Suche western mit cutaway, tonabnehmer bis 500 euro

pilos

pilos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
09.05.15
Beiträge
270
Kekse
344
hey leute,

danke schon mal im voraus für eure hilfe :) zum fragebogen:

1, für meine western möchte ich höchstens 500 euro ausgeben, wenns nur 300 euronen sind ist mir das aber lieber ;)

2, es soll ne western mit cutaway und tonabnehmer sein

3, ich möchte die gitarre entweder über thomann oder gebraucht kaufen

4, primär setze ich die gitarre zuhause ein, sollte aber auch bandtauglich sein, falls ich später mal in einer band spielen sollte oder alleine auf der bühne(man weiß ja nie :) )

5, zum stil: hmm schwer zu sagen, ich cover gern alle möglichen pop und rock songs , um ein beispiel zu nennen layla von eric clapton, oder naive von the kooks

6, dreadnought kommt als korpustyp in frage

7, am wichtigsten ist mir dass ich mit der western auch ohne verstärker einen fetten und vollen sound rausbekomme. und dass ich die "punkte" auf den bünden habe(also 3., 5., 7. bund usw. )

ich habe bereits eine western, nämlich die yamaha apx 500 ii. als ich sie damals im musikgeschäft anspielte mit verstärker hat sie mir sehr gut gefallen, aber wenn ich jetzt ohne verstärker spiele, misse ich diesen fetten und vollen sound ;) wahrscheinlich weil die apx 500 ii einen eher kleinen korpus und daher wenig hohlraum hat.

bin gespannt auf eure empfehlungen :)
 
S

stratopaulaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
09.12.14
Beiträge
164
Kekse
73
Ort
Köln
Die APX-Serie von Yamaha ist eigentlich auch eher für die Bühne gemacht, aufgrund des kleineren Korpus. Bist du mit der Gitarre denn zufrieden, wenn du sie verstärkt spielst? Dann könntest du diese nämlich für die Bühne nutzen und eine zweite für zu Hause ohne Tonabnehmer. So könntest du mehr Geld in Holzqualität und Verarbeitung investieren und müsstest nicht für den Tonabnehmer oben drauf zahlen. ;)

Dann gibt es im 300-500 Euro Bereich ziemlich viel Auswahl. Yamaha wird da eigentlich auch immer genannt - die kennst du ja schon. Meiner Meinung nach empfehlenswert wäre noch bspw. Art&Lutherie, die ich immer ganz gut fand. Gebraucht könntest du mit ein bisschen Glück und Geduld nach günstigen Martins Ausschau halten oder zB der Seagull S6, auch Furch ist bei dem Budget schon fast erreichbar.

Absoluter Geheimtipp ist und bleibt: selber anspielen und dann im Laden vor Ort entscheiden. Blind im Internet würde ich nur bestellen, wenn absolut keine andere Möglichkeit besteht. Wo kommst du her, wenn man fragen darf? Eventuell könnte man dir dann ein paar Läden in deiner Umgebung empfehlen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
pilos

pilos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
09.05.15
Beiträge
270
Kekse
344
ich komme aus linz in österreich. ich war schon im musikhaus danner und hab mich ein bisschen ausgetobt und probiert. aber im laden zahl ich halt immer mehr...deshalb internetkauf oder gebraucht ;)

eigentlich ist das ne überlegung wert eine ohne tonabnehmer zu kaufen, mir fällt halt jetzt direkt der vergleich wie andere westerngitarren mit tonabnehmer klangen - dass ich jetzt nicht sagen kann wie mir meine apx im gegensatz zu anderen westerngitarren gefällt....da muss ich wohl nochmal in den musikladen und testen:) danke für deine antwort übrigens
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
emptypockets

emptypockets

R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.272
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Also, auch wenn es nervt:

Was willst Du mit einem Cutawasy? Wenn ich mir nur 'mal Deine beiden Beispielsongs ansehe, da kommst Du nicht einmal in die Nähe des Bereiches eines Cutaways. Und die genannten spielen auch keine mit Cutaway!

Wenn Dir so ein Teil nur rein optisch gefällt, ok.. Halte ich zwar bei Akustik - Gitarren für absolut nebensächlich, aber egal....

Was willst Du mit einem PU? Wenn Du schreibst, dass Du zu Hause spielen willst. Es gibt gibt zu Hause eigentlich keinen vernünftigen Nutzen eines PUs. Insbesondere schon deshalb, weil PUs in der von Dir anvisierten Preisklasse in der Regel auf den Sondermüll gehören!

Verstärken musst Du zu Hause nichts und zum Aufnehmen sind diese Teile einfach zu schlecht! Wenn Du später auf die Bühnen dieser Welt springen willst, dann kannst Du immer noch nachrüsten, wenn Du Dir nicht gleich eine "richtige" Bühnengitarre kaufst.

Also: was soll es?

Steck Dein Geld lieber in eine akustisch vernünftig klingende Gitarre, die Du für 300 bis 500 € gebraucht locker kriegen solltest.

Yamaha, A&L, S&P, Tanglewood, Seagull, Cort, Sigma usw., usw..

Schau in die ebay - Kleinanzeigen und schau Dir welche an. Blindkauf würde ich Dir nicht empfehlen, da ich zwischen den Zeilen zu lesen glaube, dass Deine Erfahrung hinsichtlich A - Gitarren nicht die größte zu sein scheint.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
G

Gast 2346

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.284
Kekse
9.209
Schau auch mal bei Ibanez rein. Cort und Sigma, Yamaha und Art &Lutherie... sehr schöne Instrumente.
Die Yamaha LL, LJ und LS 16er Modelle sind gebraucht in deinem Rahmen. Ganz feine Teile!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben