suche ein etwas anders set

von EDE-WOLF, 08.04.05.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.04.05   #1
    konnte leider nichts passenderes ins topic schreiben, daher bitte ich um verzeihung:

    folgendes suche ich:

    145
    105
    80
    60
    40
    20

    bisher war das nur mit einzelsaiten möglich!

    kennt zufällig jemand ein set, dass dem ungefähr entsprechen könnte??
    die 145er wirds wohl kaum im set geben, aber vielmehr suche ich ein 5er high-c set, welches diese spezifikationen erfüllt.
    Vorraussetzung:
    145er muss einzelnd erhältlich sein (sofern nicht im set enthalten)
    nach möglichkeit unter 30€
    NICHT black label,
    weiche seiten (black labels sind mir schon zu unangenehm an den händen)
    Sound geht in richtung myung, also im fingerspiel recht wenig höhen, dafür ordentlich mitten!

    flatwounds scheiden (wahrscheinlich?) aus, weil ich recht viel tappe, was angeblich ja mit flatwounds nur sehr schlecht geht!

    bis jetzt hab ich bassboomers als einzelseiten gekauft, aber das wird mir langsam zu doof
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.04.05   #2
    es darf auch ne 85er e-saite sein!
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 08.04.05   #3
    Nein, vor allem .020" für C ist schon saudünn...

    Der spielt ja aus gutem Grund D'Addario XL... und die gibt's auch einzeln von .018 bis .145".

    Naja, das Problem ist eher der Klang. Etwas steifer können Saiten beim Tappen schon sein, Kullock empfahl ja Halfrounds. Schwerer zu kontrollieren sind Saiten mit Round- statt Hexcore.
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.04.05   #4
    naja grund ist, dass ich dünne saiten bevorzuge, klingen einfach besser und sind besser zu bespielen, da ich aber mit meiner band sehr oft tool-covers spiele, und in meiner anderen band dropped a spielen muss brauch ich 2 dicke "tieftonsaiten" denn 135 dropped a geht so gar nicht...


    ansonsten aber halt möglichst dünne saiten, deshalb auch die 20er

    ahso die erste 20er hatte ich aus nem black label satz (hatte mir mal beide 6er sätze gekauft!)
    der lieght satz gefiehl mir sehr gut, nur die E und h-saite waren zu dünn!
    beim ML satz war mir die h-saite immernoch zu dünn und ab a hätte es ne nummer dünner sein können!!

    aber wie gesagt: black label spielgefühl find ich schrecklich
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 08.04.05   #5
    Klar, vor allem beim Tapping sind die nicht nur bequemer, sondern vor allem der Sound ist ungleich besser...

    Das Problem ist den Satz akzeptabel ausgeglichen zu kriegen, ohne daß da irgendwo ein zu großer Sprung drin ist. Man kann auch leider die bloßen Stärken verschiedener Fabrikate nicht vergleichen. Ich hab' ja schon öfters erwähnt, daß ich D'Addario XL Standard- (also nicht Hybrid-) Sätze perfekt ausgeglichen fand, Ernie Ball Slinky dagegen so gar nicht.

    Aber nun von .020 auf .145" wäre schon extrem "light top/heavy bottom". Ich weiß natürlich nicht, welche Erfahrungen Du mit den Boomers dabei hast, ich hätte aber eher mit sowas wie .020 - .035 - .060 - .085 - .110 - .140" als Arbeitshypothese angefangen, denn mir persönlich gefallen zu große Sprünge zur C-Saite nicht, und der Bereich A/E/H sollte auch möglichst stimmig sein.

    Nee, die wollte ich auch nicht haben.

    Pyramid Singles (Stainless oder Nickel) kann man übrigens auch in .020 - .140" haben, die machen aber auch Sonderanfertigungen, nachzufragen bei Bert Gerecht <bert@hotwire-bass.de>.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.04.05   #6
    ich persönlich fände einen "etwas hinkenden" übergang zwischen H-saite und E-saite nicht dramatisch, weil ich, wenn ich in den berreichen spiele weitestgehend nur gitarren dopple... also wäre das nicht sooooo auffalend

    da ne 135er nicht mal in ansätzen vernünftig ging, dachte ich mir, dass ich direkt ne 145er nehme, ich hab auch gestern erstmal n boomers satz bestellt, weil ich den 6er satz echt geil fand (bis auf eine etwas zu dicke c und eine viel zu dünne H-saite)
     
  7. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 17.04.05   #7
    irgen ein typ hier aus forum hat sogar ne 150er h-saite. bei pyramid soll es custom saitensätze zu guten preisen geben.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.04.05   #8
    also ich hab gestern besagte 145er drauf gezogen und dicker geht nicht durch die bridge... schon die 145 musste ich mit etwas gewalt da durchziehen

    satz klingt gut und hat ein seeehr angenehmes handling! auch die h-saite schlabbert nicht mehr! ist echt ne feine sache :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping