SPL Transducer liefert kein Clean - Stromnetz?

  • Ersteller SoulBeat
  • Erstellt am
SoulBeat

SoulBeat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.20
Registriert
24.12.14
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Dresden
Hallo Zusammen,

ich bin ein wenig verzweifelt und hoffe, jemand hier könnte eine Idee haben, auch wenn es nicht direkt in den Bereich PA fällt.

Ich habe einen SPL Transducer, den ich für Gitarrenaufnahmen verwende, Siehe hier:

Leider schaffe ich kein clean, es ist immer eine unangenehme Verzerrung hörbar, auch bei geringsten Lautstärken (Volumen bis 01) und diese Verzerrungen werden schlimmer, je weiter ich den Amp aufreisse. Eine Überprüfung des ersten Transducers bei SPL hat nichts erbracht, war alles in Ordnung. Auch ein zweiter Transducer hat genau dieselben Probleme. Auch Overdrive Sounds sind durch diese Verzerrung betroffen und ich kann auch keine sahnig verzerrten Gitarrensounds kriegen.

Dann waren meine Amps beim Amptech, auch alles i. Ordnung - der Techniker meinte sogar noch, dass sie in einem ziemlich guten zustand sind (VOX AC15 Heritage, MUSIC MAN 112RD). Dann habe ich mir einen Fender Super Sonic 60 gekauft, dasselbe Problem. Alle Amps haben mit dem Transducer dieselben Probleme, sind aber von den Spezifikationen her kompatibel. Über Lautsprecher sind die Amps übrigens alle Tadellos und können Clean, nur leider kann ich nicht sehr laut aufdrehen - deshalb die Transducer.

Woher könnte dieses Problem kommen?
Könnte die Stromversorgung dieses Problem verursachen?
Alles andere - inkl Kabel und verschiedene Stromkreis innerhalb der Wohnung - wurde schon eliminiert.
Bin für jede Idee sehr Dankbar - auch in Richtung Netzfiler/Stabilisatoren etc.

Grüße
Robert
 
T

tylerhb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.531
Kekse
4.113
Mach doch einfach einen schnellen Kreuztest. Hol dir testweise eine Behringer GI-100 und schalte das Teil zwischen Amp und Box und Nimm das DI Signal auf und versehe das im Rechner mit einer Lautsprecher Simulation. Wenn das in Ordnung ist, weisst du mit Sicherheit, dass es am Transducer liegt.

Generell klingt die Simulation vom Transducer eh nicht besonders toll, weil die noch ohne IRs arbeitet. Da klingen andere Lösungen deutlich besser.
 
SoulBeat

SoulBeat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.20
Registriert
24.12.14
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Dresden
Hallo Tyler,

ich bin mir ja sicher das der Transducer i.O. ist - war beim Hersteller zur Prüfung. Der zweite, anderes Baujahr macht die identischen Probleme. Also am Transducer liegt es nicht, an den Amps auch nicht. Das ist ja das Problem.

Ich kann aus den Amps per Per-Amp in meine Wandler --> da ist der Sound dann auch OK. Vertracktes Problem. Trotzdem Danke.

Die Transducer sind schon gut - ich habe sie in einem Studio kennengelernt und wenn sie Funzen, sind sie zu 98% wie ein mikrofonierter Amp.

Salut
 
T

tylerhb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.531
Kekse
4.113
Die Transducer sind schon gut - ich habe sie in einem Studio kennengelernt und wenn sie Funzen, sind sie zu 98% wie ein mikrofonierter Amp.

Sorry, aber das stimmt nicht. Der Transducer war damals echt gut, von allen analogen Speaker Sims war es vermutlich die beste. Trotzdem, gegen eine mikrofonierte Box oder einen IR Loader hat das Teil keine Chance. Für clean bis crunch ist das nicht ganz so offentlichlich, bei höheren Gain Leveln machen die klanglichen Schwächen absolut bemerkbar. Im Endeffekt will ich nur sagen, dass du dir ggf. mal ein Torpedo Live dagegen testen solltest. Preislich liegt das ja gleichauf. Ich bin mir absolut sicher, dass dir das Teil klanglich besser gefällt und dein Problem wäre vermutlich auch gelöst.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben