Suche vollmassive slope shoulder Westerngitarre

von panterhunter, 29.10.16.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. panterhunter

    panterhunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.16
    Zuletzt hier:
    15.04.17
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.16   #1
    Hallo,

    ich möchte mir eine neue erwas höher wertige westerngitarre, ähnlich wie zum Beispiel eine Gibson J-45. Gerne auch vollmassiv.
    Beim finish bin ich offen.
    Ich hatte schonmal ein Auge auf eine Recording King Raj-126 geworfen, aber die ist in Deutschland wohl kaum zu bekommen.
    Außerdem ist die Mensur länger als bei der Gibson. Den Kompromiss würde ich aber eingehen.
    Die Gibson ist mir zu teuer.
    Würde mich über Anregung freuen.
    Vielen Dank und LG
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.577
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.288
    Kekse:
    218.123
    Erstellt: 29.10.16   #2
    Willkommen im Forum :)

    Du schreibst, die Gibson sei dir zu teuer ... wie hoch ist denn dein Budget?
    Ohne einen Preisrahmen kann man dir schlecht was Passendes empfehlen.

    "Vollmassiv" ... wichtig wäre eine massive Decke ... die Zargen spielen da nicht so eine große Rolle.
    Vollmassive Zargen und Boden haben allerdings ihren Preis.
     
  3. panterhunter

    panterhunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.16
    Zuletzt hier:
    15.04.17
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.16   #3
    Vielen Dank :)

    Das kann ich garnicht so genau sagen.
    Je nach Qualität bin ich schon bereit etwas mehr zu bezahlen (zumindest in Relation zu meiner 200 Euro Sigma, die ich im Moment habe).
    Die Recording King von der ich gesprochen habe kostet online ca um die 700 Euro. Das wäre ein schöner Preis.
    Bis maximal 8 oder 9 Hundert wäre ich bereit zu zahlen, ansonsten würde ich noch ne Weile auf eine Gibson j 35 sparen.
    Danke für die schnelle Antowort.
     
  4. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    24.768
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    19.924
    Kekse:
    244.574
    Erstellt: 29.10.16   #4
    Du kannst aufhören zu suchen :-)

    Roundsholder auf J45 Vorlage ... 599 EUR

    Hatte ich schon mal in der Hand, hat mir sehr gut gefallen (P.S. ich habe eine J45, kenne also die Vorlage sehr gut)


    [​IMG]

    Gruß
    Martin
     
  5. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.736
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.356
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 29.10.16   #5
    tu dir doch am besten den Gefallen und spare noch, bis du die 300-400,- zusätzlich hast. Dann hast du genau DIE Gitarre, die du willst und keine Zwischenlösung. Den Käse habe ich auch hinter mir gelassen; Lieber verusche ich nochmal ein paar Wochen/Monate* zu warten, als wieder mal Lehrgeld zu zahlen ;)

    Das fällt bei akuten GAS-Schüben zwar schwer, aber das Gefühl, GENAU DIE EINE zu haben ist es dann wert :great:


    *EDIT: im Moment ist eh kein Akustikgitarren-Wetter. Warte auf´s Frühjahr ;):):D
     
  6. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.577
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.288
    Kekse:
    218.123
    Erstellt: 29.10.16   #6
    Wetter für die Akustische ist mindestens 13 Monate im Jahr ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 29.10.16   #7
    Hi
    wenns auch gebraucht sein darf, wird in einem anderen Forum eine Roundshoulder angeboten
    Eine Furch aus der Vintage Serie (Hals hat ein leichtes V-Profil !)
    M.E.n. sind die Furchs aus Tschechien absolut empfehlenswert
    Hier der Link
    http://www.fingerpicker.eu/Forum2/viewtopic.php?f=16&t=27931

    *flo*
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.457
    Zustimmungen:
    3.860
    Kekse:
    51.415
    Erstellt: 29.10.16   #8
    Wie war denn der Hals für dich?
    Die Stanford hat eine Griffbrettbreite von 45mm, das ist zumindest nicht ganz schmal.
    Picker mögen das oft, wer von der Konzertgitarre kommt sicher auch, E-Gitarristen vielleicht nicht ...

    @panterhunter
    Vielleicht scannst du mal den Fragebogen, es gibt neben der Mensurlänge auch noch andere wichtige Kriterien.
    Dann lassen sich Empfehlungen ausschließen, wo du hinterher sagst, das pass doch nicht ...
     
  9. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    24.768
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    19.924
    Kekse:
    244.574
    Erstellt: 29.10.16   #9
    Die aktuelle Gibson J45 hat: 44,45 mm ...

    Den Hals bei meiner Gitarre empfinde ich als "luftig" in Bezug auf das String Spacing (also wohl auch in der 44,45 Ecke) mit einem flachen D als Halsprofil (bei Les Paul würde man R0 1960 Profil sagen) ... Akkorde greifen sich sehr gut, der klassisch überhängende Daumen des E-Gitarristen ist etwas unangenehmer ...

    Etwas mehr Platz macht bei kurzer Mensur ja auch durchaus Sinn. Der 12er Saitensatz fühlt sich recht "weich" an und die Saite schwingt entsprechend ...

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.457
    Zustimmungen:
    3.860
    Kekse:
    51.415
    Erstellt: 29.10.16   #10
    Die noch aktuellere 2017 nicht: Gibson J-45 Custom 2017
    Ich glaub da werden verschiedene Breiten gebaut, ich war noch bei einer anderen mit 43.8 gelandet und hatte das auch von der baugleichen J15 so im Kopf.

    Grundsätzlich finde ich es auch nicht zu schmal, ich dachte bei 45mm nur, dass hier oft schmälere Bretter gerade von E-Gitarristen - warum auch immer - gesucht werden.
    Der TE ist noch neu und wir habe wenig Infos von ihm, deshalb wollte ich es erwähnen.
     
  11. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    5.985
    Erstellt: 29.10.16   #11
    eine gebrauchte J-35 sollte für 800-900 drin sein... das würde ich mir überlegen , wenn Sunburst kein Muss ist.

    neulich habe ich eine Eastman Slope gepspielt die auch sehr schön war, lag aber etwas drüber, ich glaube um die 1200 ....

    grüße b.b.
     
  12. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
  13. panterhunter

    panterhunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.16
    Zuletzt hier:
    15.04.17
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.16   #13
    erstmal herzlichen Dank für die vielen Antworten.
    @frama78 Wahrscheinlich hast du recht.
    Wobei hier und da auch stimmen laut geworden sind, dass die Gibsons wohl im verhältnis garnicht mehr so gut sein sollen.
    Das sagt zumindest der kleine Gitarrenladen um die Ecke. Vielleicht auch nur weil er es sich nichtmehr leisten kann sie zu verkaufen.
    Der Grund warum ich aber jetzt schon nach einer alternative gesucht habe ist ganz einfach der, dass meine eltern miir unbedingt eine Gitarre zu Weihnachten schenken wollen ;)
    Weil ich aber dann doch am liebsten eine j-35 oder 45 hätte, überlege ich mir jetzt einfach eine The Loar LH-250 zu holen.
    https://www.thomann.de/de/the_loar_lh_250_sn_vintage_sunburst.htm
    Das wäre dann auch keine zwischenlösung die nur an der Wand hängen würde wenn ich mir ne j 35 holen würde.
    So eine art small body wollte ich auch sowieso mal für die couch und vielleicht zum mitnehmen haben.
    die müsste dann auch nicht den ganz großen ansprüchen standhalten. Das kann sie wohl bei dem Preis auch nicht.
    Kennt die zufällig jemand und kann was dazu sagen.
    Sie ist vollmassiv bei einem Preis von 428 euro. Klingt nicht uninteressant
     
  14. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 29.10.16   #14
    Die Loar LH-250 SN Vintage ist vom Preis-Leistungsverhältnis top und hat ja ganz gute Bewertungen, allerdings eine "Kleine" sprich Folkgitarre mit extrem schmalen Griffbrett (42,9 mm)

    Ich finde den Tipp von hack_meck (Beitrag #4) mit der Stanford DJ 45 interessanter, das ist aber eine von der Korpusgröße Richtung Dreadnought...ein Riesenunterschied zu der von dir verlinkten Loar.
     
  15. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    5.985
    Erstellt: 29.10.16   #15
    Die Gitarrenläden sind mit Gibson wohl nicht mehr so gut gestellt, zu den Gründen gibts glaub ich grade einen Thread im E-Gitarren-Forum...

    Letzlich ist das zwar zumindest nicht gänzlich falsch, das man bei Gibson und Martin auch was für den Namen drauflegt, aber ich denke das sinnvollste ist es das selbst nach den eigenen Ohren zu entscheiden....

    Meine Ohren sagen mir persönlich, dass grade die j-35 mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen kann.
    Spiel am besten eine an. .

    Ich spiel selbst auch keine Gibson Akustik , aber u.a. eine Larrivee, die meiner Meinung auch in der Regel ein guten Preisleistungsverhältnis haben. Deren L-Serie ist zwar mehr so ein Hybrid, aber auch noch relativ nah an einer Slope-Shoulder dran. Wirf da vll mal einen Blick auf die Einsteiger L-Serie ....

    grüße b.b.
     
  16. panterhunter

    panterhunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.16
    Zuletzt hier:
    15.04.17
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.16   #16
    @Maijunge
    Das das etwas ganz anderes ist war mir natürlich klar.
    genau das war ja dann die idee.
    Ich hole mir eine günstige andersartige gitarre, für die das geld dann aber nicht aus dem fenster geschmissen ist wenn ich mir ne j 35 hole.

    wenn ich mir die stanford hole werde ich die wahr´scheinlich nichtmehr benutzen sobald ich ne j 35 geholt habe.
    außerdem gefällt mir dSsiese art der gitarre auch ganz gut.
    Soll ja wohl zumindest optisch der Gibson l-1 nachempfunden sein, auch wenn Sattelbreite, "scale lengh"(deutsch????) natürlich was ganz anderes sind
     
  17. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 29.10.16   #17
    Okay, unter den Gesichtspunkt hatte ich das noch gar nicht betrachtet.
     
  18. bastian a.

    bastian a. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.15
    Zuletzt hier:
    17.02.18
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Württemberg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.16   #18
    Die Gibson J35 ist sehr gut, auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Verarbeitung ist sehr ordentlich, sie spielt sich gut, hat einen sehr hellen, kräftigen und ausgewogegen Klang.
     
  19. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11.357
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 30.10.16   #19
    Kann ich nur bestätigen, die J35 ist Spitze. Wobei die J15 noch n Tacken billiger ist und mich aufgrund der (heimischen) Hölzer auch sehr gereizt hat..
     
  20. panterhunter

    panterhunter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.16
    Zuletzt hier:
    15.04.17
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.10.16   #20
    @schmendrick
    über die 15ner hatte ich auch erst nachgedacht, aber dann habe ich gesehen, dass die garnicht vollmassiv ist.
    Und dafür ist sie dann schon garnicht mehr so billig. Boden und Zargen sind nämlich laminiert, das steht aber nirgendwo so eindeutig.
    Letztendlich hat mich der Klang aber auch nicht so hundertprozentig überzeugt.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping