SRX400 oder 430 für Technical Metal? (Sollte aber auch noch andere Sachen können)

  • Ersteller I_Hate_you
  • Erstellt am
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Hallo Bassgemeinde,
Ich habe den Fuzz aufgegeben und mich zum echten Bass-spiel entschlossen.
Ich bin in einer echten Band die SEHR schwere Sachen spielen. Bei dem ich manchmal nicht mithalten kann. Wir üben grade Necrophagist für ein Auftritt bei einer Veranstaltung. Mein Dean Edge kann nicht mithalten wegen der passiven Elektronik. Hab mir ein paar neue gute rausgesucht:

Ibanez SRX430
Ibanez SRX400

Ich kann mich nicht entscheiden. Beide sind 1000 mal besser zu bespielen wie der Dean und klingen auch besser.
Der SRX430 hat 2 PFR-Humbucker und gute aktive Ekektronik.
Der SRX400 hat einen Alnico(???) Humbucker und eine schlechtere Elektronik als der SRX430.

Ziehmlich ausgeglichen. Der Händler konnte mir nix dazu sagen. Also Frage ich die anderen Experten:
Was ist ein Alnico Humbucker und ist der besser wie 2 PFR Humbucker?
Wie ist der PHAT II EQ im gegensatz zur EQB II DX ?


vielen vielen Dank.
LG
 
Eigenschaft
 
C
Carbon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.17
Registriert
22.04.09
Beiträge
117
Kekse
192
Ort
Nbg
hmm also sin eig beides gute bässe! aber glaub mir dein dean kann mithalten(!!!) passive elektronik hat eig garnigs mit bespielbarkeit zutun sondern is einfach nur dazu da damit man nich ständig zum amp rennen muss (mMn)

ich glaub du hast einfach gerade nen GAS anfall xD (sowas hab ich auch öfter geht nach ner zeit aber vorbei) soviel ich mitbekommen hab bist du ja nochnich lange bassist oder?
also ich würde dir abraten jetz schon nen neuen bass zu kaufen sondern erstma feste mit dem dean üben und wenn du mehr erfahrung auf dem buckel hast und weist wie dein sound sein soll würd ich mir nen neuen bass kaufen


LG andi
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
hmm also sin eig beides gute bässe! aber glaub mir dein dean kann mithalten(!!!) passive elektronik hat eig garnigs mit bespielbarkeit zutun sondern is einfach nur dazu da damit man nich ständig zum amp rennen muss (mMn)

ich glaub du hast einfach gerade nen GAS anfall xD (sowas hab ich auch öfter geht nach ner zeit aber vorbei) soviel ich mitbekommen hab bist du ja nochnich lange bassist oder?
also ich würde dir abraten jetz schon nen neuen bass zu kaufen sondern erstma feste mit dem dean üben und wenn du mehr erfahrung auf dem buckel hast und weist wie dein sound sein soll würd ich mir nen neuen bass kaufen


LG andi
+1 auf allen Ebenen

Wie siehts mit der Frequenztrennung innerhalb der Band aus? Wenn die Gitarristen "deinen" Bereich zumüllen, wirst du auch mit nem neuen Bass nicht weit kommen. Nur so als Anmerkung, dass ein neuer Bass kein Wunderheilmittel sein muss!

Kannst ja mal nen Tiefmittenboost am Amp versuchen (wenn du Mitten regeln kannst: zwischen 200 und 300 Hz anheben ist ein guter Startpunkt). Das dürfte deine Durchsetzungsfähigkeit erhöhen, aber auch hier gilt: Wenn die anderen Instrumente alles dichtmatschen, bringts auch recht wenig (wer weiß, vielleicht hast du die Methode eh schon probiert? kA)
 
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Naja eigentlich ist mein Dean auch fast verschrottet.
Das Kabel fällt raus, Der Lack ist an manchen Stellen aufgeplatzt und der Sound ist auch nicht mehr so toll! Ich spielte dauernd mit Fuzz, ich glaub da ist was schiefgelaufen. :(

GAS hin GAS her: ICH BRAUCHE EINEN NEUEN BASS!

Ach ja, Jetzt spiel ich seit ca. nem 3/4 Jahr.
 
C
Carbon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.17
Registriert
22.04.09
Beiträge
117
Kekse
192
Ort
Nbg
naja was das kabel betrifft kannste dir ne neue klinkenbüchse kaufen und lack macht soweit ich weis nigs am sound aus also zumindest nich wenn er schon an paar ecken aufgeplatzt ist.

ich weis man hört es nich gerne aber ich würd mir die kohle echt sparen überleg mal du zahlst jetz ca 500 euro für nen neuen bass wenn du in nem jahr dann ma soweit bist und weist welchen sound du genau suchst willste bestimmt wieder neues equip und das kostet dann wieder nen haufen geld und dann könntest die 500 euro die du dir beim nichtkauf jetz praktisch erspart hast für nen 1000 euro + bass ausgeben anstatt wieder was günstigeres


aber es is nur meine meinung ich will dich keinesfalls davon abhalten dir nen neuen bass zu kaufen ^^



lg andi
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Naja eigentlich ist mein Dean auch fast verschrottet.
Das Kabel fällt raus, Der Lack ist an manchen Stellen aufgeplatzt und der Sound ist auch nicht mehr so toll! Ich spielte dauernd mit Fuzz, ich glaub da ist was schiefgelaufen. :(
Also am Fuzz wirds wohl nich liegen, dass der Bass nicht mehr klingt.

Dass dein subjektives Hörempfinden sich verändert hat (oder schärfer wurde; die Unterschiede halt eher erkennend) halte ich für wahrscheinlicher.

Lackplatzer machen auch nix am Sound. Das mit dem rausfallenden Kabel verstehe ich nicht. Buchse kaputt? => ließe sich reparieren.

Besseres Spielgefühl und subjektiv besserer Sound sind aber Gründe (sehr sehr gute sogar), die durchaus einen neuen Bass rechtfertigen können. Fraglich ist aber, ob das bereits jetzt notwendig ist... Vertrete auch eher die Ansicht, aus dem jetzigen Material das maximale rauszuholen.

Was für nen Amp spielst du denn? Und wie ist der eingestellt? Vielleicht liegts ganz banal daran?

Zum Alnico: Soweit ich das verstanden habe, ist das eine Legierung, aus der Basspickups (bzw deren Magneten) gebaut werden.
Ach ja, Jetzt spiel ich seit ca. nem 3/4 Jahr.
Also, mad props dafür, dass du mit 3/4 Jahren Basserfahrung schon die Eier hast, in ner Band zu spielen (und dann noch technical stuff). Ich hab mich erst vor nem Jahr rausgetraut, da hab ich schon 2 gespielt...
 
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Ich hab einen Kustom KBA 100 X
Und mein Dean ist wirklich völlig im Eimer. Selbst wenn das Kabel drin ist, kommen öfters keine Töne raus. Die Lötstellen werden wohl getrennt geworden sein. Und selbst wenn ich das behebe, der Bass passt ganz und gar nicht zur Band. Die SRX' klingen warm, hart und laut. Man kann alles darauf spielen! Sowas brauche ich! Für jetzt und zukünftig passen die Bässe.

Bloß welcher ist die Frage. Beim Dean bleib ich EINHUNDERTPROZENTIG nicht.

Beim Technical Stuff bin ich erst seit 2 Monaten. Sehr sehr anstrengend. Beim Tapping erst... Autsch... Aber das spiel ich eh nicht mehr, zu krass. Muss das noch üben. Meine Band-Mitglieder sind nahezu Perfekt! Ich pack das öfters nicht.
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Bloß welcher ist die Frage.
Gute Frage.

Also, welcher passt dir vom Sound besser? Hab mir die grad angeguckt und gesehen, dass die allein von den Hölzern grundverschieden sind (was aber nicht unbedingt viel heißt), ebenso die PUs...

Die Elektronik ist wohl folgendermaßen gestrickt: Einer hat einen 2-Band, der andre einen Ein-Band-EQ. Der 2-Band bedient logischerweise 2 Frequenzen (wahrscheinlich Bässe und Höhen), der SRX-400 laut Name nur den Bass. Ist hier aber Geschmackssache!

Ebenso die PU-Kombinationen, der 430 hat 2, in Jazzbass-Positionen, während der 400 einen einzelnen in Pbass-Position hat.

Mit dem 430 wärst du also generell flexibler, aber letztenendes entscheidet das Ohr, und das kann dir keiner abnehmen!
Beim Technical Stuff bin ich erst seit 2 Monaten. Sehr sehr anstrengend. Beim Tapping erst... Autsch... Aber das spiel ich eh nicht mehr, zu krass. Muss das noch üben. Meine Band-Mitglieder sind nahezu Perfekt! Ich pack das öfters nicht.
Das wird dich aber weiterbringen. Alleine zuhause legt man sich eher auf die faule Haut und die Erfolge bleiben womöglich aus...
 
fatfinger
fatfinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
226
Kekse
337
Ort
bremen/chemnitz
moin :)

es ist vollkommen egal, welchen bass Du kaufst: Du wirst mit der band nicht mithalten können (wenn Du nicht übst).

hast Du schon mal die saiten gewechselt? nach 'nem 3/4-jahr mumpfen die schonmal ganz gerne....


mfg bo
 
basszilla
basszilla
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.12
Registriert
01.11.07
Beiträge
862
Kekse
1.699
Ort
BERLIN!
hi
also wir spielen ja auch in dem genre
einzige was du braucht istn sauberen ton ob der nun passiv oder aktiv ist ist vollkommen egal der kommt aus deiner hand

besorg dir vernünftige saiten stell diese schön flach ein

aber was fast noch wichtiger ist dein amp bei sonner sache
ich hatte MAL ne 15" box die für mich komplett unbrauchbar war
da sie töne sich einfach nciht schnell genug endfaltet haben was zu pappsound führte
 
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Hallo, mein Bass ist SCHROTT, ich kann ihn nicht bespielen!
Er hat völlig den Geist aufgegeben.
Also, ein Bass mit Alnico-PickUp mit mäßiger Elektronk oder mit 2 PFR PickUps und guter Elektronik?

Ich nehme besser den SRX430.
Wenn jemand noch was zu sagen hat, ich logge mich erst nächste Woche wieder ein. Ich hab Probleme mit Schule und Freunden die ich beheben muss. :D

Bis dahin, freue mich auf Feedback. :)
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Ich möchte nochmal auf deinen Amp eingehen.

Der hat ja 100 Watt, was ohne Angabe des Boxenwirkungsgrades etwas schwachbrüstig erscheint (geht aber auch anders, siehe Roland Cube).

Demnach müsstet ihr in einer leisen bis moderaten Lautstärke proben, damit du dich überhaupt hören kannst. Kann man zwar etwas verbessern, indem du den Combo auf Ohrhöhe stellst, aber ich bezweifle einfach mal, dass bei dieser Art Musik leise gespielt wird (Annahme aus Vorurteil).

Wie siehts denn aus? Probt ihr laut?

Kann nämlich sein, dass dir dein Bass schwachbrüstig erscheint, weil der Combo einfach nicht mehr hergibt...

btw: Ohne Anspielen hätte ich mich nicht so schnell entschieden. Die beiden Bässe können grundverschieden klingen; deine Entscheidung nur an deiner Einschätzung der Elektronik und der Zahl der PUs festzumachen, halte ich für ungenügend.
 
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Ich habe beide im Laden erst gesehen, dann getestet!
Proben tun wir laut. Ich Drehe ca. 4/5 auf. Also fast alles. Der Gitarrist hat 100W Röhre und dreht 2/3 auf. Der Drummer schlägt heftig drauf. Passt aber schon. Am Amp liegts nicht, ist ein gutes Stück! Der Bass ist das Problem. Wir Proben in 4 Tagen. Den Bass will ich nicht mehr dahin schleppen. Wir müssen manchmal unterbrechen, weil mein Bass aufhört zu klingen. Irgendwas ist locker da drin.
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Der Gitarrist hat 100W Röhre und dreht 2/3 auf.
Klarer Fall von: Der hat ne Schraube locker... wie abartig laut muss das denn sein bitte? Der hat sein Gehört nicht mehr lange...

Ich habe beide im Laden erst gesehen, dann getestet!
Und, welcher solls denn werden? Der 430 oder? ;);)

btw achtung nitpicking:
Hallo, mein Bass ist SCHROTT, ich kann ihn nicht bespielen!
Ist jetzt leicht doppeldeutig :3
 
Muradhin
Muradhin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.14
Registriert
18.04.07
Beiträge
513
Kekse
689
Hast du deinen Bass neu gekauft? Dann müsstest du eigentlich noch Garantie darauf haben, wenn du erst seit einem dreiviertel Jahr spielst. Die würde ich mal wahrnehmen und dann gucken, ob du immer noch unbedingt 400 Euro für einen Ibanez-Bass ausgeben willst um Technical-Metal zu machen, denn wenn du bei dieser Band genauso lange bleibst, wie dein Elektro-Bass-Fuzz Projekt gedauert hast, halte ich das für rausgeschmissenes Geld.

Zu der Bespielbarkeit muss ich sagen, ich hab zwar noch keinen Dean in der Hand gehabt (hab ich auch nicht vor :D) , soweit ich weiß spielt Jeff Berlin Dean-Bässe aufgrund der guten Bespielbarkeit. Aber ich will dir ja nicht reinreden, wobei es für diese Erkenntniss auch etwas spät ist ;)

Wenn dann nimm den 430er, sind ja eigentlich gleich teuer und zwei Humbucker sind besser als einer, außer man hat einen Stingray, da sieht mehr als ein Humbucker meiner Meinung äußerst mittelmäßig aus :rolleyes:

@Nashrakh: Na hör mal, der Gitarrist braucht doch SEINEN Sound :p
Vielleicht ist er auch klug und hat nen Gehörschutz...
 
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Der SRX430 ist für alles zu gebrauchen. Nicht nur für Tech Metal.
Ahahaha mein behindertes Elektro-Projekt. xD Das hatte mir 7 euro eingebracht. Man hat sich der Scheiß gelohnt. :p Bei meiner jetzigen Band bleib ich erst mal ne Weile. Wir spielen ÜBERWIEGEND Technical Metal. Wir spielen auch Hard-Rock, Metal und eigene Songs. Ich schreib Texte und singe, sie machen die Instrumenten-komposationen. Ich häng mich rein so gut es geht und das ist wirklich schwer. Aber das motiviert mich erst recht. :)

Und wenn ich aussteige, ich hab einen guten Allrounder-Bass. Egal in welcher Band.
 
JoNi22
JoNi22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.15
Registriert
26.10.07
Beiträge
1.486
Kekse
4.442
Der SRX430 ist für alles zu gebrauchen. Nicht nur für Tech Metal.
Ahahaha mein behindertes Elektro-Projekt. xD Das hatte mir 7 euro eingebracht. Man hat sich der Scheiß gelohnt. :p

wenns dir nur um geld geht, halte ich musik im nicht professionellen bereich für ein ziemliches falsches steckenpferd :rolleyes:
es geht doch um den spass ;)

dazu kommt, dass der srx430 kein allheilmittel ist...aber da du ja fest überzeugt bist, hau rein :great:
 
I_Hate_you
I_Hate_you
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Registriert
19.03.09
Beiträge
126
Kekse
40
Ich mein ja nur. :p Spaß hab ich immer! :)
Dankeschön! Mit dem Bass werd ich 100% zufrieden sein!
 
C
Carbon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.17
Registriert
22.04.09
Beiträge
117
Kekse
192
Ort
Nbg
auch wenn ich neu bin is mir aufgefallen das du nen mehrere threads aufmachst nach meinung anderer fragst /bzw rat fragst und dann die antworten ignorierst. warum gehst dann nich einfach in laden und holst dir den bass?

und auch wenn dir der dean nichtmehr gefällt dann schick in zurück und lass die reparatur arbeiten wenigstens erledigen(hast ja noch garantie drauf wenn du erst n 3/4 jahr spielst) damit du wenigstens (fals du doch ma wieder auf den bass lust hast) mit ihm spieln kannst oder ihn als 2te bass verwenden kannst


lg andi
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben