir etwas spielen will auf youtube, gern ;) Aber ne normale Erfahrung reicht mir voll :) Wäre echt voll dankbar..

Jacci
 
Blue Gator

Blue Gator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Hier zwei Links, die Übungen aus dem Buch darstellen:

http://www.youtube.com/watch?v=2c-EgdaS1nY&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=DkNCAMddOPA&feature=related

Der erste Link klingt voll schön. Mag ich voll...
Der zweite ist beeindruckend, wie der das da spielt, aber mir zuhektisch. Nun die Zauberfrage: was ist in dem Buch mehr drinne: eher ganz schnell oder auch viel harmonisch so wie das erste?

Naja, das zweite ist der von mir schon angesprochene "Hummelflug". Ist eigentlich ein klassisches Stück. Ich persönlich mag das Teil aber auch nicht soo besonders. Wurde vor allem ein paar mal zu oft als Technik-Demonstration missbraucht...

Tendenziell geht's in dem Buch schon eher in Richtung des ersten Links, allerdings sollte man das natürlich viiieeel schneller spielen. :D
Stetinas Beispiele sind oftmals ein wenig "neoklassisch" angehaucht - wie schon gesagt: Malmsteen und Rhoads lassen grüßen. Das heißt, die Sachen sind melodisch, aber eben auch schnell.

Speziell bei Technik-Übungen sollte man aber meiner Meinung nach nicht nur darauf schauen, was jetzt gerade ganz toll klingt. Das ist einfach harte Arbeit. Drill. Geht nicht anders, wenn man was erreichen will.
Der Vorteil von dem Stetina-Buch ist eben, dass er einem nicht nur Beispiele vorsetzt und dann sagt "spiel mal!", sondern dass er auch ein wenig erklärt, welche "Floskeln" bzw. musikalischen "Bausteine" dahinter stehen und was man trainieren muss, um sowas vielleicht irgendwann mal selbst spielen zu können.
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Danke Blue gator

Schade dass es nicht noch mehr videos von dem buch bei youtube gibt...

Kann man also sagen, also wenn ich das Buch durcharebite, ich für viele Soli wie zum Beispiel auch die schweren von Metallica viel besser gerüstet bin?
 
Blue Gator

Blue Gator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Kann man also sagen, also wenn ich das Buch durcharebite, ich für viele Soli wie zum Beispiel auch die schweren von Metallica viel besser gerüstet bin?

Besser gerüstet bist du dann auf jeden Fall. Von einem Buch alleine kann man aber keiine Wunder erwarten. Das ist ne Sache von jahrelanger Übung.
Und ich zum Beispiel werde manche Sachen von Kirk sicherlich niemals so spielen können wie er. :redface:

Die Grundlagen, die man für Soli im Stile der schnellen Metallica-Sachen braucht, vermittelt Stetina aber sicherlich. Bei den schnellen Soli von Metallica geht's letzten Endes ja vor allem um schnelles Legato-Spiel. Hammer-ons, pull-offs, und das Ganze gut mit der Schlaghand synchronisiert. Und dafür gibts in dem Buch schon einige Übungen.

Allerdings solltest Du vom Stil her bei Stetina nix Metallica-mäßiges erwarten. Der Mann ist doch noch mehr "old school"... Ich wüsste jetzt aber auch kein anderes Metal-Lehrbuch mit "moderneren" Beispielen, das inhaltlich ähnlich gut ist wie die Stetina-Bücher.
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Du kennst aber auch keine Videos bei youtube, die Solis aus dem Buch zeigen? Wie gesagt, dass erste Beispiel finde ich voll schön weil melodisch. Habe Angst, dass nicht alle so melodisch sondern fieses geklimper, wie man das manchmal so kennt (hauptsache schnell und extrem)...

Vielen Dank Blue Gator!!!!!!
Jacci
 
Blue Gator

Blue Gator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Du kennst aber auch keine Videos bei youtube, die Solis aus dem Buch zeigen? Wie gesagt, dass erste Beispiel finde ich voll schön weil melodisch. Habe Angst, dass nicht alle so melodisch sondern fieses geklimper, wie man das manchmal so kennt (hauptsache schnell und extrem)...
i

Gerne. :)

Nach Videos zu den Stetina-Sachen habe ich jetzt ehrlich gesagt nicht so geschaut - dem Buch liegt ja eine CD bei. Aber keine Sorge: Stetina legt grundsätzlich schon viel Wert auf Melodie und auch auf eine gewisse harmonische "Raffinesse". Diese ganz wilden Sachen, wie man sie in manchen "Soli" unter anderem z.B. bei Black Dahlia Murder, Chimaira, Hatesphere oder manchmal auch Nile hört, wirst du in dem Buch nicht finden - wobei dieses Ausloten der tonalen Grenzen manchmal auch seinen Reiz hat.... :D
 
S

Sinimini

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.11
Mitglied seit
04.01.08
Beiträge
86
Kekse
26
Hmm ja im zweiten Ryhthmus Band ist eigentlich kein klassischer Metal drinne finde ich. Sehr viel Altenative und Funkige Sachen würde ich mal sagen. Auf dem Cover steht ja auch drauf: Alternative Rock, Classic Metal, Funk Metal, Hard Rock, Grunge, Thrash und Punk. Ich finde das trifft es ganz gut ;) Naja und die Soli der Lead Serie sind eigentlich durchweg gelungen und in meinen Augen auch vollwertige Metalsoli. Aber man muss da schon fleißig lernen ;)
 
J

Jacqueline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.09
Mitglied seit
09.03.08
Beiträge
62
Kekse
0
Wird denn bei Heavy Metal Lead Guitar auch leicht an die Theorie rangeführt. Also nicht nur schöne Soli zu8m nachspielen sondern halt auch lernen was man da macht, wie man (frau auch ;)) es selber macht und bei anderen Liedern anwendet und so weiter...

Nochmals vielen lieben dank an euch alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Jacci
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben