Subgroups und Effekt-Routing

  • Ersteller murmichel
  • Erstellt am
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.11.14
Beiträge
973
Kekse
3.619
Ort
Bonn
In einem Blog-Artikel von Elysia bin ich über diesen Absatz gestolpert

Es macht Sinn Effekt-Returns, anstatt auf den Master vorzugsweise auf die dazugehörigen Gruppen zu routen. Den Drum Reverb in die Drum Gruppe, oder den Vocal Hall in die Gesangsgruppe. Muss man die Gruppenlautstärke korrigieren, dann wird der Effektanteil automatisch mitgezogen und das Verhältnis Signal/Effektanteil bleibt stets gleich.

Wie würde das in Logic gehen? Würde man das überhaupt so machen?

Wenn man mit einem Hardware-Mixer arbeitet oder mit DAW + Outboard-Geräten, dann verstehe ich, weshalb man mit Send-Effekten arbeiten würde. Allerdings ist mir dabei nicht klar, wie der Effekt-Return wieder in dieselbe Gruppe geroutet werden könnte. Also ohne eine Rückkoppelung zu erzeugen.

In Logic (und vermutlich anderen DAWs in ähnlicher Weise) bietet sich für diesen Zweck ein Summierender Track Stack an, in dessen Summe die gewünschten Effekte verwendet würden. Als einzigen Nachteil sehe ich, dass dabei der Level, mit dem die einzelnen Tracks in den Effekt gehen, nicht individuell gesteuert werden kann.

Mir fehlt die praktische Erfahrung, um das einschätzen zu können. Wie seht ihr das?
 
Eigenschaft
 
Mihaly
Mihaly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.06.07
Beiträge
207
Kekse
374
Hallo murmichel

Ja richtig, der "summierende Track Stack" (Summenstapel) ist eigentlich auch eine Subgruppe, die im Arrangefenster eben noch die Ordnerfunktion beinhaltet.
Möchtest du den Anteil des FX der einzelnen Tracks nun individuell steuern, aktivierst du bei jedem Track ein "Send" auf einen gemeinsamen Bus, der dann im Mixer als Aux zu sehen ist und bei dem der gewünschte FX aktiviert wird. Du kannst nun den Ausgang dieses Aux anstelle Stereo (Main) auf den Summenstapel führen.
Ich benutze diese Funktion eigentlich nur beim Drum, da ich bei zusammengefassten Vocel-Tracks den selben Effektanteil möchte.

Gruss Mihaly
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.681
Kekse
22.158
Allerdings ist mir dabei nicht klar, wie der Effekt-Return wieder in dieselbe Gruppe geroutet werden könnte. Also ohne eine Rückkoppelung zu erzeugen.

Das ist kein Problem, weil man natürlich NICHT von dieser Gruppe aus den Send-Effekt ansteuert. Wer will schon auf jedem Element des Drumkits oder jeder Vocal-Spur die gleiche Dosis Hall.
 
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.11.14
Beiträge
973
Kekse
3.619
Ort
Bonn
Oh, ich glaube, jetzt habe ich es kapiert.
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.204
Kekse
9.180
Du kannst nun den Ausgang dieses Aux anstelle Stereo (Main) auf den Summenstapel führen.
Dem stimme ich zu, möchte jedoch noch anfügen: Wenn man vorher aus dem AUX-Kanal mit Rechtsklick "Spur erzeugen" wählt, kann man die AUX-Spur direkt mit in den Summenstapel verschieben, und er wird auch ein/ausgeklappt, wenn man den Summenstapel öffnet/schliesst. Find ich sehr hilfreich, grad wenn der Mix langsam unübersichtlich wird. So bleibts übersichtlich:)
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben