suche heavy metal leadgitarrenamp (kaufberatung)

von Kirmse, 06.11.06.

  1. Kirmse

    Kirmse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #1
    Moin!
    Ich bin auf der suche nach nem bühnentauglichen amp, folgendes infos zur charakterisierung, sowie unklarheiten, auf die ich gerne eine antwort hätte.

    1. Ich versuche mich gerade als metal lead gitarrist, d.h. der amp sollte angezerrte soli gut rüberbringen, kann auch auf etwas härteren und stark verzerrten rhytmus parts etwas hinken. Des Weiteren sollte er auch wenn möglich clean gut rüberkommen, und auch das ein oder andere blueslick ermöglichen (dies ist aber nur zusatz, hauptsache die erste bedingung stimmt)

    2. Transe oder hybrid? Da ich max. 500 eus investieren möchte für einen bühnentauglichen amp (angedacht sind 50 watt rms) fällt röhre erstmal weg. Deshalb die gretchenfrage: Transe oder hybrid? Über Transe hab ich bis jetzt gespaltene meinungen gehört, die einen meinen, die hätten einen rasierapparat sound und die zerre klänge kratzig-grausam, die anderen finden sie für den relativ niedrigen preis genial und raten zum kauf, hier bräucht ich erfahrungsberichte.

    3. Hat jemand erfahrungsberichte diverser hersteller und speziell von bauserien? (vox valvetronix ect.) z.B. meinen manche, vox sei total genial, andere finden es total shice, also evl mal etwas erfahrung ausflüstern.

    fazit:
    - bühnentaugliche leistung (50 watt oder geringfügig mehr stehen fest)
    - für metal-leadgitarre, also soli/melodiespiel
    - transe oder hybrid???
    - hersteller?
    - sonstige kriterien auf die man achten sollte?

    hoffe ma, hab nen umfassenden blick über die anforderungen gefunden, wenn noch was fehlt, dann bitte fragen, thx.
     
  2. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 06.11.06   #2
    Peavey Valveking, eventuell 50W Combo, Vollröhre!
     
  3. Chilly

    Chilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 06.11.06   #3
    hi,

    marshall valvestate wäre ne alternative. hybrid amp. habe mein valvestate top bei ebay reingestellt, weil ich aus platzgründen auf nen combo umsteigen muss.
    hier link

    gruß, chilly
     
  4. Kirmse

    Kirmse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #4
    ach ja, btw, noch ne info, sollte nen combo sein, gute stacks sollen pro teil min. 1k eus kosten, drunter bringts ne, also lieber nen guter combo als nen schlechtes stack.

    und @ rollthebones:
    thommy bietet die beiden von der serie:
    https://www.thomann.de/de/peavey_valve_king_212.htm
    https://www.thomann.de/de/peavey_valve_king_112_gitarrencombo.htm
    da der 100er nur ca. 50 eus mehr kostet als der 50er könnt ich gleich mehr leistung einpacken für relativ wenig aufschlag, andererseits verzichte ich beim 100er auf endstufenzerre (da er voll aufgedreht in nem kleinen club einfach zu laut wäre), müsst ich mir noch ma überlegen, aber ma sehen, was es noch so gibt.
     
  5. greensted

    greensted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #5
    Vox Ad60Vt. Cooler Amp und sehr vielseitig. Hat seine Schwächen allerdings am ehesten in den modernen Metalamps (Rectifier etc). Mal anhören. Find den allemal besser als jeden VollTransistor.
     
  6. greensted

    greensted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #6
    Ok seh grad der kostet 555€ bei Thomann. Aber sparen und handeln hilft ja meistens ;-)
     
  7. Kirmse

    Kirmse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #7
    thx für den tipp, da ich erst mit glück ende februar das geld haben werde iss ja genug zeit zum nachdenken und vlei findet sich in dem thread bis dahin noch der ein oder andere hinweis
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.11.06   #8
    Hi,

    bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel.

    Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping