Suche handlichen Verzerr-Amp

von The Mad A, 10.02.06.

  1. The Mad A

    The Mad A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.06   #1
    Also folgendes Problem.
    Neuerdings hab ich bei mir auf der Dienststelle sehr viel Freizeit.. und besonders am Wochenende wollt ich da mal meine Klampe mit anschleppen und n bissle daddeln.
    Allerdings will ich da nicht gleich meinen Verstärker durchs Treppenhaus tragen.
    Nu hab ich ja gehört, dass man die Kopfhörer direkt in die Gitarre stecken kann... aber dann kommt doch nur der CleanSound richtig?
    Ich brauch also n kleines handliches "Zwischending" das nicht unbedingt nen eigenen Lautsprecher haben muss, aber das Kopfhörerspiel verzerrt!
    Gibts sowas? Krieg ich das?
     
  2. Voodoo

    Voodoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.02.06   #2
  3. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.02.06   #3
    hi,
    ich würd dir auch zum mini marshall raten...ist echt nen lustiges teil....hat sogar nen guten sound find ich.
    gruß Philipp
     
  4. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 11.02.06   #4
    Für leises Spielen über Kopfhörer fallen mir spontan zwei kleine Gerätschaften ein:

    1.) Eher puristisch: Korg Ampworks (sorry MS, hab's bei euch nicht gefunden)
    2.) Schon ziemlich opulent: Korg PX-4

    Edit:
    Auf planet-guitar finden sich "Tests" samt Soundsamples zu beiden Teilen.
     
  5. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 11.02.06   #5
    Also wenn du über Kopfhörer spielen willst, denke ich, dass ein preamp für dich genau das ricthige ist. die ham ja nen kopfhörer ausgang und sehr viele amp simulationen. Ich glaub das is genau das, was du suchst. ham keinen eigenen lautsprecher, formen nur den sound, den du dann übern kopfhörer hörn kannst. Hab meinen amp auch im proberaumstehen und zuhause spielich über meinen modeling-preamp (entweder über pa oder kopfhörer, je nach laune und tageszeit :D )

    Was für dich da interessant wäre:

    Behringer V-Amp (entgegen vieler usermeinungen durchaus brauchbar!!):http://www.musik-service.de/Behringer-V-Amp-II-prx395533403de.aspx

    Line 6 POD: http://www.musik-service.de/Line-6-POD-Version-2-0-prx395269801de.aspx

    Hoffe, geholfen zu haben
    Gruß Thund3rb0lT
     
  6. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.02.06   #6
    Wenn du nen Kopfhöhrer so in ne Klampfe steckst, wirste ned viel härn, da die Ausganslautstärke der PUs ca. -91 DB is!
     
  7. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.02.06   #7
    also wenn du das nur für zwischen durch brauchst, ist der v-amp wirklich nicht schlecht....die qualität ist nicht so dolle (behringer halt) aber der sound ist in ordnung für das geld.
     
  8. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 11.02.06   #8
    Auch wenn ich oft das selbe schreibe, der Mirco-Cube ist klasse..

    ...vor allem bei deinem Anwendungswunsch, er ist klein, leicht, und zerrt auch ganz gehörig. Und das noch nicht einmal zu Lasten der Sound-Qualität.

    Dazu kommt, du brauchst nicht einmal ne Steckdose, denn er läuft auch mit Batterien. Und wenns keinen stört, kannst du ihn auch auf Zimmerlautstärke gut betreiben, ohne das er schlechter klingt

    MfG, Badga

    Achja, falls du Lust drauf hast, dann bastel dir doch selbst einen,Anleitung und Soundbeispiele für den LittleGem (siehe Sig) gibts unter www.runoffgroove.com
     
  9. The Mad A

    The Mad A Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #9
    ok danke leute, ihr habt mir sehr geholfen. werd mich ma ans durchblättern machen.. ma schaun wo ich hängen bleib =)
     
  10. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 12.02.06   #10
    Es gibt doch auch so kleine Verstärker, die nur für den Kofhörerbetrieb ausgelegt sind, die hab ich mal bei Thomann gesehen, finde sie aer nicht wieder.
    Konnten glaube ich clean, crunch und highgain.
    Das isnd so kleine schwarze kästchen "im Brusttaschenformat" stand dabei, meine ich.
     
  11. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.02.06   #11
    was den ms mini angeht, wie der im kopfhörer ist hab ich noch net getestet, aber ich hab ihn, und vom sound her ist das halt echt nur zum fun-einspielen vorm gig oder stimmen vorm gig geeignet imo.

    https://www.thomann.de/nobels_guitar_mycro_kopfhoererverstaerker_prodinfo.html wie wärs mit diesem teil :)

    editL: ah hi @froce, hihi! hamwa beide ans gleiche gedacht nur ich hatte halt noch den hersteller im kopf ;)
     
  12. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 12.02.06   #12
    Von Behringer gibts auch den V-tone, der hat denke ich fürs zwischendurchspielen genug Möglichkeiten und der kostet nicht mehr als 30 euro, soweit ich weis... gib mal in der Thomann-Suche "behringer v" ein, da solltest du den finden. Wenn er dir nicht gefällt kannst du ihn ja zurückschicken. Ich denke für 30 Euro ist das in Ordnung. wenn du es bei Musicstore bestellt kostet es nicht mal Porto.
    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping