Suche Röhrenamp für Zimmerlautstärke

von Dr. Haudrauf, 05.03.08.

  1. Dr. Haudrauf

    Dr. Haudrauf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    122
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hallo erstmal! Hab mich vor 1-2 Wochen hier im Forum angemeldet und finds recht fett hier! Werd wohl länger bleiben... :great:

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Spiel seit 3 Jahren Gitarre und besitze momentan einen Spider II 30 sowie Guitarrig. Spiele nur mit Guitarrig weil mich der Spider wirklich ankotzt. Habe ihn nach einem halben Jahr mit der Gitarre kurz angespielt und sofort gekauft weil ich den Insane Channel cool fand! :screwy: Auf alle Fälle ist mir aufgefallen dass ich mit Guitarrig ziemlich unsauber spielen kann damit es sich nach etwas anhört, kaum spiel ich mal an einem richtigen Amp sieht die Sache schon wieder anders aus. Jetzt suche ich eine Röhrencombo/Halfstack-Lösung fürs Wohnzimmer, sprich Mietwohnung. Vielleicht auch zu kleineren Proben aber vorrangig wirklich nur für Zuhause. Sollte sich mal bandmäßig etwas ergeben so würde ich bereit sein weiteres Geld für einen richtig fetten Amp auszugeben. Also für jetzt irgendwie kleinen Röhrenamp, auch mit Bodentrettern die ich dann mitnehmen könnte falls ein großer Amp ansteht. Ist das jetzt realisierbar Röhrenverstärker und Zimmerlautstärke? Hab Mal den 5-Watt Epiphone angespielt, der Sound war voll aufgedreht ganz cool aber die Lautstärke war der Wahnsinn. Aja Musikrichtung: Wolfmother, QOTSA, Strokes, Wombats, Hives, RHCP, Arctic Monkeys... also eher indie/rock/psychodelic

    Danke im Voraus!

    Dr. Haudrauf
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Du hast Dir die Frage eigentlich schon selbst beantwortet:

    Leiser geht's halt nur, wenn Du gezerrte/angezerrte Sounds nicht aus dem Amp holst, sondern aus einem guten Bodentreter, den der Amp dann nur noch minimal verstärken muss.

    Röhrenlose Alternativen z.B.: Roland Cube oder Vox AD VT

    Widerspruch in sich ;)
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 05.03.08   #3
    Hans, ich muss dir da in zwei Punkten widersprechen :D
    Einerseits halte ich ein Halfstack sehrwohl für Wohnzimmertauglich, weil Röhrenamps auch leise gut klingen können (hast du ja durch den Vorstufensound schon selber geschrieben) und anderseits gibts da noch so Sachen wie den ZVEX Nano Head oder diverse Niederleistungsverstärker, die auch bei Zimmerlautstärke schon Klangformung in der Endstufe betreiben :)

    MfG OneStone
     
  4. Dr. Haudrauf

    Dr. Haudrauf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    122
    Erstellt: 05.03.08   #4
    Also so könnte ich es machen, dann aber eine Frage: Ist das Ergebnis mit Bodentretter/Röhrenamp in leiser Lautstärke besser als ein Vox ADVT? Hab den Vox mal angespielt und fand die Cleansachen echt gut. Die fetteren Zerrsounds fand ich nichtmehr so gut. Würd da ein Bodentretter helfen?

    Hättest du da noch ein paar Beispiele?

    Danke!
     
  5. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 05.03.08   #5
    beim hybriden VOX kannst du halt die Enstufe "runterwatten".

    somit klingt der auch leise gut...
    klemm einfach noch das Vox Bulldog davor und schon haste auch was
    bretthartes ;)

    Gruß Ranganga
     
  6. Mexxa

    Mexxa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 05.03.08   #6
    Ich glaub für dich wär die perfekte Lösung der Orange Tiny Terror (15 Watt Vollröhre)
    und dazu irgend ne 1x12 box drunter das is dann n richtig geiler kleiner halfstack

    Nicht Röhre und nicht mit dem Orange zu vergleichen aber dafür billiger wäre der
    Marshall MG 15 MSII Ministack
     
  7. Dr. Haudrauf

    Dr. Haudrauf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    122
    Erstellt: 05.03.08   #7
    Welchen Vox wäre empfehlenswert, 30 od. 50 Watt?

    Bei der Lösung bräuchte ich Bodentretter oder? Die Blackheartserie wäre mit dem 15 Watt Top ähnlich nur würden mehr Einstellungsmöglichkeiten bestehen.
     
  8. achim1

    achim1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Schwoba-Ländle
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    172
    Erstellt: 05.03.08   #8
    Sollte Geld keine Rolex :D spielen, dann den hier
     
  9. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 05.03.08   #9
    Viel zu teuer...

    Epiphone, wenn du Endstufen zerre magst. Da bekommst du Übersteuerung halt nur durch die Lautstärke.

    Ansonsten mein Favourit der VOX "DA" ("AD", "ADXL" oder wie die alle heißen)
    Wobei du bei deinem Amp ja eigentlich schon einen Transistor Amp für Zimmerlautstärke besitzt.

    Röhre wird teuer bei höheren Ansprüchen (Tiny Terror... etc)

    mfg
     
  10. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 05.03.08   #10
    Wie definiers du teuer? Es gibt Amps die kosten das 10fache...

    Ich bin übrigens auch für den Orange Tiny Terror, das echt ne richtig geile Kiste, in jeder Hinsicht...anspielen lohnt!:great:

    Die kleinen Epis, Harley Bentons, und wiese alle heissen klingen mMn alle scheisse!:D

    MfG

    Andy

    PS: Viel zu teuer sagt der, der nen Triple Recti spielt ...
     
  11. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 05.03.08   #11
    Haaaaaaallooooooooooo :screwy:

    Fürs Wohnzimmer! Wie schnell kann man vergessen worums geht.. :(

    Die Endstufe sollte auf keinen Fall mehr als 5W haben, am besten auch eine Vorstufe die zerren kann.. Aber im Moment kenne ich keine kommerziellen Amps, die so was können, nur Selbstbaulösungen :mad:

    Ich kann dir folgenden Tipp geben: Fender Champ XD. Hat ne kleine Röhrenendstufe mit einer Röhrenvorstufe, aber auch noch einen Modeller drin, der anscheinend recht gut klingt.. Teste den mal an, wenn du kannst.

    Lg Stefan :)
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.03.08   #12
    Immer gern, wenn's zu besseren Lösungen und Erkenntnissen führt :D
     
  13. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 05.03.08   #13
    Es gibt noch eine Möglichkeit:

    Du kaufst dir den Röhrenamp der dir am besten gefällt (es sollte kein combo sein) und schliesst einen Power Attenuator wie diesen hier zwischen top und box!

    Der Power Attenuator verbrät die überflüssige power in wärme, und du kannst mit ner voll aufgedrehter 100Watt vollröhre zimmerlautstärke spielen! So ein Teil ist zwar teuer, aber vlt gibts ja was gebraucht!
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.03.08   #14
    Die THD Amps (in diesem Fall wohl der Univalve) sind sehr geil, flexibel in der Röhrenbestückung und haben auch den Attenuator bereits eingebaut. Nicht ganz billig allerdings und auch gebraucht kaum zu finden.

    Ansonsten eben einen Attenuator an einen kleinen 5W Röhrenamp, auch diese sind nicht ganz billig, 200 bis 400,-

    Die Vox Valvetronix sind KEINE Röhrenamps, das sind Digitalmodeller, die mit einer Vorstufenröhre eine Endstufenzerre simulieren.
     
  15. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 05.03.08   #15
    klingt aber an ner 4x12er eigentlich genauso kacke wie ohne das teil und leise gedreht ;)

    => die speaker arbeiten bei verschiedener leistung anderst.

    zum thema: vox ad15 wars glaub ich. is zwar glaub transistor aber klingt zum üben einfach nur fett.
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.03.08   #16
    kann ich so nich bestätigen. ich habe mein fireball halfstack im wohnzimmer und das klingt auf zimmerlautstärke absolut genial. bei vielen amps is das zwar richtig, dass das auf zimmerlautstärke nix wird, aber verallgemeinern kann man das nich.
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.03.08   #17
    Der neue Marshall JVM klingt auch ganz leise hervorragend, von den älteren JCMs kann man das ja nicht behaupten.
     
  18. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 05.03.08   #18
    Ich empfehle mal den Peavey JSX Minicolossal, hat eine Powersoak und daher optimal fürs Wohnzimmer. Testbericht in meiner Signatur.
     
  19. GST

    GST Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #19
  20. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 05.03.08   #20
    Edit: hat sich erledigt / GST war ein paar Minuten schneller. Ansonsten geht evtl. noch der Litte Giant mit 5 bzw. 3 Watt.

    Gruß, ElRodeo
     
Die Seite wird geladen...

mapping