Suche Nylon-Saiten / unten hart, oben weich

von Blues-Opa, 13.12.19.

  1. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Fränkische Pampa
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    2.770
    Erstellt: 13.12.19   #1
    Hallo!

    Ich hab seit einiger Zeit eine alte Konzertgitarre hier, als Familiengitarre und "Mädchen für Alles". Auf der wird neben dem Üblichen auch relativ viel Blues gespielt. An Saiten habe ich bisher die oft empfohlenen Augustine Blue, Red und Black ausprobiert. Klingen nicht schlecht, aber die Blue sind mir dafür insgesamt etwas zu hart, die Red untenrum ok aber oben etwas zu hart, und die Black oben ok aber untenrum zu weich (und fallen zudem klanglich etwas ab gegen die anderen beiden). Vom Spielgefühl her am besten spielten sich die Basssaiten der RED mit den Diskantsaiten der Black.

    Aber selber mischen wie beschrieben ist mir auf Dauer zu teuer, und es widerstrebt mir auch immer jeweils einen halben Satz wegzuwerfen ...
    Gibt es Nylonsaitensätze, bei denen von Haus aus die Basssaiten härter sind, und die Diskantsaiten weicher? Oder gibt es weichere aber gut klingende Diskantsaiten, speziell die E und H, als Einzelsaiten? Sorry, mit Konzertgitarren und Nylonsaiten kenne ich mich null aus ...
     
  2. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.701
    Erstellt: 13.12.19   #2
    Wie wäre es, von einer Marke deines Vertrauens zwei Sätze zu kaufen. Einen Weichen und einen harten Satz. Sollte der Kontrast ZU groß sein, nimmst du einen mittleren Satz dazu.
     
  3. Blues-Opa

    Blues-Opa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Fränkische Pampa
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    2.770
    Erstellt: 13.12.19   #3
    Ja, klar ...
    Aber wie ich schon geschrieben hatte, "selber mischen wie beschrieben ist mir auf Dauer zu teuer, und es widerstrebt mir auch, immer jeweils einen halben Satz wegzuwerfen …"
    Es wäre halt schön, wenn es sowas schon als fertigen Satz gäbe. Bei Stahlsaiten gibt's das ja auch ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    579
    Kekse:
    2.234
    Erstellt: 14.12.19   #4
    Es gibt von allen Herstellern (oder sollte jedenfalls so sein) alle Saiten auch als Einzelsaiten. Damit man, wenn eine Saite reißt, nicht immer den ganzen Satz wechseln muss. Die Frage ist hier eher welcher Händler hat die im Sortiment?
    Du kaufst Dir also die Einzelsaiten Deiner Wahl und "baust" Deinen Eigenen Satz.
    Wenn es die von Dir bevorzugten Saiten (Hersteller) nicht als Einzelsaiten gibt oder sie nicht einfach zu besorgen sind, sollte man sich bei anderen Herstellern umschauen - auch andere Väter haben schöne Töchter. :D

    Musst halt mal schauen. Auf die schnelle mal bei Thomann rein geschaut und schon zwei Hersteller gefunden, die Einzelsaiten anbieten.
    https://www.thomann.de/de/daddario_j4504_d4.htm
    https://www.thomann.de/de/pyramid_d_4_nylon.htm

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Blues-Opa

    Blues-Opa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Fränkische Pampa
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    2.770
    Erstellt: 14.12.19   #5
    Ok … dann werde ich es wohl so machen. Wenigstens die E und H nur als Einzelsaiten austauschen wäre wohl ein guter Kompromiss - immer noch besser, als komplette Sätze kombinieren und jeweils den halben Satz wegwerfen ...
    Danke!
     
  6. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.733
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    7.212
    Erstellt: 14.12.19   #6
    Es gibt auch halbe Sätze, jeweils Diskant bzw. Bass. Die Diskantsaiten halten meist länger.
     
  7. Fömpt

    Fömpt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.19
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    S-H
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.12.19   #7
    Hallo Blues-Opa!
    Ich mische seit Jahren fast nur noch selber, da ich die Basssaiten häufiger wechsele als den Diskant. Ausserdem sehe ich klanglich größere Unterschiede bei den Diskantsaiten, weshalb ich releativ günstige Bassaiten nehme und mit dem Diskant eher rumexperimentiere. Kommt meist noch günstiger als ganze Sätze.
    Guck mal bei Schneider Saitenkatalog. Haben m.M. die größte Auswahl überhaupt.
     
  8. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    599
    Erstellt: 30.12.19   #8
Die Seite wird geladen...

mapping