Speaker Simulation fürs Wohnzimmer

von dyke, 27.11.07.

  1. dyke

    dyke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 27.11.07   #1
    Hohoho

    Weihnachten steht vor der Tür und der kleine Dyke ist auf der Suche nach einer feinen Cab-(Speaker-)Simulation.

    Möcht auf meiner Couch sitzen, ein kühles Bier auf dem Tisch, meine Gitarre im Schoß, meine neue Solide Metall (frei übersetzt) Zerre auf dem Boden, meine Kopfhörer auf den Lauschlappen...aber da fehlt doch etwas.

    Aus der Zerre raus in die Kopfhörer rein...hööömmmm????...das geht aber nicht ohne Cab-Simulation.:screwy:

    Nun sitz ich da und denk, Dyke, sei weder blöd noch faul, nimm dein G2 und schiebs dazwischen. Doch brrrrr...die Zerren dort sind dumpf, hohl und matschig, die Speaker-Sim daran angepasst. Da muss was Neues her....

    Ich machte mich auf und durchsägelte die Welt und fand verschiedene DI-Boxen mit eingeschraubter Simulation und diverse Multi-Effektgeräte. Schlimm schlimm ists, das die DI-Schächtelchen genauso viel kosten wie so manches Multieffektgerät (und ich den DI quatsch nicht brauche).

    Darum ruf ich in den vorweihnachtlichen Märchenwald hinein und frag euch, geneigte Leser, was dem Sound wohl besser anstünde?

    1. Ein H&K Red Box klassik oder gar eine Palmer PDI

    2. Eine Multitröte wie Pocked Pod oder VAmp II
    (dabei sei angemerkt, ich habe mit dem G2 schon so eine Krücke)

    3. eine dem Dyke unbekannte, nicht allzu kostspielige (unter 100,-) dritte Lösung.

    Nun ihr schlauen Gitarrenwichte und Kobolde, was sagt ihr dazu?
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.11.07   #2
    Also ich plädiere hier einfach mal fürs Tonelab...
    Für genau den Zweck den du willst, verwende ichs: Qualitativ gute Musik machen ohne nen großen Amp rumspacken zu ham.

    Es is auch eher Amp als Multieffektgerät, von daher würd das passen.
    Günstig gibts das auch noch, weils einfach nicht mehr ganz das Neueste ist. Preisbereich um ca. 100€ rum könnte drin sein.

    Vom Sound her finde ich persönlich das Ding supi, das is aber ja wieder sehr subjektiv.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #3
    Ein Korg AX1000 hat hervorragende Boxen-Simulationen und dürfte recht günstig zu finden sein auf dem Gebrauchtmarkt, unter 100€ schätze ich.
     
  4. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 27.11.07   #4
    Das Teil habe ich auch.
    Ich habe es gebraucht für 100€ bekommen.
    Da aber bereits die 3000er Version rausgekommen ist glaube ich, dass du noch einen besseren Preis erreichen kannst.

    Ich benuzte das Teil zu Hause in dem ich es (über den Kopfhörerausgang) an meinen LineIn an den PC schließe auch zum Recorden oder über die Stereoanlagen Boxen ein bisschen zu klimpern. Das spart vor allem enorm Platz im Wohnzimmer! :D

    Gruß
    Dime!
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #5
    Genau so mach ich es auch, macht sich auch gut mit Mehrspur-Gerät oder notfalls auch mal an der PA live. Im Idealfall noch mit einem Booster oder einer guten Zerre davor.
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 27.11.07   #6
    Also Live würde ich es blank definitiv nicht verwenden. :D
    Da ist der Sound wohl nicht felxibel genug (Pinch Harmonics z.B. lassen sich nicht lange genug halten).
    Trotzdem gibt es coole Editiermöglichkeiten. Mann kann seinen Sound ziemlich eigenständig gestalten.
    Ich habe z.B. einen Dry-Ultra-High-Gain-Reverb-Sound gebastelt.
    Der klingt ziemlich Modern und ist für Soli ein cooler Booster, wenn man ihn z.B. vor den Verstärker klemmt :)

    Aber an sich sollten die voreingestellten Modelle alles abdecken, was man sucht.

    :)

    Gruß
    Dime!
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #7
    Daher sagte ich "notfalls" :) Ist zwar nicht perfekt, aber als erste Hilfe finde ich es schon noch in Ordnung und es ist definitiv leichter als einen Reserve-Amp mitzuschleppen.

    Und hierfür ist ein Booster oder eine andere Zerre gedacht, z.B. ich hab lange Zeit mit einem Tubeman vor dem AX gespielt und es hat super gepasst. Das einzig schlechte am AX1000 sind die Zerren, schieben einfach nicht genug Saft raus für einen fetten sustainreichen Sound. Aber da der Threadsteller ja eine gute Zerre hat, wird er das Problem nicht haben - einfach genug aufdrehen, dann lebt das AX1000 auch auf.
     
  8. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 27.11.07   #8
    Hohoho

    Feine Antworten, feine...meine Kindlein. Nur noch nicht ganz das was der Dyke suchte.

    Das Tonelab, das Lonelobo vorgeschlagen hat, mag technisch gesehen sogar dem verwöhntesten Weihnachtswichtel eine wohlige röte ums Näschen zaubern, besonders wenn es gerade von achtern her vom Weihnachtsmann beglückt wird, um ein sooooo teueres Geschenkchen zu bekommen. Das ganze Jahr brav und fleißig sein reicht bei dem Preis nämlich leider nicht aus...:(

    Das AX 1000 mag auf den ersten Blick genau das richtige sein, um es dem kleinen Dyke unter den Weihnchtsbaum zu schieben.
    Doch was seh ich dort...da hinten...ganz fern auf einer Lichtung im Märchenwald...eine groooooße Menge an traurigen und entäuschten, wütenden Zwergen, die alle über ihre AX 1000 Krücke jammern.

    Der Sound sei ebenso unbrauchbar wie der vom G2.

    Nirgends ist es mehr zu haben, nur noch gebraucht ist es zu finden, gebraucht von all den armen Kindern, die das AX wieder los werden wollen

    und es gibt sogar Gitarrenwichtel, die sagen, Sie würden es sofort für eine Prise Koks oder den nächsten Schuss eintauschen, da es nichtmal ne Tasse kalten Kaffee wert sei...kurzumm alle sind am weinen wegen des plumpen Plastikkastens (warum er wahrscheinlich nicht mehr auf dem Weihnachtsbasar zu haben ist) und es hagelt schlechte Kritiken und Reviews noch und nöcher...:mad:


    Hat denn niemand im Winterwald einen besseren Vorschlag? Muss der kleine Dyke ohne seine Cab-Simulation bitterlich erfrieren?
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.11.07   #9
    Ich sehs grad, ja...

    Da muss man wohl wirklich mit 150€ fürs Tonelab rechnen.
    Sorry, hatte das etwas anders im Kopp :)

    Wie wärs denn mitm Roland Micro Cube?
    Klein, Transportabel, sehr guter Sound (find ich)...

    Und kostet neu 100€.
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.07   #10
    Es ist ein Alukasten :) Wie gesagt, das problem sind die Zerren, die wirklich schwaches Signal liefern. Wenn man eine gute Zerre davor hat dann ist das eh egal, da dann diese benutzt wird. Aber für alles andere ist das Kästchen die billigste wirklich gute Lösung gerade wegen den guten Boxensimulationen. Natürlich ist für 350+ € besseres angeboten, aber das muss man im Preis-/Leistungsverhältnis betrachten.
     
  11. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 27.11.07   #11
    Guter Lonelobo,

    ich suche eine Speaker Simulation. Kein Verstärker mit verschiednen Amp-Simulationen. Ich brauche etwas mit Recording-Out für Kopfhörer oder Computer. Du wirst sagen, dies alles hat der Cube.

    Nur wäre es meiner Meinung nach unsinnig 99 Euro für den Lautsprecher und die Amp- und Effektmoddelings auszugeben, wenn ich wirklich nur den Recording-ausgang brauche. Speaker Simulation fehlt nebenbei völlig beim Cube.
    Lies dir bitte nochmals den Threadnamen durch...

    Ich liebäugele mit dem Behringer GDI21. Ist so etwas wie der Sansamp GT2, nur um klassen billiger, was nicht um klassen schlechter heißen muss. Mit rund 40 Euronen ein heißes Weihnachtsaccesoir für den kleinen Dyke.

    Kennt sich jemand mit dem GDI21 aus? Gute oder schlechte Erfahrungen?
     
  12. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 28.11.07   #12
    So moin moin erstmal.

    Ich hatte das selbe Problem. Nen schönen Preamp im Wohnzimmer stehen, aber die Zerre
    klang furchtbar. Hab dann einfach mal getestet was am besten klang. Und das war oh
    Wunder, die Behringer DI Box.

    Die GI 100 hat ne Boxensimluation einer 4x12, die von Jürgen Rath entwicktelt worden ist.
    Es ist meiner Meinung nach die beste Lösung in dem Bereich. Hatte auch die RedBox
    hier und muss sagen, die Behringer ist wirklich besser. Achja und nix mit Rauschen oder so.

    http://www.musik-service.de/behringer-gi-100-di-box-prx395662676de.aspx

    Gruß ancrux
     
  13. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 28.11.07   #13
    kann ich nur zustimmen, hab das GI100 auch in verwendung...
    der nachteil ist nur, dass es keinen kopfhörer ausgang hat - dyke bräuchte also einen kopfhörervorverstärker extra...
     
  14. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 30.11.07   #14
    Ohohoho

    nun ist der Dyke aber froh. Ancrux hat den Tag gerettet. Das wird es sein, was ich suchte.

    Die Red-Box ist ja nun nicht gerade ein Schnäppchen. Jedoch die GI 100 steht meiner Brieftasche gut an.

    Danke, LX84 das Du mich auf dieses Manko mit dem Kopfhörerausgang aufmerksam gemacht hast, aber da der ganze Krämpel eh in meinem kleinen Mischpult landen wird, habe ich mit dem Kopfhörer also keine Probleme.

    Wieder ist ein Thread erfolgreich durchfochten worden. Ein Hoch auf die Protagonisten, ein Hoch auf das Board:great:

    Und Frohe Wehnachten euch allen....
     
  15. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 04.12.07   #15
    Ich wollte nur anmerken, das ich mein G2 nun wegschmeiß, da die ultimative Lösung für mein Problem das GNX 1 von Digitech zu sein scheint. Kostet zwar etwas mehr, ist aber so.

    Trotzdem guter DI-Box Thread.

    Grüße ans Board
     
  16. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 04.12.07   #16
    Wieso schmeisst du das weg?
    Verkauf es doch! :weird:

    Gruß
    Dime!
     
  17. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 04.12.07   #17
  18. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 04.12.07   #18
    M-Audio Black Box ?
     
  19. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 06.12.07   #19
    Die HK red box pro ist auch nicht soo schlecht, halt relativ in ordnung, gebraucht auch im(unter) deinem Budget.
    Allerdings relativ leise, weiß nicht ob es für Kopfhörer reicht.
     
  20. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 07.12.07   #20
    Hier ist eine tolle Seite, die hier im Forum schon einmal gepostet worden ist (tut mir sehr Leid dass ich nicht mehr weiß von wem, ist schon eine Weile her und Google hat die Seite schneller wieder ausgespuckt als die SuFu ;) ). Da kannst du mal reinhören (wenn man nicht schummelt sogar ohne Markenbrille), welche der DI-Boxen/Cab-Simulatoren dir besser gefallen. Bei mir haben sich die Behringer und die Redbox Classic nicht viel gegeben, wobei der Tester leichte Anfälligkeit für Störeinstrahlungen bei der Behringer bemerkt haben will. Zusätlich wäre selber testen wohl nicht verkehrt.

    P.S.: Jetzt hätte ich doch fast den Link vergessen! :p

    Klick mich, ich bin ein Link!
     
Die Seite wird geladen...

mapping