Sony Shake 33 mit Studiomonitoren kombinieren

von PTPFYL, 26.09.16.

  1. PTPFYL

    PTPFYL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.16
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Terra
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    221
    Erstellt: 26.09.16   #1
    Ich bin momentan dran, meine Sony Shake 33 zu verkaufen, diese hatte ich für ca. 700Eu gekauft, vor knapp zwei Jahren.
    Nun frage ich mich, wenn ich diese nicht zeitnah verkaufen kann, ob es Sinn macht diese in meinen Studiomusikraum
    reinzustellen (8m²) oder ob diese nachher die ganze Akkustik der Studiomonitore (Presonus Eris E5 später mal E8..)
    zerpflücken und zerstören?
    Denn die Sony Shake 33 ist vorallem auf Bass ausgelegt, hat jedoch auch einen Mitteltöner und Tweeter.
    Hier ein Link:
    https://www.amazon.de/Sony-SHAKE33PN-System-Anlage-Bluetooth-schwarz/dp/B00IOUC4J8
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.185
    Kekse:
    48.779
    Erstellt: 26.09.16   #2
    Hallo,

    ...trocken und hart gesagt, auch wenn's Dir vielleicht nicht gefällt - ich sehe in keinster Weise die Möglichkeit, dieses Bumm-Bumm-Teil sinnvoll mit ordentlichen Studiomonitoren in Kombi zu betreiben. No chance... so schnell wie möglich verkaufen, solange Dir vielleicht noch jemand was dafür gibt ;) und das erlöste Geld mit in ordentliche Studiomonitore stecken. Die mögen zwar anfangs unspektakulärer klingen, halt kein bumm-bumm mit LED-Gezappel, aber sobald sich Dein Gehör mal an neutralere Wiedergabe gewöhnt hat, wirst Du froh sein, ordentliche Studiomonitore zu haben.
    Oder als Fetenanlage verschleißen... aber nicht im Traum daran denken, darüber Musik abmischen zu wollen - da wäre sogar jeder gute Kopfhörer noch besser.
    Die Eris E5 und auch die E8 sind mit Sicherheit zwar kein high end, aber wohl doch ein deutlich besserer Einstieg ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. PTPFYL

    PTPFYL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.16
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Terra
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    221
    Erstellt: 26.09.16   #3
    Ja, das hatte ich mir schon gedacht, deswegen die Nachfrage hier.
    Genau aus dem Grund, dass sie eben nur eine schlechte Qualität haben und praktisch nur auf Bass ausgelegt sind, will ich sie auch verkaufen (wohne in einer Altbauwohnung, wo der Nachbar sofort hört wenn man sie in der Nacht mit Bass einschaltet). Momentan stehen sie im Wohnzimmer, aber anstatt so riesen Bassboxen, will ich mir eine kleine Soundbar besorgen und vor den TV stellen, da cih für die eigentliche Musik ja den Musikraum und Studiomonitore habe.
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.185
    Kekse:
    48.779
    Erstellt: 26.09.16   #4
    Hallo, outlawz,

    ...seeeehr gute Entscheidung! Fürs Fernsehen gibt es recht gute kleine Zusatzlautsprecher, oder eben auch so eine Soundbar, denn auch da braucht es kein "krach-bumm-bäng" - man verzeihe mir die lautmallerische Ausdrucksweise ;)
    Wenn ich selbst mal so richtig Musik hören will, gehe ich ins Kellerstudio - meine Monitore (KH120) sind meinen HiFi-Boxen um Lichtjahre überlegen. Da macht Hören richtig Spaß.
    Wäre gut möglich, daß Du auch mit den "richtigen" Monitorboxen ein aha-Erlebnis hast, so als ob man ein Handtuch von der Anlage weggezogen hätte... ;) - ist mir damals beim Umstieg von Syrincs M3-220 (die bestimmt nicht schlecht waren!) zu den Neumännern so gegangen.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. PTPFYL

    PTPFYL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.16
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Terra
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    221
    Erstellt: 27.10.16   #5
    Also dein Beitrag mit den Boxen die du erwähnt hast, hat mich etwas nachdenklich gemacht, besonders die Bemerkung, dass die Boxen (KH 120) im Gegensatz zu billigeren Monitoren ein Aha Erlebnis ausgelöst haben.
    Du schreibst du hast ein Keller, in dem du auch laut Musik hören kannst.
    Ich gedeihe 'leider' in bezug auf das laute Musik hören, in einem Altbau im vierten Stock und es ist sehr hellhörig.
    Momentan habe ich die Eris E5 (im Musikzimmer) und die schon erwähnte Soundbar von Samsung HW K 360 (im Wohnzimmer). Ich kann mir vorstellen auch im niederen Lautstärkebereich mit den Eris E8 noch mehr rauszuholen, diese sind so knapp um die 500E doppelt. Daher denke ich, dass ich evtl. nächstes Jahr, diese noch kaufen werde, aber mit der eben beschriebenen Problematik, denke ich dass dann auch Schluss ist und ich in meinem knapp 10 m² grossen Musikraum keine grösseren Studiomonitore mehr brauche, weil es keinen Sinn macht, da ich durch die Ringhörigkeit eingeschränkt bin und ich eigentlich auch vollends zufrieden bin dann.
    Oder macht es doch Sinn dann noch bessere Studiomonitore zu kaufen?
    Also ich bin mit den Eris E5 seeehr zufrieden, ich kann keinen Mängel daran finden, sie sind für den Preis (ca. 250E doppelt) einfach toll, vorallem für einen kleinen Raum. Also einen extra Subwoofer kann ich mir auch sparen, ich muss schon den von der Soundbar in der Nacht immer voll runter drehen, da der Nachbar genau in dem Zimmer pent, in dem mein TV und auch die Soundbar an der Wand ist. Sobald ich den Woofer etwas hoch schraube, hört man dies sofort krass...auch Surround ist in der Nacht unmöglich. Aber auch mit der Soundbar bin ich zufrieden sie sind sehr transparent nicht so klotzig und im niederen Tonbereich einiges besser als die SS33, zudem kann man die längliche Soundbar direkt an die Wand oder das TV Möbel anschrauben und mit Bluetooth kann man jederzeit mit dem Smartphone Musik streamen, das war mein Aha Erlebnis bzg. der Soundbar im Gegensatz zu den SS33. Obwohl die SS33 dreimal so teuer ist, bin ich mit der Soundbar einiges bessser dran und auch zufriedener.
     
Die Seite wird geladen...

mapping