Suche Grand Auditorium, warmer Klang, Sattelbreite 45 mm, Budget max. 1000 €

von Yogini, 25.03.16.

  1. Yogini

    Yogini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.16
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.16   #1
    Der Fragebogen:




    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
    500-800 € (max. 1000 wenn ich da nix finde...)


    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/western...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )
    Western, 6-saitig,
    Tonabnehmer möchte ich keinen, kann ich ja bei Bedarf nachrüsten oder ein Mikro benutzen.

    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
    kenne mich mit Gitarren zu wenig aus um einen Gebrauchtkauf zu wagen. Wohne in der Nähe von Mannheim, daher ist das Session gut erreichbar.


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
    bisher nur zu Hause.
    Im Moment spiele ich noch meine Nylonstring-Anfänger-Klampfe von Yamaha. Habe vor 20 Jahren mit Fingerpicking angefangen, dann lange Jahre nicht gespielt oder immer wieder nur kurz und nun spiele ich seit einigen Monaten intensiv fast jeden Tag, mind. ne halbe Stunde Strumming und Picking. Nehme auch wieder Unterricht.

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
    Strummen und Fingerpicking


    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/western...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )

    Grand Auditorium. Bin da noch nicht festgelegt, ne klassische dreadnought ist mir aber etwas zu groß...



    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
    möchte unbedingt etwas größere Sattelbreite, 43mm ist mir zu klein.


    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [x] Massive Decke
    [x] Massiver Boden und Zargen
    [] Cutaway
    [] Tonabnehmer



    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten? nö

    Decke:
    Boden & Zargen:



    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:

    sollte seeeehr warm klingen, habe leider bisher wenig Vergleichsmöglichkeiten.
    Habe die Tage Gitarren von Tayler, Furch, Lakewood, Yamaha, Blueridge im Session angespielt und hatte bei den meisten den Eindruck, dass beim Strummen die g-Saite sehr dominant / schrill ist.


    Gibt es Gitarren-Hersteller die bekannt dafür sind, massive Hölzer, warmen Klang und eine größere Sattelbreite zu besitzen? Damit ich weiß wonach ich schauen kann?

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe,
    Yogini
     
  2. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 25.03.16   #2
    Hi

    dominante Mitten klingt für mich eher nach OM/OOO Korpusgröße.
    Bei Blueridge z.B. gibt es meines Wissens nach keine GA Größe
    Furch bietet dagegen OM u. GA Modelle an. Ich hoffe du verwechselst das nicht.
    Selbst habe ich zwei MiniJumbo/GA Gitarren von BSG und die sind sehr ausgeglichen.
    Evtl solltest du eine Dread ins Auge fassen, die sind weit weniger mittenbetont, obwohl
    das m.M.n. GA modelle auch nicht sind und du ja eigentl. schon wirklich gute Gitarren
    angespielt hast

    *flo*
     
  3. Yogini

    Yogini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.16
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.16   #3
    Hi flo,
    danke für deine Antwort.
    Tatsächlich hast du mich jetzt etwas verunsichert wegen der Größe, ich dachte 000 und GA wären in etwas das gleiche? Und OM doch eigentlich auch? Hmmm, grübel...

    Die Gitarren von Lakewood und Furch die ich angespielt habe waren einiges über meinem Budget, liessen sich ganz wunderbar spielen, waren halt leider viel zu teuer... (War keine Kritik, denke schon dass die ihr Geld wert sind...)
    Vielleicht läßt sich mit anderen Saiten die "Schrilligkeit" regulieren?

    Eine Dread ist mir einfach zu groß, ich bin zwar 1,70m groß und habe lange Arme und Beine, denke aber dass mir bei langen Spieleinheiten doch der rechte Arm zu hoch hängt, daher der Wunsch nach was kleinerem. Zu klein sollte es dann aber auch nicht sein...

    Danke für den Tipp mit den BSG-Gitarren, muß mal schauen welcher Händler hier in der Nähe die hat.
    In Frankenthal gibts ja noch den Musicant, ansonsten werde ich demnächst nach Frankfurt auf die Musikmesse fahren.

    Liebe Grüße,
    Yogini
     
  4. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 26.03.16   #4
  5. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.257
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.498
    Kekse:
    253.334
    Erstellt: 26.03.16   #5
  6. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    580
    Erstellt: 26.03.16   #6
    Ich würde auf jeden Fall auch noch bei Guild gucken. Ich selbst habe zwar nur Guild-Dreads, mein Bruder hat aber auch eine Grand und die ist auch sehr schön, allerdings eher spritzig vom Sound (super für Pickings). Noch wärmer dürfte es mit Mahagoni-Decke werden, wie bei dieser:

    https://www.thomann.de/de/guild_m_120e_nat_westerly_b_stock.htm


    Bei den letzten Takamines neueren Datums gefiel mir das Hals-Shaping absolut nicht - die sind mMn, nicht nur breit, sondern auch ziemlich dick. Das muss an mögen ;)
     
  7. andreas83

    andreas83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.15
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.03.16   #7
    Bei ebay ist gerade ein Ausstellerstück der Taylor 314 im Bereich deiner Vorstellungen,
    das Angebot kommt von einem kommerziellen Musikgeschäft, man könnte also auch
    wieder zurückschicken.
     
  8. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 26.03.16   #8
    Naja.... .
    Ob ein "kommerzielles Musikgeschäft", das diese Gitarre als "Dreadbought" bezeichnet, eine Reklamation wirklich kompetent bearbeiten kann, da habe ich so meine Zweifel.
    Aber gut, um das normale Rückgaberecht kommen die wohl herum....
     
  9. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 26.03.16   #9
  10. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    852
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    350
    Erstellt: 26.03.16   #10
    Cork meint wahrscheinlich diese (link oben geht nicht) :
    [​IMG]

    Das ist eine Jumbo? Der TE sucht aber, wenn ich das recht verstehe, was kleineres.
    Zudem sucht er einen warmen Klang. Und dann Taylor und gar Takamine?? :eek: Da möchte ich doch mal meine Zweifel einwerfen :D
    Guild dürfte da eher eine Variante sein. Zudem würde ich - sofern vorhanden - bei Sigma und Baton Rouge schauen, was die so im Angebot haben.
    Mein Favorit wäre diese http://www.session.de/SIGMA-SOMR-28MLE-NT.html?listtype=search&searchparam=Sigma mle
    Aber halt über Budget, selbst als B-Ware (1.115,-). Würde ich auf jeden Fall zum. als Referenz anspielen. Muss man sich dann nur noch mit ordentlichen Saiten vorstellen :tongue:
    Letztendlich hilft nur ausgiebiges Anspielen um die Gitarre zu finden die dir gefällt und nicht unbedingt uns:D
     
  11. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 26.03.16   #11
    Ist eine Mini-Jumbo, etwa 1/2" schmaler im Ar.... als eine Dread, aber mit schmaler Taille. Etwa Taylor GA-Format. Und meine FJX hat tatsaechlich einen fuer Yamaha sehr warmen/weichen Klang. Anspielen kost nix und wenn's gefaellt, dann hat der TE noch Geld fuer noch eine Gitarre mehr...
     
  12. Yogini

    Yogini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.16
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.16   #12
    Vielen Dank für eure vielen Antworten!

    Das hilft mir schonmal weiter...

    Hatte bisher die Mini-Jumbos kaum wahrgenommen, nun gefallen sie mir, rein optisch, immer besser. Werde also auch solche gezielt anspielen, mal schauen wo ich die Yamaha finde. (Und wenn nach dem Gitarrekauf noch Geld übrig ist, bin ich sicher nicht traurig :D)

    Die Guild gefallen mir ganz gut, gibts nur im Session leider nicht. Wohl auch in Frankfurt auf der Musikmesse nicht.
    Ebenso Sigma und Baton Rouge.

    Kennt jemand in FfM einen guten Musikladen?

    Was haltet ihr von Framus (die sind auf der Messe...)?

    Und Seagull? Klingen die eher warm oder kühl? In Frankenthal gibts nen Händler, der wohl ganz gut sortiert ist und die hat.

    Taylor habe ich angespielt und bin mit der nicht warm geworden, hat irgendwie nicht gepasst, meine Finger haben gestreikt ;)

    Auf der Messe sind auch unbekannte Gitarrenhersteller, wie GWood aus Süd-Korea. Da ich bisher noch nicht genug weiß worauf ich achten soll beim Gitarrenkauf, bzgl. Qualität der Hölzer, Verarbeitung... Macht das Sinn bei diesen Händlern / Herstellern zu schauen oder würdet ihr mir da eher abraten?

    Viele Grüße und danke schonmal und fröhliches Eiersuchen morgen (wohl leider im Regen...),
    Yogini
     
  13. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    852
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    350
    Erstellt: 27.03.16   #13
    Der link zur Sigma ist zu Session, wieso sollen die keine haben??:eek:
    Ahso, die Y ist eine Mini-Jumbo. Habe ich noch nicht wissentlich angespielt, muß ich mal genauer schauen.
    Seagull ist Geschmackssache. Manche schwören drauf, mich begeistern sie nicht, die sind mir zu dumpf (zum. die bisher angespielten).
    Und dann die Kopfplatte.... Wobei, wenn ich mir die oben von der DAngelico so anschaue... :dizzy: Elvis hätte sicher seine Freude dran gehabt :D Und auch am sonstigen bling-bling ;)
     
  14. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.257
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.498
    Kekse:
    253.334
    Erstellt: 27.03.16   #14
    Mit Zeder habe ich da deutlich weniger Bedenken - daher auch der Input :-)

    Vielleicht mal das Review lesen :-) ... Ich habe auch eine (Dread) und die Kopfplatte ist im Betrieb wirklich das letzte was du bemerkst ... Null Probleme ...

    Dafür stehen nach dem Gig Leute da und wollen wissen, was du da als Gitarre spielst. Und nebenbei verkaufst du ein par CD?s deiner Musik.

    Gruß
    Martin
     
  15. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 27.03.16   #15
    Selbst bei meinen uber-bling Binh hat mich noch kein Zuhörer gefragt. Mitspieler schon, aber die wollten keine CD....
     
  16. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 27.03.16   #16
    Die grundsätzliche gleiche Konstruktion mit anderer, konventionellerer Optik gibt es vom Seagull-Mutter"konzern" Godin unter den Brands Simon & Patrick und Norman. (Art & Lutherie gehört auch dazu, bedient aber ein anderes Segment.)
     
  17. Yogini

    Yogini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.16
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.16   #17
    Vielen Dank für all eure Vorschläge!
    Habe mir eine Liste geschrieben und werde berichten was es dann schlußendlich sein wird.

    Liebe Grüße,
    Yogini
     
  18. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 29.03.16   #18
  19. Yogini

    Yogini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.16
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.03.16   #19
    Danke für den Tipp, gefällt mir sehr gut. :)
     
  20. Yogini

    Yogini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.16
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.04.16   #20
    Juhuuu,
    es ist geschehen, ich bin stolze Besitzerin eines neuen Babys.

    Wunderbar weich am Übergang vom Körper zum Hals, schmiegt sie sich ganz angenehm in meine Arme, liegt auf meinen Beinen und in meiner Hand wie ein Teil von mir...
    Sie tönt wunderschön, mal ganz zart, verträumt und leise. Mal laut und kraftvoll.

    Ihr ahnt es sicher schon, bei meinem Familienzuwachs handelt es sich um ein Kunstwerk aus geschnitztem Holz und Saiten aus Stahl.

    Dank euch und eurer Hilfe konnte ich mir ein gutes Bild machen von dem was ich möchte und die Verkäufer der Musikgeschäfte ordentlich durch den Laden scheuchen :D.

    Auf der Musikmesse in FfM war ich auch, allerdings war es da sooooooo laut, dass ich kaum mein eigenes Wort verstanden habe, geschweige denn mir ein gutes Bild über den Klang der angespielten Instrumente machen konnte.

    BSG ist mir in Erinnerung geblieben, ganz wunderbare Gitarren, sehr schön und alles in sich stimmig. Der Klang, das Äussere und die Bespielbarkeit. Leider ziemlich über meinem verfügbaren Budget. Aber der Mensch braucht ja Träume und Ziele... :rolleyes:

    Furch hatte die ein oder andere die mir gut gefallen haben.

    Mit Martin und Sigma konnte ich nicht so viel anfangen.


    Also unbedingt in einen Musikladen mit guter Auswahl und guter Beratung!

    Das habe ich im Musicant in Frankenthal gefunden.
    Der Wille das zu mir passende Instrument zu finden war deutlich zu spüren, ohne dass ich mich in irgendeine Richtung gedrängt fühlte.

    Habe einige Gitarren unterschiedlichster Korpusformen und -größen von Yamaha, Duke und anderen angespielt, waren teilweise wirklich gut, haben mir gefallen, liessen sich gut spielen.
    Aber es hat nicht "Zoom" gemacht.

    Die Yamahas waren mit Engelmann-Fichten-Decke. Hat mir erstaunlicherweise sehr gut gefallen, obwohl ich sie nicht unbedingt als warm bezeicnen würde.
    Bei den Duke hatte ich Probleme mit meiner Greifhand, bin immer wieder mit meinen Fingern über den Rand gerutscht. Oben wie unten. Liegt sicher an meiner Technik. Werde ich sicher noch dran arbeiten, ist aber für die Gitarre erstmal ein K.O.-Kriterium.
    Die Mini-Jumbo Woodland Pro von Simon&Patrick hatte er leider nicht da, obwohl er Gitarren von Seagull hat. Sehr schade, hätte sie wirklich gerne mal angespielt.

    Tatsächlich haben mir vom Klang die Dreadnoughts am besten gefallen.
    Nur, nach 10 Minuten begann mein rechter Arm einzuschlafen, seufz... also weiter suchen...

    Der Verkäufer, immer noch ganz ruhig und sehr geduldig... war da ja schließlich schon fast anderthalb Stunden im Laden...

    Zwischendurch lobte er mein Wissen über Gitarrenmarken, Hersteller, wer mit wem zusammenhängt, wer wo produziert, Preise, Eigenschaften von Holz und Bauweisen... Dickes Lob an die vielen Schreiber hier im Forum!
    Ist wohl eher ungewöhnlich dass Kunden sich im Netz informieren und dann in den Laden zum Kaufen gehen.

    Schließlich präsentierte er mir eine Gitarre die ich mir nienichtniemals im Netz näher angesehen hätte, das Sunburst zu dunkel, der Steg eine Form dir mir nicht unbedingt zusagt, ein Name mit dem ich nichts anfangen konnte...

    Aber trotzdem haben wir 2 es miteinander versucht und ich war hin und weg von ihrem warmen Klang, ganz wunderbar weich und anschmiegsam lag sie in meinen Armen, meine Finger fühlten sich sofort auf ihr zuhause. Das war SIE!
    Banger Blick aufs Preisschild... Mist! Keins dran... treuer Hundeblick zum Verkaüfer und Frage nach dem Preis.... Große Erleichterung! Passt!

    Und da ihr es geschafft habt, geduldig meinem ausschweifendem Geschwafel bis hierher zu folgen, möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen :engel:




    Es ist eine Alvarez AFA 1965.

    Der Einfachheit halber kopiere ich die Daten hier mal rein.

    SeriesAlvarez Artist
    Top WoodSolid A+ Sitka Spruce
    Back & Sides WoodAcacia
    ShapeFolk/OM
    NeckMahogany
    Bracing SystemFST2M - Forward Shifted, Scalloped X
    BridgeBi-Level Rosewood
    InlaysAbalone & Mother of Pearl
    Purfling1.5mm Paua Abalone
    FingerboardRosewood
    Headstock PlateRosewood
    Nut & SaddleReal Bone
    TunerPremium Die Cast
    StringsD'Addario EXP
    Fotos werde ich die Tage noch nachreichen, ist in Wirklichkeit viel schöner als die, die im Netz zu finden sind.

    Kaufpreis fast 530,-€.
    Für Musikschüler wird nochmals 6% Rabatt gewährt :), also waren es dann etwa 500 €. Tschakka, passt alles!!!!!

    Und 3 Jahre Garantie und 3 kostenlose Service-Überprüfungen inklusive.

    So, muss jetzt noch ein bischen Musik machen....
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping