Spielen auch im Internet erlernen?

von montySTAR, 04.06.08.

  1. montySTAR

    montySTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    NDS; Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #1
    Hallo liebe Leute,

    Erst einmal werde ich mich wohl entschuldigen müssen. Ich habe die Suchfunktion genutzt, jedoch nichts ähnliches gefunden. Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu einem Thema poste, das schon des öfteren hier besprochen wurde.

    Ich habe mir heute die Höfner Sienna Classic HAC-304 für rund 1335 (inkl. Tasche) gekauft. Mein Ziel war es, das spielen step by step im Internet zu erlernen. Doch so richtig gute Seiten, die selbst für einen Anfänger gut beschrieben sind habe ich bisher noch nicht gefunden.

    Leider gibt es bei uns in der Nähe keine Musik-Schule / Musiklehrer geschweigedenn Irgendjemand, der mir das beibringen könnte.

    Nun hoffe ich auf Erfahrungsberichte, wie ihr es erlernt habt, ob es sinnvoll ist das Internet dafür zu nutzen und wenn ja, welche Seiten für euch gut beschrieben sind.

    Es wäre ganz lieb, wenn ich einige Antworten erhalten könnte.

    LG
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 04.06.08   #2
    Da kommt es ziemlich drauf an, was du lernen möchtest.
    Im Internet gibt es jede Menge zum Einsteigen (Akkordgriffe, Strumming- und Pickingtechniken etc.). Die Grundlagen kannst du dir damit auch gut aneignen.
    Außerdem gibt es heute wirklich sehr gute DVDs und Bücher, die ich dem Internet vorziehe. Aber das ist persönlicher Geschmack.

    Ich habe seit ein paar Wochen (nach langer Pause) wieder Unterricht und komme damit viel schneller voran als im Selbststudium. Das liegt aber zum Teil auch daran, dass es für das, was ich lernen will (Fingerstyle Sologitarre) nicht viel gutes und in die Tiefe gehendes Material im Netz gibt. Gute Bücher gibt es zwar auch dafür, aber der Unterricht hilft mir halt bei allen Fragen und Problemen direkt weiter.
     
  3. montySTAR

    montySTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    NDS; Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #3
    Hallo Rancid,

    klar so ein Unterricht wär vorteilhafter und ich bin auch echt sauer, dass es hier in der Nähe nichts gibt. Klar erstmal will ich die Grundlagen beherrschen. Es soll später dann ein wenig Indie und Lagerfeuermusik werden. Also auch mal was zum chillen. Genaue Richtungen kann ich da leider nicht angeben.
     
  4. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 04.06.08   #4
    ja, das geht definitiv - zu praxis und theorie sind genug freie videos im netz und es gibt die kostenpflichtigen aber nicht zu teuren educational-sites also quasi fernunterricht. (ich wünschte in meiner jugend hätte es das internet gegeben ;)
    AAABER - man kann auch vieles falsch erlernen, da niemand da ist der dir sagt "so ist die spielweise ökonomischer" oder "deine handhaltung ist nicht gut" etc.
    du kannst dir also einiges/alles aneignen, aber ein "profi" sollte dir von zeit zu zeit mal auf die finger schauen, soweit meine meinung...
    willst du denn klassische gitarre lernen (also "echte" klassik) oder allgemein spielen lernen (liedbegleitung, riffs, solos, diverse richtungen)?
    gruß

    edit: na meine frage hast du ja inzwischen schon beantwortet ;)
     
  5. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 04.06.08   #5
  6. blissfully teddy

    blissfully teddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #6
    gut sind zur festigung von den standard akkorden bei youtube -> guitar lessons (als suchbegriff)

    empfehlen könnt ich hier: nextlevelguitar
    die jungs stellen jetzt zwar keine neuen videos online was wirklich schade ist aber haben immerhin so rund 150videos zu sämtlichen songs dieser welt mit ein wenig witz gut und ausführlich erklärt.. wenn man ein paar akkorde kann, ist es sicherlich sinnvoll da mal vorbeizuschauen :)

    EDIT: hab grad nochmal geschaut - die jungs machen jetzt wieder lessons.. unter einem neuen account..den alten gibt es wohl nichtmehr naja seht selbst :klick it!
     
  7. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
  8. Babsbara

    Babsbara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    425
    Erstellt: 05.06.08   #8
  9. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 05.06.08   #9
    du hast dir für 1335 euro ne gitarre gekauft und willst jetzt erzählen du findest in deiner umgebung keinen gitarrenlehrer/lehrerin? :D

    ansonsten, youtube cover angucken und stück selbst nachspielen. tabs lesen lernen oder chords, je nachdem was du lieber spielen willst. und hier in dem forum gibts mit ein bisschen einsatz ~500 threads über das autodidaktische lernen von gitarre, ich glaube du hast in 2 wochen eh schon keinen bock mehr wenn du jetzt sogar schon zu faul bist nach "unterrichtsstoff" zu suchen :>
     
  10. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.024
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 05.06.08   #10
    Also ich würd mal den Verkäufer deiner Gitarre wegen Tlefonnr. vom Musiklehren anhauen...
    Die ham doch meistens da Adressen die dir helfen können...
    Aber selbst wenn du kein bock auf unterricht hast (was ja auch nicht soo Schlimm is) kannst das meiste selber lernen... für en anfang würden dir woll di Basic Akkorde reichen damit du en Paar Lieder spielen kannst...Je schwer der Song ist denn du spielen willst desto mehr liest und lernst du über die technik die du dafür benötigst...
    Allerdings wäre es grade am anfang gut wenn du jemanden kennst der dir einiges erklären kannst... z.B. Tabs lesen....
    als ich die zum ersten mal gesehen hab...hätt ich auch auf en blatt Noten gucken können und genau so wenig verstanden...
    Ich könnt mich heute noch beim Stiefvater meiner Ex bedanken das er mir am anfang jede noch so banale frage erklärt hat (wobei er bei Tabs Hammerings usw. ausgelassen hat, dachte wohl das ich nie solang intresse für meine Klampfe zeige:D ).
    Aber wenn du wirlich intresse dran hast wirst du dir alles was du für wichtig hälst selber bei bringen können, intresse=Erfolg....Erfolg= Intresse...zur not hast doch en gutes Forum das dir bestimmt gerne weiterhelfen wird...:p cu
     
  11. ghoum

    ghoum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    5.12.14
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Halle ( Westfalen )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.06.08   #11
    Ich kann dir Justin Sandercoe auch nur empfehlen - echt gute/hilfreiche Videos dabei! :>

    Ansonsten musst du auf youtube.com einfach mal "guitar lesson" und optional den Titel des Liedes, das du spielen möchtest, oder den Begriff "beginner" dazu eingeben und schon findest du sehr viele Videotutorials, die dir auf deinem Weg helfen können! ;>
     
  12. montySTAR

    montySTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    NDS; Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #12
    Sry, ich muss mich korrigieren. Es waren 135 Euro. Ich hab hier schon einiges gefunden, doch der Schwerpunkt lag darin, dass ihr Erfahrungen postet und evtl. Seiten die besser sind, als die, die ich bisher kenne.

    Faul bin ich keineswegs. Ich habe 11 Jahre lang Fussball in hoher Liga gespielt, also werde ich auch sicher dieses Ding durchziehen! ;)

    Danke an die anderen, hat mir schon weitergeholfen!

    EDIT: Was mir helfen würde, wenn mir evtl. jemand eine Liste an Dingen anbieten könnte, die ich abarbeiten kann. Also was sollte ich zuerst lernen, was danach und was am Ende.
     
  13. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.024
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 05.06.08   #13
    Joa erst mal basic Akkorde suchen....hier zum beispiel:
    http://chordlist.brian-amberg.de/de/guitar/standard/
    Dann Songs suchen die du Magst ...hier zum beispiel:
    http://www.ultimate-guitar.com/
    Einfach in die Suche Song odr Band eintrage und glücklich werden....:D
    Aber meiner meinung nach solltest du darauf achten in der Liste die Chord Version (steht ganz rechts wat es für ne Version is) und in den Windoof Editor einfügen.....
    wenn das zu langweilig wird mal Tabs lesen lernen und nach Tabs spielen...
    Wenn du dir Tux Guitar downloadest (kostenlos) hast en progamm mit dennen und GuitarPro Daten ziehen kannst,diese auch abgespielt bekommst und nachspielen kannst...
    Wenn du dann noch fragen hast einfach ins Forum gucken..und manchmal die Suchfunktion benutzen ..
    Ich weiß es nervt aber findest überraschend gute Sachen...:D
    Hoffe wat ich hier labbere is richtig und ich konnte dir helfen..
    cu
     
  14. montySTAR

    montySTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    NDS; Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #14
    Aufjedenfall konntest du mir helfen, super danke!

    MFG
     
  15. Babsbara

    Babsbara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    425
    Erstellt: 06.06.08   #15
    Hallo Monty -

    vielleicht hilft dir ja auch ein Buch, das Schritt für Schritt vorgeht? Für Akkorde und Songbegleitung könnte ich dir Bernd Brümmers "Garantiert Gitarre lernen" empfehlen. Ich finde es methodisch durchdacht und man hat schnell einige Erfolge damit. Parallel kann man sich zu einem seiner Seminare anmelden - das hab ich auch gemacht - er ist ein supernetter Lehrer und gemeinsam mit Gleichgesinnten macht das Lernen nochmal so viel Spaß.

    Vergiss nur über der Fußball-EM das Üben nicht! :D

    Gruß,
    Babs
     
  16. dampfi

    dampfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    175
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
  17. montySTAR

    montySTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    NDS; Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.08   #17

    Danke für die Tipps. Wird schwierig, über das WE und vorallem während der EM viel zu üben ^^!
     
  18. montySTAR

    montySTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    NDS; Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.08   #18
    Sry des Doppelposts wegen.

    Habe derzeit das problem, wenn ich beim akkordwechsel die fngel vom derzeitigen akkort wegnehme, das die gitarre sofort aufhört einen Ton von sich zu geben. was genau mach ich da falsch?

    Zudem knistert es wenn ich schlage.
     
  19. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 06.06.08   #19
    ja wenn du die finger anhebst und sie dadurch die saiten keinen kontakt meht zum bundstäbchen haben, können sie auch nicht klingen - du dämpfst sie ja damit ab. das ist das gleiche, als wenn du eine saite "leer" anspielst und dann den finger drauflegst - da kann nix kommen ;)
    der "trick" ist, den akkord "bis zuletzt" zu halten und erst in aller letzter sekunde umzugreifen. das muss recht schnell gehen, damit keine ungewollte pause entsteht. mit der zeit und übung wissen deine finger wo sie hin möchten und es geht einfacher und schneller.

    knistern? spielst du über nen verstärker oder ist es eher ein schnarren? das kann es an einem unsauberen griff des akkordes liegen, d.h. die finger liegen nicht optimal kurz vor dem bundstäbchen sondern fast drauf oder zu weit hinten. dann schnarren die saiten.

    gruß
     
  20. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 06.06.08   #20
    Zum Akkordwechseln gibt es eine einfache aber effektive Übung. Leider ist sie - wie die meisten Technikübungen aber auch etwas einseitig (um nicht langweilig zu sagen ;) ):

    Du greift Akkord 1 und achtest darauf, dass die Finger gut sitzen und dass beim langsamen Anschlagen alle Saiten, die klingen sollen, dies auch sauber tun. Da ist es auch erstmal egal, wie lange das dauert. Danach greifst du Akkord 2 und machst das gleiche. Dann wieder zurück zu Akkord 1 usw.
    Jetzt schaust du mal, wie viele wirklich saubere Wechsel du pro Minute hinbekommst. Wenn du die Übung immer wieder wiederholst, wirst du bald merken, dass es immer schneller klappt. Auch wenn am Anfang nur 5 Wechsel oder sogar weniger richtig klappen ist das kein Problem. Du kannst am Anfang die Finger auch ruhig nacheinander aufsetzen.

    Natürlich solltest du die Wechsel immer mal varrieren. Entweder du übst mit allen möglichen Akkorden, die so üblich sind, oder du nimmst dir speziell die vor, die du für deine aktuellen Lieder so brauchst.

    Gruß,
    Matthias
     
Die Seite wird geladen...

mapping