Sticksfräse

von ROCKtheBEAT, 16.05.07.

  1. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 16.05.07   #1
    Ok, mal abgesehn davon, dass mein ganzes Schlagzeug von Golden Ton iss, hab ich noch folgendes Problem. Ich hab lange mit normalen Holzsticks gespielt, aber die sind mit der Zeit immer zersplittert. Dann hab ich so schwarze gesehn (jez ka welche marke.) Die waren verdammt stabil. Ich glaub das war nicht mal Holz.... naja, auf jeden fall sind da nach drei monaten ( bei mir halten sticks normalerweise immer nur aller höchstens einen monat) die Köpfe flöten gegangen. Dann musst ich meine Holz-sticks nehmen. Aber die sind mai alle sechs innerhalb drei Tagen zerbrochen...

    Heute hab ich mir Roods besorgt und auch da ist ein stäbchen schon wieder hinüber. Ich hab mir gedacht, vielleicht berühr ich bei den toms und bei der snare zu sehr die kannte, oder schlag aufs Hat zu steil drauf. jez hab ich den sitz höher geschraubt und... ja... mal sehn. Aber glaubt ihr isses damit getan? Ich brauch mein geld echt für was anders als dauernd sticks zu kaufen...
    Und was kann man noch gegen solchen Regenwaldverlust machen?
     
  2. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 16.05.07   #2
    also, wenn du selbst Sticks aus Carbon nach 3 Monaten schrottest (müssten die sein die du mit "schwarze Sticks" gemeint hast), dann stimmt da definitiv was mit deinem Spielstil nicht.

    Hast du einen Lehrer? wie lange spielst du? Was spielst du vorzugsweise?

    Achja, was soll bitte Golden Ton sein? :confused:

    Gruß, Ziesi.

    Und, nochwas: Willkommen an Board ;)

    Edit hat noch was zu sagen: Das mit den Rods war zu erwarten, hab einen 3-4 Stunden Gig gespielt mit Rods, anschließend direkt in die Tonne die Teile ^^ verbrauchsmaterial...
     
  3. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.05.07   #3
    Hey zis. du weißt doch wer ich bin!!... oder auch net.... What? von ICQ...

    Also richtig "spieln" tu ich seit eineinhalb jahren also vorheriges weihnacht. Ich hab seit einen Monat n lehrer und vierx eine halbe stunde unterricht..... sind noch net weit gekommen. Ich spiel Nirvana, Billy Talent, Ärzte, AC/DC,.... also Rock,Hard-Rock, Punk

    GOLDEN TON iss ne Absoluten scheiß, abgefu**te Anfängermarke, die stellen alles her und sind voll Müll... Kann man bei Hofer kaufen (sofern ihr sowas habt. Gibts in Deutschland Hofer?)

    PS: Meine Roods haben mich aber 20€ gekostet... und die schwarzen waren auf Fieberglas, net aus Carbon^^ hab mich vertan. Was iss eigentlich Carbon genau? und kann man mit denen eigentlich Sticks machen?
     
  4. bumbumzak

    bumbumzak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    20.07.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stmk/Österr.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #4
    Bei denen heißts Aldi! Ich glaub du meinst Carbon sticks ich hab noch nie was von fiberglassticks gehört nur von holz carbon und alu
    zu deinem problem du solltest nit mit dem schaft die hi hat schlagen sondern nur vorne mit den kopf und mach am anfang keine rimshots dasb geht oft in die hose=auf die sticks
    versuch mal dezent zu spielen ist viel schwieriger als drauf kaleschen
     
  5. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 17.05.07   #5
    Hättest ja auch erwähnen können wie hier dein Nick is :rolleyes::D

    Standardpreis der Original Hot Rods ;)

    Carbon und Fieberglas is ein und das selbe. Was hast du denn sonst für Holzsticks gespielt? Bei irgendwelchen 2€ Staggteilen würde mich das Brechen ned sonderlich wundern.
     
  6. Plekki

    Plekki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #6
    servus.

    Sorry für OT.

    aber Fieberglas ist eine Art von GFK (Glasfaservertärkter Kunststoff)

    Und Carbon is ein CFK (Kohlefaserverstärkter Kunststoff)

    Es sind Zwar verbundWerkstoffe.

    aber ganz andere Eingenschaften

    nur so neben bei.

    MFG

    Plekki ausm Bassforum :-)
     
  7. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.05.07   #7
    ok thx^^ auch wenn ich als nOOb die hälfte von bumbumzack's post die hälfte net verstanden hab...
     
  8. T-14#

    T-14# Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #8
    Schwarze Stix? Das könnten "Ahead´s" sein. Aus Alu. Also nich aus Holz! :p
    Benutze ich selber und die sind sehr gut, aber auch schwerer als normale Holz-Stix!

    http://www.bigbangdist.com/

    Die kann man hier kaufen:

    http://www.musik-schmidt.de/

    _____________________________________________

    Das mit dem verschleiss kenn ich übrigens! Da kann man wohl nix machen! :D

    Gruß Kevin
     
  9. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 17.05.07   #9
    Tomwinkel reduzieren, nicht so hart draufochsen, Schlagübungen machen (gleichmäßig laut und gleichtönend schlagen, ist wirklich nicht leicht) und schön mit der Hand federn. Drück die Sticks nicht in die Becken und Toms rein, sondern lass sie zurückpeitschen. Schau dir dazu mal die Möller Technik an. Ansonsten würde ich ehrlich gesagt leiser und fokussiert spielen, klingt wie ich finde wesentlich geiler, wenn man das kann.
    Das sollte den Stickverbrauch deutlich reduzieren, zusätzlich kannst du noch zu Ahed Alusticks greifen, halten viel aus (auch nciht unendlich), sollen aber angeblich, genau wie die Carbonsticks, nicht gerade gesund für Becken und Fälle sein. Das ist mmn eine Sache der Spielweise, wenn man mit denen richtig reindrescht mag das möglicherweise echt schlimmer sein als mit Holzsticks, aber wenn man dies nicht tut, ist der Unterschied gering.
     
  10. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 18.05.07   #10
    Gut, dann sag ich nochma danke^^

    Das mit dem Winkel... wenn ich die reduziere, kommt die gefahr ja wieder auf, dass ich auf die kanten schlage. und dass soll ja auch net so gesund sein. Um meine Felle und Becken mach ich mir keine sorgen. Die sind e alles Schrott.

    Aja nochwas... isses normal, dass es einem bei Holzsticks total die Handfläche aufreibt? Das vergeht doch mit der Zeit hoff ich, oder?

    Achja, wie siehts denn dort mit dem versand nach Österreich aus?
     
  11. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 18.05.07   #11
    das würd ich ja net sagen...

    weil: deine becken und deine felle wirst du irgentwan wechseln... aber deine technik... die hast du dann...

    und das is dann ergerlich...
     
  12. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 18.05.07   #12
    und nochwas... den lehrer wechseln... wenn der nicht erkennt das du eine falsche technik, etc. hast isser fürn a****
     
  13. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.535
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 18.05.07   #13
    Möchte an dieser Stelle nur noch kurz was einfügen:

    Die Dinger heissen nicht Carbonsticks, sondern Carbosticks (Von der Marke gibt's übrigens auch Rods). Deswegen wird das so häufig verwechselt. Die Carbosticks sind also kein Carbon in diesem Sinne, dass da Gewebe gebacken wird, das erhärtet, sondern sie sind tatsächlich aus einer Art Verbundwerkstoff. Also kein reines Carbon.
    Zweitens: Aheadsticks sind keine Alusticks in diesem Sinne. Die Hülle besteht aus mehr oder weniger weichem Kunstoff, der nach längerem Spielgebrauch ausgewechselt werden muss. Nur der Kern besteht aus Alu. Dort stülpt man dann die Kusntoffhülle rüber. Bei richtiger Spielweise macht man mit keinem deiser Sticks Becken (schneller) kaputt.


    Im Sinne des Antivorurteilverbands,
    Limerick
     
  14. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 18.05.07   #14
    Aja nochwas... isses normal, dass es einem bei Holzsticks total die Handfläche aufreibt?

    Darf eigentlich net sein, denn die Sticks kommen eigentlich net mit der Handfläche in Berührung. Ich zumindest spiel die Sticks mit Daumen und Zeigefinger unter tw. Zuhilfenahme der restlichen Griffel. Aber die Handfläche bleibt unberührt. Technik ändern;)

    Grüße
     
  15. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 18.05.07   #15
    ok, jez weiß ich dass meine technik scheiße iss^^ aber ich spiel ja eigentlich auch nur mit zwei fingern... aber die sticks reiben beim schwingen/zurückspringen/... trotzdem die handfläche und die anderen fingern...
     
  16. V1P3R

    V1P3R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #16
    wo wir schon beim handflächen aufreiben sind....
    Warum zum Henker bekomm ich immer blasen am zeigefinger oder am daumen?
    Ich glaub kaum dass , das normal ist...oder irre ich mich und sacht mir nich falsche technik :great:
     
  17. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 19.05.07   #17
    kann ggf. an den sticks liegen
    unbehandelte sticks neigen dazu die haut aufzuschrubbeln... habe das selbst erfahren, andererseits liegen diese aber auch wieder besser in der hand (zumindest meine erfahrung) wenn man schwitzt ;)
     
  18. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.05.07   #18
    Also gets nicht nur mir so??

    Gott sei dank.... Ich dachte schon ich bin n totaler NAP
     
  19. V1P3R

    V1P3R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #19
    also die sticks kann ich eigentlich ausschließen weil ich habs bei allen...an der dauer kann es eigentlich auch nicht liegen mal hab ichs scho nach ner halben stunde manchmal nach 3 oder 4....ich bzw in dem fall wir machen anscheind irgendwas falsch
     
  20. ROCKtheBEAT

    ROCKtheBEAT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.05.07   #20
    Es gibt ja auch Drummerhandschuhe, aber iss das vielleicht wieder ne fieße methode den nOObs das Geld aus der Tasche zu ziehn, oder bringen die wirklich was? Nach nem längeren Spilen rutschen mir immer wieder die Sticks aus der Hand, vielleicht helfen da diese Handschuhe auch?! Oder isdas wirklich nur aboluter Blödsinn?
     
mapping