suche fretlessbass bis 1200€, jazzy, funky, prog rock/metal?

  • Ersteller Kampfsemmel
  • Erstellt am
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
Hallo,
wie der Titel schon sagt bin ich derzeit auf der Suche nach einem fretless Bass, der als richtige Genreschlampe benutzt werden will ;)
es sollte mind ein 5saiter sein, ob Bundmarkierungen drauf sind ist mir eigentlich egal, jedoch sieht so ein glattes Griffbrett doch irgendwie besser aus...

was ich bisher gefunden habe:

Fame Baphomet 6 Fretless
Spector SpectorCore 5 Fretless
Ibanez GWB35BKF Gary Willis Signature


  • der Fame gefällt mir gut, nur habe ich schon gehört, dass er nicht so wirklich nach fretless klingt, zumindest nicht so, wie man sich das vorstellt (ich stelle mir darunter dieses typisch nasale vor)

  • am meisten spricht mit eigentlich der SpectorCore an, vor allem wegen dem Fishman PU; leider habe ich auf die schnelle keine europäischen Händler gefunden, die den Spector vertreiben würden, hat da jemand vielleicht einen heißen Tipp für mich?

  • der Ibanez sieht mir irgendwie zu sehr nach Plastik aus, er steht eigentlich auch nur zecks mehrer Auswahlmöglichkeiten drin. Allgemein bevorzuge ich einen Bass bei dem man das Holz sieht bzw der eine schöne Decke hat.

Natürlich bin ich auch für andere Vorschläge offen, diese 3 sind mir nur erstmal ins Auge gesprungen. Was vielleicht noch wichtig ist, ich mag dünne Hälse und aktive Elektronik ^^ (aktive Elektronik ist aber kein muss)

liebe Grüße Martin
 
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
uiui, der wäre was für mich, oh ja. ich werde den bass aber aller wahrscheinlichkeit nach erst ende august oder so bestellen, ob der dann noch da ist? und bei warwick plagt mich dann doch immer das schlechte gewissen (siehe arbeitsverhältnisse), nur blöderweise bauen die wirklich ordentliche sache...
 
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
ich habe jetzt noch ein wenig gestöbert und bin auch noch auf folgende Alternative gestoßen:

Sandberg Panther 5 Special Walnut

weiters habe ich mir überlegt, meinen Esp ltd b-416 (auch Walnusskorpus) zu entgräten und mir einfach den Gleichen nocheinmal zu kaufen ^^ hat jemand eine Ahnung was die Geschichte kosten würde bzw was würd es kosten, das Griffbrett zu ersetzen (ist ein neck through, das verkompliziert die Sache nehme ich an?)? sonst bleibt noch immer die Möglichkeit Marke Eigenbau

ansonsten wäre mir der SpectorCore 5 fretless noch immer mein Favorit, jedoch schreckt mich das ganze Amazon US/UK nach wie vor ein wenig ab. (der Warwick von Musik Schmidt sieht aber leider auch wirklich lecker aus)
 
rocking-xmas-man
rocking-xmas-man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.401
Kekse
2.743
Ort
Chemnitz
Ich verweise immer wieder gern auf mein review vom human base jonas - da stehen viele anregungen drin. mein absoluter Tipp für dich wäre die Warwick Corvette Musik Schmidt limited edition - ich bin wirklich der hoffnung, dass ich da nur pech hatte mit dem, den ich angespielt habe, und nicht alle so fürchterlich rauschen.
Vom Sound her hat die immer ein gehörig agressives Knurren, hat außerdem ne schöne Decke und spielt sich eigenltich wunderbar, alternativ: Clover Expression XP15.5 - etwas zahmer und gefühlvoller.
ich hab da schon einige Beiträge geschrieben, die dir hier mal verlinken möchte.
https://www.musiker-board.de/e-baesse/328025-fretless-bass-fuer-jazz-bis-1300-euro-gesucht-4-saiter.html#post3806102 - hier sucht jemand nach einem freltess viersaiter für bis zu 1300€
https://www.musiker-board.de/reviews/336589-bass-human-base-jonas-5-fretelss-purpleheart.html - das angesprochene review von mir, hauptaugenmerk auf der vorgeschichte
 
mobis.fr
mobis.fr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.15
Registriert
26.02.06
Beiträge
608
Kekse
1.153
ich denke mal du sucht so einen ähnlichen sound: http://www.youtube.com/watch?v=R251rJU28Xc&feature=related ???
falls ja, dann kann ich dich eigentlich beruhigen und sagen, dass der fame und der ibanez von oben gut passen werden.
stegposition des tonabnehmers und roundwounds und schon hat man das typische nasale (jaco mäßige).
ob der spector deins bezweifle ich etwas. hat nur einen "mittleren" tonabnehmer und den piezo. steg wäre bestimmt besser.

mit etwas geduld findest du auch super gebrauchte bässe für unter 1000 steine.
letztens ist ein clover argo für n paar euro in der bucht übern tisch gegangen (<50% neupreis?). einen human base (=beste fretless bässe überhaupt) hab ich auch schon in dem preissegment gesehen.


ansonsten wäre so eine entgrätung deines ESPs auch ne gute alternative :)
den bass kennst du und du musst dich nicht großartig umgewöhnen. einen mit bünden kannst du immer wieder bestellen... preislich tippe ich auf 100 - 150 fürs entgräten und evtl 300 fürs totale ersetzten fürs griffbrett.
 
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
ja mitm entgräten käme ich eigentlich ganz gut weg... allerdings bräucht ich dann eben wieder einen neuen 6saiter und dadurch wird's wieder teuer ^^ soundmäßig würd mich beim Spectorcore eben der ganze Piezokram reizen für akustikgeschichten, lounge jazz zeugs und so lustige Späße :D

wenn's um Soundbeispiele geht:
http://www.youtube.com/watch?v=fZD2mFDzNJo keine ahnung ob's wirklich ein Fretless is, klingt aber so wie ich mir den klang vorstelle ^^
http://www.youtube.com/watch?v=q50xzhDO9lI
http://www.youtube.com/watch?v=0gdgMdJdO0M

keiner dieser Sounds entspricht dem wonach der Spector klingt schätze ich mal, so wie er sich liest hätte ich auf einen akustikbassähnlichen Sound getippt. aber das muss er auch gar nicht, ich glaube er wäre auf jeden Fall auch für sowas geeignet. das sind aber dann sicher auch die Warwicks...
 
rocking-xmas-man
rocking-xmas-man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.401
Kekse
2.743
Ort
Chemnitz
Achso ich vergaß:
den Spoectercore spielte ich mal auf der Musikmesse 2008 an. Ist ok. aber leider nicht spector-mäßig. der Koprus ist nicht wunderschön gewölbt geshaped, sondern eben einfach eckig, wie man es von den billigeren spectors, oder allen anderen bässen kennt, die eben normal geshaped sind.
Soundmäßig ist der Piezo ganz ganz weit von akustik bass weg. klingt nichtmal großartig anders, als der normale pickup - hauptsächlich das anschlagsgeräusch wird viel viel perkussiver - macht einfach mal laut plopp. außerdem bringt so ein piezo ganz viel grundton (vergleich mit youtubevideos geht grade nicht. umts mit 64kbps)
Der Sandberg Panther ist denk ich auch ne super Wahl - im Prinzip dem Clover XP15.5 sehr ähnlich, so vom Lesen her, auch in den Vorstellungsvideos, die es bei musikschmidt mal gab, waren die sich ziemlich ähnlich.
ein gebrauchter Human Base wäre natürlich DIE lösung überhaupt - nur das Piezo-typische krase anschlag-plopp bekommt auch wirklich nur mit nem piezo
 
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
naja wenn sich wirklich nix tut außer diesem ploppdings dann ist es eh nicht dass was ich mir vorgestellt hab, ich hab eher an so einen sound wie bei der petrucci musicman signature gitarre gedacht (blöder vergleich, aber ich kenn keinen anderen bass mit piezo system), die ja dann auch nicht wirkli akustisch klingt aber doch dieses gewisse feeling rüberbringt.

gebrauchtmarkt habe ich noch gar nicht geschaut, hat glaube ich jetzt aber auch nicht wirklich viel sinn wenn ich den bass erst in rund einem monat kaufen will...
 
xriotactx
xriotactx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
21.02.09
Beiträge
66
Kekse
58
CAL-JM6-Cocobolo-fretless1.JPG


Wollte dir nur mal zeigen was Sandberg alles möglich macht :great:
Ich finde die Jungs bauen Bässe fürs leben.
 
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
und was zahlt man für das ding? :-D
 
xriotactx
xriotactx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
21.02.09
Beiträge
66
Kekse
58
muss ja nich grad ein jm mit cocobolo sein.schau einfach mal auf die seite und lass die inspirieren :D.
 
Kampfsemmel
Kampfsemmel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Registriert
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
naja, das ganze wird meine finanziellen Möglichkeiten doch übersteigen ^^ aber ich glaube ich habe mein geräut schon gefunden, ein gebrauchter warwick, hurra!
 
xriotactx
xriotactx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
21.02.09
Beiträge
66
Kekse
58
ich find halt die möglichkeit cool,sich einen bass bauen zulassen den sonst keiner auf der welt hat ;)
 
rocking-xmas-man
rocking-xmas-man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.401
Kekse
2.743
Ort
Chemnitz
ich find halt die möglichkeit cool,sich einen bass bauen zulassen den sonst keiner auf der welt hat ;)
aber wenn ich dem Preissegment einen Fretless suche, nehme ich doch keinen sandbgerg, sondern lass mir gleich von Human Base einen zurecht zimmern, oder von Maruszczyk, oder so.
Für einen wirklich guten Fretless, der den Preis wert ist, erwarte ich dann schon kein Palisandergriffbrett mehr (es sei denn ich möchte mich auf weichen sound beschränken). Ich erwarte ebenfalls keinen Mahagoniekorpus - das ist für den Preis ziemlich langweilig und außerdem möcht ich doch vor allem einen Mittenbetonten sound. Ich erwarte einen durchgehenden Hals, damit der Ton so singt, wie ich das will. Ich erwarte eigentlich weder offene Polepieces, noch überhaupt nen halspickup. Ich erwarte außerdem bei dem Preis schon einen ergonomischeren Korpus als einen einfachen Jazzbass.
Also ich seh irgendwie den Sinn dieses Halb-Customs nicht wirklich.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben