Soundcheck im Gewerbegebiet

  • Ersteller Hüpf24.de
  • Erstellt am
H

Hüpf24.de

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.21
Registriert
05.01.18
Beiträge
166
Kekse
20
Guten Abend zusammen,


Seit November bin ich ins Gewerbegebiet umgezogen .
Ich arbeite zwar von Zuhause aus aber mein Lager ist wo anders.
Dieses wird jetzt noch zusätzlich mit in die Gewerbeanmeldung integriert ....

Da ich ja immer mehr mit Musik mache und die Kunden auch mal zum testen und beraten kommen was denn für Ihre Feier passend wäre ,mache ich Samstags Mittags meine Testtage und Donnerstags sind meine Abholtage und Kunden die in dem Bereich fremd sind bekommen noch eine Einweisung mit Test da gewisse Anlagen immer vorführbereit aufgebaut sind.

Heute habe ich eine mittlere Anlage mit 2 Doppel 18er und 12 Zoll Tops in Höhe gebracht draußen getestet.
Es hat super funktioniert und ich könnte mal den Bereich ermitteln wo es " Drückt " und wann es nachlässt........

Auf 15x25m war dass der Fall und ich hatte ganze 1-2 Lieder getestet als mit großen und schnellen Schritten eine etwas ältere Dame wutentbrannt mit großen schritten zu mir kam und erzählte , dass sie jetzt 5 min Fußweg hinter sich hat und im Haus war und die Türen wären zu und sie hätte sich Musik gehört und das Haus würde quasi zusammenfallen so würde das dröhnen.

Was ich hier überhaupt machen würde und ob das alles angemeldet ist bevor sie sofort die Polizei rufen würde.

Als ich dann berichtete ,dass ich eine kleine Veranstaltungsfirma habe und mich mit Musik beschäftige und natürlich Papiere habe ujd sie gerne die Polizei rufen kann die selbst Kunde bei mir ist und ich auch sagte ,dass hier ein Gewerbegebiet ist und sie sich mal beruhigen solle , fuhr sie etas runter und am Ende lachte sie sogar mit mir .

Am Ende dieses Tages fuhr ich mal ein wenig rum und fand ein Firmengebäude mit Wohnung aber das waren min 150m Luftlinie mit Bäumen und Garagen dazwischen .....

Ich weis nicht was ich davon halten soll......
Sie muss etwas gehört haben und sofort auf gesprungen sein und ab zu mir......

Bei einer 60 KW Anlage glaube ich das mit dem dröhnen aber nicht bei gut 4 KW .....


Ich werde die Woche nochmal ganz genau in diesem Gebiet nachfragen.........
Wenn ich ein Stanzwerk eröffne wird es auch nicht angenehmer dort
 
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.121
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
Wenn ich ein Stanzwerk eröffne wird es auch nicht angenehmer dort
... aber Du wirst einen Lautstärke-Pegel gesetzt bekommen, den Du mit Deinem Stanzwerk nicht überschreiten darfst (Teil der Gewerbegenehmigung).

Wahrscheinlich dachte die Dame, dass Musik nicht der übliche Gewerbelärm ist (was ja nicht mal so ganz falsch ist) und wollte wissen, was da los ist. Da vergreift man sich dann auch schon mal im Ton....

Schrieb doch Wilhelm Busch schon: "Musik wird störend oft empfunden, weil sie mit Geräusch verbunden..." (oder so ähnlich) ;)

Anyway: Keep On Rocking!
 
Mfk0815

Mfk0815

PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.454
Kekse
40.092
Ort
Gratkorn
und Kunden die in dem Bereich fremd sind bekommen noch eine Einweisung mit Test da gewisse Anlagen immer vorführbereit aufgebaut sind.
Eine technische Einweisung kann auch durchaus bei Zimmerlautstärke erfolgen.

Generell heißt "Gewerbegebiet" nicht "darf laut sein". Daher sollte das mit Behörde und Nachbarn tunlichst im Vorfeld geklärt werden. Wenn du da ein Lager gemietet hast, dann dient der Hauptzweck der Immobilie wohl dem "Lagern" und nicht dem "Betreiben". Daher kann man nicht einfach so mal machen was man will.
mache ich Samstags Mittags meine Testtage
Das kann z.B schon ein echter Verstoß sein, das Samstags in einem üblichen Gewerbebetrieb eher wenig bis keine Tätigkeiten erfolgen. Sprich üblicherweise sind die Betriebe geschlossen und daher leise. Jetzt kommst Du und machst Radau.
Zudem ist Musik und Industrielärm etwas ganz anderes da Musik viel mehr Information lefert und daher, fallses nich“meine“ Musik ist schneller als „Krawall“ eingestuft wird als das was aus einer Schlosserei kommen würde.
 
Fish

Fish

HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Bewährt hat sich hier mal ein wenig "Bauchzupinseln" wie man so schön bei uns sagt.
Sprich: Gib Ihr mal Bescheid von wann bis wann Ihr Solche demos macht und bring Ihr ab und an mal einen Blumenstrauß oder eine Schachtel Pralinen vorbei.

Das wirkt (meist) Wunder!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Amigello

Amigello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
03.04.11
Beiträge
53
Kekse
0
Ort
Hohenlohe/Franken
Hallo Hüpf24de. Solltest dich mal schlau machen, wo die Lagerhalle steht, reines Wohngebiet, Gewerbegebiet, Industriegebiet oder Mishgebiet in dem wohnen und Handwerk möglich ist. Für jedes Gebiet gibt es Bestimmungen zum Lärm. Da hilft ein Blick in Bebauungspläne der Stadt und Gemeinde. Mfg Martin
 
Geeeht

Geeeht

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.20
Registriert
09.10.05
Beiträge
531
Kekse
2.155
Ort
Osnabrück
Ist doch alles geregelt:

https://www.staedtebauliche-laermfibel.de/?p=38&p2=4.2.2

Industriegebiete7070
b)Gewerbegebiete6550 <<<
c)Urbane Gebiete6345
d)Kerngebiete, Dorf- und Mischgebiete6045
e)Allgemeine Wohngebiete und Kleinsiedlungsgebiete5540
f)Reine Wohngebiete5035
g)Kurgebiete, Krankenhäuser und Pflegeanstalten4535
[TBODY] [/TBODY]
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
H

Hüpf24.de

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.21
Registriert
05.01.18
Beiträge
166
Kekse
20
Danke für eure Antworten,

Der Betreiber der Lagerhallen hat einen Betriebsjuristen und wird sich darum kümmern.
Es ist ein reines Gewerbegebiet und hier gab es schon oft Beschwerden und auch welche weil Sonntags mal ein LKW in eine Firma hineinfährt was den Bewohnern schon zu laut war.

Die Tabelle ist richtig und auch hierzu habe ich ein Messgerät bestellt und die Messung wird vor ihrem Gebäude gemacht 0.7m vom Fenster entfernt und etwas über 1m über dem Boden.

Hinzu kommt ,dass wenn der Lärm wenn max 2.5h täglich erzeugt wird an der gemessenen Stelle nochmal um 10 db abgezogen werden dürfen also dürfen schon mal 75 dB in 150-200m an ihrem Haus bzw. Wohnung Anliegen und das bezweifle ich und würde mich wundern wenn der Bass soweit strahlt...

Ich habe der Dame ja gesagt ,dass sie sich keine Sorgen machen soll da dieses max 10 min sein wird und bis sie zuhause ist,ist alles vorbei.....

Zu klären ist, ob Lärm Musik ist weil es halt meine Art des Gewerbe ist oder ob Lärm halt nur typisches wie Hämmern oder maschinelles ist aber das wird der Jurist schon machen.

Anlagen werden in Zimmerlautstärke gezeigt aber es gibt Kunden bzw. biete ich Vorführungen an damit der Kunde weis was er bekommt oder sich ein Urteil bilden kann weil jeder hat sein eigenes Subjektives einbilden von Lautstärke und Pegel....

Verärgern will ich um gottes Willen keinen aber dafür ist es ein Gewerbegebiet und auch irgendwo muss ja sowas als Buissnes funktionieren.
Vielleicht muss man es auch anmelden um solche Tests zu machen ?

Warten wir mal ab.

Aber ich kenne es all zu oft ,wenn ich irgendwo eine PA Aufbaue gerade bei Partys auf größeren Grillhütten oder Waldgebieten dass Nachbarn und gerade um die 60 kommen und meinen sie müssten jetzt das letzte Wort haben weil man mal 5 min getestet hat...

Wie es dann am Abend verläuft bei mehreren Stunden will ich gar nicht erst wissen aber es gibt halt Leute die möchten gerne auf sich aufmerksam machen.....
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben