Suche Cakewalk-Software

C

CindyCH

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
27.12.18
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo dem Forum!

Da sich mein Musik-PC ohne Vorwarnung verabschiedet hat und ich nicht mehr weiss, woher ich die Midi-Bearbeitungssoftware Cakewalk 3.0 habe, frage ich jetzt überall nach, ob Jemand evtl., möglicher- oder zufälligerweise noch irgendwo diese Version hätte? Da wir nicht mehr zu den "jungen Hüpfern" gehören und bereits über 1'500 Files mit dieser Software für Tyros Keyboards bearbeitet haben wäre ich sehr froh, wenn ich mich nicht mehr mit neuer Software tagelang beschäftigen müsste.

Wer könnte vielleicht helfen???

LG Cindy
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.861
Kekse
19.349
Vielleicht findet sich hier etwas, das weiterhilft?
 
G

Gast 2609

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.19
Registriert
21.06.18
Beiträge
121
Kekse
280
Cakewalk gehört inzwischen Bandlab. Vielleicht läd ja die neueste Version noch deine alten Files. Der Download ist kostenlos. Du musst nur ein Konto bei Bandlab erstellen.

https://www.bandlab.com/products/cakewalk

LG Tiles
 
Dromeus

Dromeus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.08.10
Beiträge
682
Kekse
3.216
Ort
Bad Krozingen
Bei soviel Leichtsinn im Umgang mit einem für dich wichtigen Arbeitsinstrument, frage ich mich schon, habt ihr die Kenntnisse ein solches Fossil (16 bit Software, Ziel-OS war seinerzeit Windows 3.1) wieder zum Laufen zu bringen? Von Zeit zu Zeit sollte man seine Arbeitsweise überdenken und modernisieren. Man muss nicht ständig dem Neuseten hinterherhecheln, aber diese alte Wahrheit sollte man nicht ignorieren: "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mir der Zeit". Das ist wirklich nicht böse gemeint, sondern ein Rat, den ich selbst immer beherzigt habe und mir dadurch viel Ärger erspart habe. Viel Glück.
 
C

CindyCH

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
27.12.18
Beiträge
3
Kekse
0
Danke Euch, werde alle Antworten ausprobieren.
Zum Thema Leichtsinn: wir haben immer alle Daten mit Backups gesichert, die Software selber natürlich nicht und so lange ein System funktioniert, denkt man auch nicht daran etwas zu ändern. Zudem hätte ein neuer PC auch nicht geholfen, da ich die Software (so weit ich mich erinnere) von einer CD eines Musikerkollegen bekommen habe und ich die CD damals wieder zurückgab. Ausserdem wusste ich zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht, dass ich mit dieser Software arbeiten werde/kann.
LG, Cindy
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.588
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Das Problem bei so alter Software ist ja auch häufig, dass sie auf neueren Betriebssystemen gar nicht mehr läuft. D.h. wenn Dein Rechner nicht mehr will, und du musst Ersatz beschaffen, könnte es sogar sein, dass Du auf neuer Hardware Schwierigkeiten bekommst, ein altes Betriebssystem zum Laufen zu bekommen, das für die Software benötigt würde.
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.861
Kekse
19.349
U.a. aus diesem Grund könnte interessant sein, in welchem Format all diese Dateien vorliegen - es geht ja wohl weniger um Cakewalk als um die Nutzung der Dateien...
 
Dromeus

Dromeus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
05.08.10
Beiträge
682
Kekse
3.216
Ort
Bad Krozingen
die Software selber natürlich nicht

Spätestens jetzt merkst du ja selbst, dass man "natürlich" besser auch seine Anwendungssoftware sichert. Auf das Internet oder die Community als Backup Medium würde ich mich da nicht verlassen. Die Insatallationsdateien meiner sämtlichen Software (inkl Releases, Updates) habe ich auf einer (Server-)Festplatte gespeichert, die natürlich zusätzlich auf einer Backupdisk gesichert wird. Das gilt auch für früher auf CD erworbene Software, wer weiß ob die Disk Jahre später, wenn man sie braucht, noch lesbar ist. Permanenter Speicher ist so billig und bequem, dass nichts mehr dagegen spricht. Wer noch Restrisiken abdecken will, nutzt Cloud Services.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
U.a. aus diesem Grund könnte interessant sein, in welchem Format all diese Dateien vorliegen - es geht ja wohl weniger um Cakewalk als um die Nutzung der Dateien...

Na ja, es geht, soweit ich das verstanden habe, schon um die spezifische Cakewalk Version. Zwischen dieser und der letzten SONAR Version liegen nicht Welten, sondern Galaxien. Es wird der Einarbeitungsaufwand gescheut, was ich durchaus verstehen kann. Die Daten selbst sind offenbar Standard MIDI Files. Ob die nun nach GM Standard, XG Standard oder Tyros2 spezifisch erstellt sind, spielt keine Rolle, die kann man mit Cake 3.0 genauso editieren wie mit der letzten SONAR Version.
 
C

CindyCH

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.19
Registriert
27.12.18
Beiträge
3
Kekse
0
Es geht uns def. ums Bearbeiten der Midifiles. Wir müssen die Originale meistens auf unsere Stimmen anpassen und auch passen wir Instrumente/Spuren an, so dass es für uns resp. am Besten auf dem Keyboard klingt. Spuren löschen oder duplizieren, Schlagzeug verändern, etc. etc. Es liegt sicher auch an mir und zwar, dass ich mich nicht mehr gross mit neuen Programmen beschäftigen möchte. Zudem fehlt mir auch die Zeit dazu - intensives Hobby. Cakewalk 3.0 konnte ich im Schlaf bedienen *s.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Wie gesagt, ich hoffe sehr, dass es mit dem neuen PC noch funktioniert (ist auch ein älteres Modell - wie wir auch *s). Wenn nicht, dann muss ich sowieso eine andere Lösung suchen.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe und Infos!!
 
N

nde2hxl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Registriert
21.01.10
Beiträge
13
Kekse
0
hallo Cindy,

habe da was gefunden, denn vor etwa 25 Jahren habe ich auch mal damit gearbeitet. Es ist glaube ich von 1990 etwa, passte auf eine 3,5 ZollDiskette die ja 1,44 MB maximal Speicherplatz hatte. Schau mal in deinem Briefkasten.
Viele Grüße
Horst
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben