Straesser CM 060 (Mikrofon)

von mnutzer, 17.03.05.

  1. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.03.05   #1
    Straesser CM 060 (Mikrofon)

    Von einer abmontierten Beschallungsanlage ist dieses Micro übriggeblieben.
    Bei Straesser fand ich zu diesem Typ keine Angaben, durch googeln habe ich herausbekommen, dass es wohl ein Kondensatormikro mit von der 48-V-Phantomspeisung abweichender Versorgung sein soll. Innen drin soll eine Röhre EF94/6AU6 sein??

    Ich könnte ein Mikro ganz gut zur Verstärkung meines Bühnen-Leslies 760 gebrauchen. Wäre das Straesser CM 060 einsetzbar? Wie wird es betrieben?
    Für gute Sprachverständlichkeit sollen die Tiefen abgesenkt sein. Lassen die sich für Musikanwendungen wieder anheben?

    Gruß mnutzer
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 17.03.05   #2
  3. mnutzer

    mnutzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.03.05   #3
    @Danke!

    werde bei Schoeps mal nachfragen. Mein Modell ist doch schon ein Transistormodell - aufschrauben macht schlauer - und die sind auf der Schoeps-classic-Seite noch nicht beschrieben. Schon merkwürdig, dass man den doch recht bedeutsamen Technikwechsel von Röhre zu Transistor nicht auch die Typenbezeichnung änderte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping