Studio Monitore für das Wohnzimmer für Musikhören

von -=Mantas=-, 20.06.19.

Sponsored by
QSC
  1. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 20.06.19   #1
    Hi Leute,

    Folgendes:
    Ich habe in meinem Wohnzimmer keine gescheiten Boxen. Höre derzeit alles über die blechernen Fernseherlautsprecher.
    Bevor ich mir jetzt eine Soundbar kaufe oder irgendwelche Hifi-Speaker anschaffe, habe ich mir überlegt, stattdessen Studio Monitore zu kaufen.

    Hintergrund:
    Ich habe in meinem Homestudio die JBL LSR 305, die ich echt toll finde für den Preis.
    Ich habe mir überlegt, dass ich mir einfach ein zweites Paar JBL LSR 305 (evtl. mit Subwoofer) kaufe und die im Wohnzimmer aufstelle.
    Ich brauche kein Dolby Surround sondern nur Stereo. Ich bin eh kein Filmegucker oder Videogamer, sondern höre gerne mal ein lied, dass ich über App auf den TV über Spotify oder Youtube streame.
    Wenn ich über meinen Fernseher also bspw. mal ein Lied über Spotify oder Youtube abspiele, hätte ich schon einen guten stereomäßigen Klang.

    Bedenken:
    Ist das generell eine gute/schlechte Idee?
    Ist der LSR 305 ( 5 Zoll) genug oder sollte ich mir de größeren 308 ( 8 Zoll) anschaffen?
    Reichen Nearfield denn generell oder muss ich schon auf Midfield gehen (ausgeschlossen, da im Vergleich sehr teuer) -> Entfernung zum Fernseher sind etwa 3-4 Meter.
    Sonstige Tipps?

    Ich kann jetzt schon sagen, dass ich das Stereodreieck, das ich in meinem Homestudio habe, nicht erreichen kann, dafür ist die Raumstruktur einfach zu blöd :(
    Könnte die Boxen aber etwa 2m auseinanderstellen.

    Viele Grüße,
    Mantas

    Edit:
    Warum überhaupt die Idee?:
    Ich habe ein Multieffektgerät (Line 6 Helix), das eben am besten über Studiomonitore klingt. Würde das gerne ebenfalls im Wohnzimmer (mit Studiomonitoren) verwenden. Daher habe ich mir gedacht, dass ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen kann.
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    4.104
    Kekse:
    18.952
    Erstellt: 20.06.19   #2
    Das kannst Du so machen. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    1.726
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.791
    Kekse:
    22.115
    Erstellt: 20.06.19   #3
     
  4. mavy

    mavy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    96
    Erstellt: 23.06.19   #4
    Wenn es ordentlich krachen soll, würde ich für Musik und TV doch eher die 308 nehmen. Für die Raumbeschallung haben die untenrum mehr Wumms.

    Da braucht es dann auch keinen Subwoofer.
     
  5. hans-jürgen

    hans-jürgen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Seevetal-Maschen
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 23.06.19   #5
    Generell ist das eine gute Idee, ich höre TV und PC (eigene Aufnahmen, Streaming, CDs, Videos) über meine Stereoboxen, die links und rechts vom Fernseher stehen. Wenn Du mit den kleinen Monitoren zufrieden bist, macht es Sinn, sie auch im Wohnzimmer zu nehmen, vielleicht dann mit Subwoofer.

    20190208_052633.jpg
     
Die Seite wird geladen...

mapping