strat "aufwerten" (pus etc)

von phil-, 22.01.04.

  1. phil-

    phil- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #1
    hi,

    da ich jetzt nen schoenen amp hab, mach ich mir gedanken ueber meine klampfe. das is ansich ne billige strat kopie. ist mittlerweile 1 1/2 jahre alt, hab mich an sie gewoehnt, bespielbarkein find ich ganz nett.
    nur bei den tonabnehmern und den mechaniken haperts natuerlich.
    nun stell ich mir die frage, lohnt es sich fuer die vergleichbar billige gitarre bessere tonabnehmer und mechaniken zu kaufen, oder sollte ich mir gleich ne neue kaufen?
    welche tonabnehmer waeren gut und guenstig (halt nicht zuu teuer, S-S-S besetzung, humbucker also wenn in singlecoil format) und welche mechaniken geeignet? von der musikrichtung wuerd ich aber auch nach neubestueckung flexibel bleiben, vorrangig rock - meta.

    so, dann sagt ma an :)
    thx

    phil
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.01.04   #2
    vllt solltest du die selben seymour duncan hb (Sc-format) nehmen die in einer iron-maiden-strat eingebaut waren..... klingen auf jeden fall sehr geil für Metal ;) Und bei Mechaniken: Sperzel, Schaller oder Gotoh.
    Ich würde es schon machen. Man kann JEDE Gitarre verbessern. und das besonders gut wenn sie ursprünglich schlecht sind. (hab ich übrigens auch gemacht ;))
     
  3. phil-

    phil- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #3
    jau,
    ma schaun was das kostet, gabs nich ma so sets wo man alles incl pickguard tauschen kann...dann waern die billig schalter au weg ;)
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.01.04   #4
    von EMG gibts solche Sets, z.b. das Kirk Hammet oder Steve Lukarther (wie schreibt man ihr richtig? :D ) set. Ich persönlich finde die sehr geil :D Wenn dir der Klang von emgs gefällt würde ichs machen. ist aber nicht gerade all zu billig ;) (wäre aber ein neukauf von ALLEN Pus natürlich auch nicht... ;))
     
  5. phil-

    phil- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #5
    soviel wollt ich dann doch nitt ausgeben ;)
     
  6. rock4XP

    rock4XP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #6
    ich empfehele Seymour Duncan SH-4 JB (eben im Single coil format). hab ich bei meiner squier strat auch eingebaut. guter höhen anteil, kingt richtig voll und satt, aber immer noch richtig strat-like. echt nettes teil. kostet ca. 80 euros.

    bei den mechaniken würde ich persönlich zu Grover greifen.

    viel erfolg!

    ps. ich kann mich nur dem rest anschließen: gitarre aufmotzen zahlt sich immer aus! (und macht spaß!)
     
  7. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 23.01.04   #7
    ichh weiss ja nicht wies bei ner stratr ist, aber ich musste meine grover durch schaller austauschen amit man die gitarre überhaupt stimmen konnte, frag mal fussel, der weiss auch um die "feinen" grover mechaniken
     
  8. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.01.04   #8
    Ich würd's anders machen. Hängt davon ab, was für ne Strat-Kopie das ist. Natürlich kann man jede Gitarre irgendwie aufmotzen, aber auf der anderen Seite machst du aus nem Ackergaul nie ein Rennpferd. Und Body, Hals, Material etc. sind ja auch sachen, die Sound und Bespielbarkeit einer Gitarre maßgeblich beeinflussen.
    Möglicherweise bist du wirklich besser beraten, wenn du jetzt den nächsten Schritt in Sachen Gitarre machst und dir was Besseres holst.
     
  9. phil-

    phil- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #9
    hmmm,
    hab grad ma geschaut. is ne johnson kopie (hat damals um die 100-150€ gekostet glaub ich). jetzt noch 99€ :?
    http://www.music-town.de/shop/gallery/ART_0710100057.html
    das isse wohl. wird wohl besser sein bissl mehr geld in ne neue zu investiern ne?

    phil
     
  10. AndyRandy

    AndyRandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    20.08.05
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #10
    Moin,

    das mußt Du selbst entscheiden. Meine erste selbstgekaufte Gitarre war eine Fender Strat. Mexico. Ist von der Bespielbarkeit super, aber es wurde (wie immer) an den Singlecoils gespart. Habe jetzt auch demnächst vor, der mal einen SH-4 zu verpassen, könnte mir natürlich auch ne "bessere" Strat kaufen. Ist eben eine Sache, wie sehr man sein Instrument liebt! ;)
     
  11. phil-

    phil- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #11
    ich wuerd sie ja nich unbedingt weggeben wenn ich ne neue hab, allerdings liegen doch welten zwischen deiner mex. strat und meiner "guenstigen" kopie ;)
     
  12. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.01.04   #12
    Das doch mal ne klare Ansage.
    Ne Mex-Strat würde ich aufrüsten, und statt deiner Kopie würde ich mir (mindestens) ne Mexiko-Standard zulegen.
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.01.04   #13
    Würde ich so machen.

    Ich hab mal ne schlechte Gitarre aufwerten wollen. 3 Edel PUs. Die wurde aber nicht besser, weil das Holz eben nix war. Zu mittig und muffig.

    Wenn du Pech hast, wird die Gitarre sogar schlechter, weil die PUs die schlechten Seiten der Gitarre noch besser rüberbringen. Kein Scherz!

    Immerhin sind die PUs die "Mikrofone" deiner Klampfe. Und genauso, wie ein schlechter Sänger mit gutem Mikro net besser klingt (man hört die falschen Töne nur noch deutlicher), so wird eine schlechte Klampfe nicht besser durch gute PUs.

    Ist gut, wenn man das wenigstens mit einem PU an der Klampfe testen könnte, ansatt blind drei zu kaufen.

    Der einzige Vorteil, den gute PUs IMMER haben, ist die Tatsache, dass sie bei starker Verzerrung weniger matschen. Auch auf ner schlechten Gitarre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping